Aktuell doppelte VIP-Punkte im
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Space 10497 Galaxy Explorer offiziell vorgestellt!

LEGO Space 10497 Galaxy Explorer | © LEGO Group

Ein neues Space Set für Retro-Fans: der LEGO 10497 Galaxy Explorer.

Auf der LEGO Con wurde heute der neue LEGO Space 10497 Galaxy Explorer vorgestellt. Anlässlich des 90. Firmenjubiläums wurde ja bereits seit einiger Zeit eine große Ritterburg vermutet. Am heutigen Tag stellt LEGO aber auch ein Set zu einem weiteren Classic Thema vor: eine Neuauflage des Galaxy Explorer aus der Classic-Space Welt.

Die Vorlage aus dem Jahr 1978

Der neue Galaxy Explorer basiert auf dem Raumschiff des LEGO 479 Galaxy Explorer. Dieser Bausatz ist im Jahr 1978 in den USA erschienen und wurde ab 1979 in Europa als LEGO 928 Space Cruiser And Moonbase verkauft.

Das ursprüngliche Modell beinhaltete neben dem Raumschiff auch eine kleine Basis, welche auf zwei Grundplatten basierte. In Summe Bestand der Bausatz aus 338 Teilen und vier Minifiguren.

LEGO 10497 Galaxy Explorer

Der neue Galaxy Explorer übertrifft die Vorlage teilemäßig und somit auch von den Details her natürlich deutlich. Es handelt sich hierbei auch, ähnlich wie bei der LEGO Ideas 21322 Piraten der Barracuda-Bucht, um eine Neuauflage die sich primär an Erwachsene LEGO Fans richtet. Im Cockpit und Mannschafts-Bereich sind viele kleine Details verbaut und im Heck ist, wie auch beim Original, ein kleiner Rover untergebracht. Die Oberflächen sind insgesamt deutlich glatter als bei der über 40 Jahre alten Vorlage. Trotz der deutlich moderneren Bautechniken und des größeren Maßstabs ist es Designern meiner Meinung nach gelungen den Charakter des alten Galaxy Explorer wirklich gut einzufangen. Ich persönlich bin schon sehr gespannt darauf dieses Modell zu bauen. Das Original von damals habe ich leider nicht in meiner Sammlung. Dafür bin ich dann doch etwas zu jung. 😉

Eure Meinung!

Wie gefällt euch die Neuauflage des Space Explorers? Seid ihr wie ich LEGO Classic Fans und wünscht euch mehr dieser Remakes? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

 

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

30 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wie! Der sieht fantastisch aus! Die Details im Innenraum sind großartig.

  2. Ich bin gerade wieder froh, dass ich erst vor ein paar Jahren mit LEGO angefangen habe und mir dieser Nostalgie-Kram kilometerweit an diversen Körperteilen vorbeigeht! Ich find’s weder schön, noch sonst irgendwie interessant (wie auch die Burg). Klare Maßnahme, um einer bestimmten Klientel aus der Tasche zu ziehen, aber mehr nicht…

    • „Klare Maßnahme, um einer bestimmten Klientel aus der Tasche zu ziehen, aber mehr nicht… “
      Tja, so umgekehrt kann es sein, ich merke, dass mir (abgesehen von Einzelstücken und Sets für die Kids) das meiste aktuelle kilometerweit an diversen Körperteilen vorbeigeht. So sind wir doch alle glücklich, bei der Burg bin ich noch unschlüssig, aber die ca. 80 Euro hier werden sicher investiert.

    • Hat Dir schon einmal irgendwas in der Gesamtheit gefallen???

      • Hab vor ein paar Jahren den alten Galaxy Explorer halbwegs vollständig bekommen und werde mir deshalb auch den neuen holen.
        Bei der Burg bin ich mir nicht sicher, 400 Euro ist schon krass

      • Der Typ ist fast so schlimm wie ein gewisser Held auf YouTube. Nicht ganz so schlimm, aber viel fehlt da nicht.

    • Niemand zwingt hier irgendwen, diese Sachen zu kaufen! Lass den Leuten einfach ihren Spaß!

    • Persönliche Geschmacksurteile, Unterstellungen, drastische Wortwahl, Negativität, komische Metaphern…ach egal, alles rein in den doofen Thermomix, mit dem sie alle veralbern, USB angedockt und durch die Pipeline direktemang into the Kommentarspalte, wo ich seit ich denken kann immer wieder gerne was reinmache. Schönes Schiff auch.

    • …ich als Fan der originalen Space-Serie der ersten 3 – 4 Jahre sehe das im Fazit ähnlich – hier soll mittels Wecken von Nostalgie und Kindheitsgefühlen abgezockt werden; noch dazu fehlt der modernisierten Version jeder Charme des Originals und die Space-Grundplatten (welche m.M.n. essentiell zu dem Set dazu gehören!) hat Lego sich auch gleich gespart. DAS wäre vielleicht eine kleine Sensation gewesen, wenn Lego diese wieder aufgelegt hätte, aber so… Nö.

  3. Oh ich finde es fantastisch!

  4. Das Originalset war für mich als 79er Jahrgang noch vor meiner aktiven „Kindheits“-Legozeit. Darum bin ich dafür wohl nicht so ganz die Zielgruppe. Für mich wäre eine Neuauflage des 6980 – meines ersten großen Raumschiffs – treffender gewesen, aber man kann es ja nicht allen recht machen :-).

    Dennoch finde ich es eine ganz coole Hommage und ich denke wenigstens zum einmal Aufbauen werde ich es mir wohl kaufen. Man muss ja nicht immer alles behalten 🙂

    • Bei mir (Jahrgang 81) wäre das Rescuecenter von M-Tron das Passende. Aber ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass man auf ein altes Set geht. Das ist der Anfang, ohne den es die danach nicht gegeben hätte. Und die Umsetzung finde ich hier gut gelungen. Wenn das diejenigen, die etwas mit dem Urmodell verbinden, ähnlich sehen, hat Lego alles richtig gemacht.

  5. Großartig. Von der Burg bin ich nicht so überzeugt (wegen der Form), auch wenn viel Liebe im Detail drin steckt. Hier stimmt alles, Gestaltung, genug Nostalgie, aber auch neue Bautechniken, schöne Detaillösungen und der Preis geht auch in Ordnung.

  6. Ich find´s schon cool! Altmodisch und doch modern. Aber ich werde es mir vermutlich nicht holen. Ich spare für die Avatar-Sets.

  7. Ich liebe es! Eine gelungene Hommage an den Klassiker, obwohl weit weg vom Original gebaut. Kaufe ich auf jeden Fall!

  8. Viel zu teuer – aber absoluter Pflichtkauf 😀

  9. Ich habe die alten Sachen der 70er und 80er bis einschließlich Futuron noch alle. Reizt mich mehr als die Burg.

  10. Das Original von 1978 schlummert gut verpackt in einem Karton.
    Ich glaube, ich werde den neuen Galaxy Explorer zusammen mit dem Original aufbauen.
    Mir gefällt die neue Version ausgesprochen gut.

    • Als Kind der siebziger (und nach Star Wars auch eingefleischter Classic Space Fan) finde ich es einfach nur Endgeil das so eine Hommage auf den Markt kommt. Nach ausgiebigem Vergleich mit dem Original (soweit wie bis jetzt möglich) denke ich ist es auch sehr gut gelungen. Die Details sind sehr gut und die Größe ist auch nicht zu verachten. Der Preis denke ich ist in Ordnung. Billiger wäre natürlich immer schöner.

  11. Hab das Original noch. Die Teile haben alle meine Technic Modell mit den wichtigen Spoilern versorgt! Natürlich auf Basis des Käfer-Fahrgestells, welches auch noch stolz im Keller unter dem Dartboard steht.

  12. 110€ … Are you kidding me?
    Nostalgie hin oder her, ich find das Modell auch Klasse und bin ohnehin der Meinung, dass LEGO vor dieser ganzen Lizenzmaschinerie eine bessere und kreativere Firma war und hab die Modelle damals geliebt.
    Aber der Preis ist wirklich ne Ansage. Zielt meines Erachtens nur darauf ab, bei den Fans erster Stunde nochmal richtig abzukassieren mit Retro-Charme statt Lizenz.

    Ich befürworte auf jeden Fall diesen Ansatz, zwischendurch mal solche Fan Service Sets zu veröffentlichen, aber ich kann mit dieser Preispolitik bei Lego einfach nichts mehr anfangen, gerade in Zeiten, in denen denen zahlreiche Konkurrenten auf den Markt drängen, die eigene spannende Sets veröffentlichen, meist mit weitaus besserem P/L Verhältnis.

    Trotzdem viel Spaß denen, die es sich gönnen. Das Set selbst scheint ja eine gelungene Homage ans Original zu sein.

  13. The Storytelling Brick

    19. Juni 2022 um 11:13

    Das Facelift des Raumgleiters ist LEGO durchaus gelungen 🙂 Eine gebaute Planetenlandschaft wie die Mondoberfläche beim Lunar Lander und die Sidebuilds aus dem Original wären natürlich top gewesen. Das hätte aber mit Sicherheit den Preis wieder nach oben getrieben.

  14. Ok, der wird’s werden!!
    Das Schloss ist mir leider auch viel zu teuer, aber ich war eh immer mehr der Space-Fan!! Auch wenn meine Lego-Weltraumabenteuer erst Anfang der 90er begannen (Blacktron/Space Police 2), werde ich hier zuschlagen.
    Ist bekannt, ob es das Set in freien Handel oder nur bei Lego geben wird, oder habe ich das überlesen? Würde mich nicht wundern, bei uns sind 30 Grad in der Bude… 😅🥵

  15. Ich bin ja eine der glücklichen Besitzerinnen des Originals :-).
    Das Innere der Neuauflage ist natürlich deutlich schicker und „lebensnaher“ (falls man bei Raumschiffen davon sprechen kann), allerdings fehlen mir die Bodenplatten und das kleine Kontrollzentrum.
    Der Preis ist schon sportlich … aber der neue Explorer ist wirklich SEHR schick.
    Trotzdem wird er hier wohl keinen Einzug halten. Witzigerweise hatte ich vor einiger Zeit schon für mein Original Sitze und weiteren Kleinkram bestellt, da ich es etwas aufpimpen wollte. Sollte ich mit meinen Pimp-Versuchen unzufrieden sein, dann kann man ja immer noch mal über eine Anschaffung nachdenken :-).

  16. Ich finds gut gelungen, wird sich je nach Preis sicher in meiner Sammlung finden. In den freien Handel soll es ja kommen?!

  17. Ganz große Klasse, ich bin Baujahr 77 und habe jahrelang auf Sets wie dieses oder die Löwenburg gewartet. Ja, ich könnte jetzt auch in die Preisdiskussionen einsteigen, wie sie überall geführt werden. Mach‘ ich aber nicht, ich bin froh, dass Lego diese Sets rausbringt und finde es schade, dass so viel kritisiert wird. Wems nicht gefällt, einfach nicht kaufen, erledigt.

  18. Space ist wie die Forestmen eine Serie meiner (ersten) Dark Ages.
    Trotzdem finde ich das Ding attraktiv und werde es mir zulegen.
    Hab nicht mehr zu sagen 😉

  19. Was mir gerade auffällt… das set muss ja fast/gleich groß sein wie die Discovery. Zumindest haben beide fast die gleiche Breite 32 vs.34 cm und von der Länge 52 vs.54 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.