Ab Mitternacht!
Amazon Prime Day 🛒

LEGO Technic Sommer 2021 Neuheiten: 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros und 42128 Schwerlast-Abschleppwagen

LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen

LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen | © LEGO Group

LEGO Technic Sommer 2021 Neuheiten: 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros und 42128 Schwerlast-Abschleppwagen im Bilde!

Die beiden LEGO Technic August 2021 Neuheiten zeigen sich! Sämtliche Informationen, die wir über die beiden Fahrzeuge auf den LEGO Fan Media Days erhalten haben, sind leider noch unter Embargo. Daher können wir euch derzeit „nur“ die Bilder zeigen und keine weiteren Kommentare zu den Modellen abgeben: LEGO Japan hat den offiziellen Katalog für das zweite Halbjahr hochgeladen. Vielen Dank! Einige Details sind auf den Bildern zu erkennen. Folgend die Bilder und die anhand der Katalogseiten ersichtlichen Informationen.

LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros

» 2.108 Teile
» 299,99 Euro UVP

Der 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros hat laut Katalog Powered Up Funktionen. Der Zetros hat eine Länge von 48 Zentimetern.


LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros

LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros

Zum Ausmessen des Vitrinen-Platzes: Der Benz ist 48 Zentimeter lang!

LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen

» 2017 Teile
» 149,99 Euro UVP

Die 42128 Schwerlast-Abschleppwagen kommt mit Pneumatic-Funktionen des Weges. Das Fahrzeug ist 58 Zentimeter lang.


LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen

LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen

Der Abschleppwagen hat eine Länge von 58 Zentimetern.

Eure Meinung!

Eure Meinung interessiert uns in den Kommentaren! Habt ihr einen Favoriten? Wie gefallen euch der Abschleppwagen und der Zetros?

+16

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

36 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Sieht doch nett aus. Hoffentlich funktionieren alle Technik-Features gut. Wirkt mir, wie ein Set, was Technik Fans durchaus begeistern dürfte, auch wenn ich persönlich nicht ganz an Bord mit der Farbwahl bin…

    +2
    • Ggf. wurde es weggespart. Ich finde den 42128 deutlich interessanter, da da nicht die teuren Control+ Komponenten drin sind, die ich eh schon 2 mal habe – besonders der lange Pneumatik Zylinder macht das Set sehr attraktiv.

      0
  2. Ich dachte das der Benz ein 6×6 war. Und hatte auch schon foto´s von gesehen…

    0
    • Es gab auch den 6×6 aber wegen so einer Friedenorganiation wurde der 6×6 zu einem 4×4 umgebaut, weil der 6×6 für Kriegszwecke benutzt wird.

      +2
    • Fast gleiche Teileanzahl bei doppeltem Preis. Wie teuer ist bitte die Mercedes Lizenz? Da stimmt doch was nicht. Und 300€ dafür, geht gar nicht. 150 sind vollkommen okay.

      +10
      • Da fällt mir als Vergleich der Unimog ein. Der war auch etwa in der Größe und bei 150 Euro.

        +1
      • Zumindest im Modellauto/-Bus Bereich bewegen sich die Lizenzgebühren im Schnitt im unteren einstelligen Euro Bereich je Modell.

        Hier im Fall dürfte es ähnlich sein und somit zahlt man hier eher für den Namen Lego.

        So lange aber genug Leute die Sets für diese Preise kaufen, wird der Preis auch in Zukunft ehrt steigen. Das ist aber auch im Modellbahn Bereich schon länger zu beobachten.

        Da das Set aber in den freien Handel kommt, dürfte der Markt zumindest etwas den Preis nach unten drücken.

        +2
  3. Der LEGO Technic 42128 Schwerlast-Abschleppwagen ist für mich auf Grund Pneumatik und der Farbkomposition überhaupt nichts. Schade, habe mir da was anderes erhofft.
    Der LEGO Technic 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros ist da schon eine interessanter. Es sieht nur leider nach den mittleren Reifen des Jeep Wrangler aus.

    0
    • Hi Chris,

      nein das sind nicht die Reifen von dem Wrangler. Die wären dafür viel zu klein, oder nur so groß wie die Felgen schon alleine sind.
      Es könnten die #23798 Reifen vom Claas #42054 sein mit 104mm Durchmesser.
      Weil die aber leicht anders aussehen, könnten es auch ganz neue Reifen sein.
      Als neue Traktorreifen-Version von Teil #45982 (z.B. Set #42029) mit ca. 82mm Durchmesser.
      Das stellt sich dann raus wenn wir die Inventarliste oder bessere Bilder haben.
      Die #70695 Wrangler Reifen mit 56mm Durchmesser sind das definitiv NICHT.

      0
    • Ne der Zetros hat größere Reifen als der Jeep. Der Jeep hat 16 Riffel und der Zetros 18

      0
  4. Ich hoffe das der Zetros in Europa 6×6 ist.
    […]
    weil die sieht einfach besser aus

    0
    • Links zu geleakten Bildern können wir nicht teilen. Das oben sind offizielle Bilder aus dem LEGO Katalog in Japan. Unterschiedliche Modelle sind aber sehr unwahrscheinlich. Das, was du oben siehst, dürfte auch hierzulande vorfahren. 😉

      +2
      • Mir erschließt sich nicht ganz warum sowohl der Jeep als auch der Zetros auf Traktorreifen stehen. Bei einem 40€-Set drückt man da noch ein Auge zu aber beim Zetros hätte das nicht sein müssen…
        Den Abschlepptruck scheint ungefähr die größe des Mack Anthem zu haben, das finde ich ganz gut. Hoffentlich sieht er ohne Aufkleber besser aus.

        0
  5. Technic wird immer kitschiger, wie ich finde. Der Zetros mit dem langen Radstand gefällt mir nicht und beim Abschlepptruck sagen mir die Proportionen nicht zu. Die Kabine und Schnauze sind relativ zu klein im Verhältnis zum Kranaufbau.
    Dann werde ich dieses Jahr wohl wieder kein neues Technic-Modell kaufen. Schade.

    +7
  6. Ich finde den Benz einfach preislich unattraktiv. Selbst mit guten Rabatten wird der selten für 200,- oder weniger über den Ladentisch/in den Versand gehen.
    Den Abschleppwagen finde ich da schon besser. Ich vermisse allerdings schlichte, einfache Pneumatikmodelle zum pumpen. Das gejuckel der elektrischen Pneumatik hat mich schon beim Arocs gestört.

    +1
    • Ich glaube nicht, dass der Abschlepper eine elektrisch betriebene Pumpe für die Pneumatik mitbringt (kein Hinweis im Katalog). Da ist wohl Handarbeit angesagt.

      0
  7. Einfach wieder enttäuschend für alle Technic Fans von Lego… Und auch wenn die angegebene Zielgruppe auf der Packung es nicht hergibt aber die meisten, die sich für Technic interessieren sind nun mal AFOLs. Der 42128 Schwerlast-Abschleppwagen geht ja noch von den Funktionen her auch wenn der wohl nicht motorisiert sein wird. Passt auch zum Mack Anthem von der Grösse, leider sieht der Aufbau aber überdimensioniert gross aus im Verhältnis zum Fahrzeug selbst. Und die Farbe ist Geschmacksache, hätte nicht sein müssen aber solche Schwerlast-Abschleppwagen sind meistens auffällig lackiert. Aber der 42129 4×4 MB Zetros hat mich echt schwer enttäusch nach so tollen Sets wie dem Arocs und dem Unimog. Warum muss es schon wieder ein knalliger Offroader sein, der nichts kann, ausser Fahren und vielleicht die Gänge unnötig durchschalten wie der Volvo Dumper? Man hätte einen Kran draufpacken können, einen Pflug vorne hin, irgendwas, was sich auf der Seite von MB für den Zetros auch wiederfindet. Wieso das? Ohne nennenswerte Funktion und masslos überteuert. Immerhin (ohne die unzähligen Sticker und den Aufbau) farblich ganz gut und eine tolle Basis für alle MOCer und Modder. Leider eine sehr teure Basis und mit dem neuen Control+ auch unmöglich mit coolen eigenen Funktionen kombinierbar. Enttäuschend.

    +13
    • „Warum muss es schon wieder ein knalliger Offroader sein, der nichts kann, ausser Fahren…“
      Vermutlich das er leicht genug ist das er überhaupt brauchbar fahren kann.
      In der Vergangenheit ist es ja bei mehreren Modellen passiert das die so wuchtig und schwer waren, das der Spielspaß beim fahren Draussen oder Drinnen verkümmert oder gleich verreckt ist.
      Das konnten die „Tracked Racer“ Modelle immer gut, dafür war da aber auch teilemäßig fast nichts dran.
      Was aber auffällt… Jetzt hat man auf einmal eine Handvoll ferngesteuerte Modelle im Programm..

      Der 42129 Mercedes, der 42131 CAT-Bulldozer der noch kommt. Den 42124 Geländewagen und den 42114 VOLVO A60H. Dazu noch das 42109 Top-Gear und der 42100 Liebherr.
      Zudem scheinen die 42099 Allrad Xtreme und 42095 Ferngesteuerter Stunt-Racer auch noch großflächig verfügbar zu sein.

      Das sind 8 ferngesteuerte (fahrbare) Modelle die gleichzeitig verfügbar sind. Interessant.

      +3
      • Das mit dem Gewicht stimmt schon, da muss ich dir natürlich beipflichten.
        Aber braucht es 8 ferngesteuerte (fahrbare) Sets gleichzeitig am Markt, die aber mit dem App-Zwang ohne Fernsteuerung nur einzeln steuerbar bzw. bespielbar sind? Das draussen fahren verstehe ich bei Lego sowieso nicht, aus meiner Sicht sind die Sets nicht dafür gemacht und eher schade drum. Drinnen ja. Aber als RC-Racer sind die Lego Sets sowieso viel zu langsam und keine wirkliche Alternative. Vor allem sollte man sich aus meiner Sicht bei den Technic Sets lieber auf das Wesentliche mit coolen Funktionen konzentrieren, was ja eigentlich der Grundgedanke ist. Lieber mit der Elektronik z.B. einen Kran, Kipper und Stützen bedienen als nur fahren zu können. Und das Fahren für die kleinen Racer aufheben, die nichts anderes können müssen. Aber ja, das ist nur meine Sicht. Früher konnte man sich zum Teil fast nicht entscheiden, welches Set einer Technic-Welle man kaufen will. Heute fragt man sich, ob man überhaupt eines kaufen soll. Kein Wunder steigen die Preise für die „guten“ alten Sets wie Arocs, Claas Xerion, 42009, Unimog, usw. immer mehr ins Unermessliche an. Das zeigt sich auch bei den (nicht gefaketen oder gekauften) Bewertungen im Lego-Shop. Sei es drum, wieder ernüchternd dieses Jahr.

        +6
  8. Ich finds toll, dass es mal wieder Pneumatik gibt. Modellfarben sind so lala, aber Abschleppfirmen haben selten schicke Farbkombinationen.
    Persönlich mag ich ja das Powered Up gar nicht. Und wenn einem das nichts wert ist, scheint der Wert des Mercedes unglaublich hoch. 300€ kann ja jeder für sich umrechnen, aber mir fällt es schwer, über 100€ für Spielzeug auszugeben. Und 300 ist einfach mal ne Marke.

    +3
  9. Der Tow Truck ist m.M.n. echt schön geworden. Farbwahl, Aussehen, Technic d.h. Pneumatic und der Maßstab gefällt mir sehr.

    Was ich aber überhaupt nicht mehr verstehen kann:
    Was ist mit den Designern, oder LEGO los?
    Die nach vorne offenen Kotflügel hätten mit 4 orangenen Liftarmen 1×2 mit Achsloch und 2 3er Achsen gefixt werden können. Damit man nicht in der Front in die leeren Löcher blicken muss.
    Jungs, das sind 6 popelige Teile mehr. Was soll das?

    Alternativ hätte man die blauen 1×8 Fließe an der Motorhaube auch noch nach vorn schieben können und mit einer 1×2 oder einer 1×3 Fließe und einem Technic-Pin 1/2 nach hinten verlängern. Das wären nochmal nur 4 Teile mehr, aber die Motorhaube wäre bis ganz vorne dicht und geschlossen.
    Begreife ich nicht. Wie man so viel Liebe in das Design stecken kann, und dann die letzten Krümel für den Feinschliff wegwirft oder verweigert.
    So ein Pfusch törnt mich echt ab.

    Aber das taucht immer wieder auf. Den Schönen Jeep Wrangler hat man auch schon so verhunzt, indem man seitlich ein 7×3 Noppen großes Loch von „Motorraum“ nicht mit 2 3×4 Fliesen und 2 3×3 Platten plus 8x Pins 1/2 verschließen wollte.
    Wenn das Regal auf dem er steht durch den Motor durchscheint, ist es scheinbar optisch schöner aus der Sicht Billunds.

    Der Mercedes rührt mich nicht so an. Sieht nett aus, aber muss ja aufgrund des Truck Trail Themas hinten leer sein. Im Endeffekt ein schönes ferngesteuertes Auto „light“ zum Mocen, wenn einem der Preis dafür egal ist. Wem es gefällt, der soll daran seine Freude haben.
    Zudem dürfte der „hoffentlich?“ wegen des eher leichten Gewichtes besser fahren als der 42070.

    +2
  10. Vielen Dank für die Bilder 🙂

    farblich finde ich den Abschleppwagen nicht 100% gelungen von den Funktionen aber sehr schön.
    Wohl motorisierte absenkbare Stützen, ein Doppelhaken hinten dran, klasse 🙂
    Pneumatik auch noch dabei, vielleicht auch motorisiert angetrieben?

    Ordentliche Teileanzahl zu einem, wenn noch motorisierungen mit einspielen, wirklich verünftigem Preis.

    Der Zetros, naja bei einem Lizenzprodukt hatte ich mich sehr gefreut, gerade bei Mercedes-Benz.

    So war in der Vergangenheit der Unimog und Arocs doch wirklich klasse.
    Beide, für ein Lizenzmodell sehr attraktiv vom Preis, den Teilen und auch den Massen an Funktionen!
    Der Zetros, so scheint es mir bietet nur eine Fernsteuerung des Fahrzeugs?
    Sonst keinerlei Funktionen. Und das bei 300€ dafür auch sehr wenig Teile, das ist schon arg überteuert. Gleiche Richtung wie der Fernsteuerbare Buggy und TopGear Auto.
    Kleine Ferngesteuerte Autos mit wenig Teilen für über 100€.

    Da war der Tracked Racer mit dem klassichen Power Functions ja fast ein Schnapper dagegen.

    Mir erschließt sich die Preisfindung absolut nicht.
    Da würde ich gerne mal bei Lego anfragen wie sie auf die Preise kommen.
    Der Abschleppwagen is Preislich ja sehr interessant und auch von den Funktionen. Bietet sogar noch mehr Teile als der Zetros kostet aber nur die Hälfte.

    Der Volvo Knickgelenklaster von letztem Jahr hatte doch ein einigermaßen passables Preis/Leistungsverhältnis und wenigstens eine Coole Funktion und war auch voll Ferngesteuert mir unterschiedlichen Gängen. Dabei 50€ günstiger als der Zetros.

    Viele Grüße

    +2
  11. Sehr , sehr schade, das der Zetros nicht als 6*6 erscheint.Lego plant Mal wieder an den Fan’s vorbei.
    Der Schwerlastabschleppwagen gefällt mir persönlich sehr gut.
    Ich würde beide kaufen und dem Zetros noch ne dritte Achse verpassen.

    +2
  12. Die Modelle an sich sind gelungen, aber die Farbkombinationen würde ich eher unter „gewagt“ einordnen. Da müsste man mich schon mit mehr als 30% ködern – und selbst dann wäre die Begeisterung nicht sehr groß. Schade, an sich eigentlich gut gemacht.

    0
  13. Wow, der Zetros ist einer meiner absoluten Lieblings Trucks. Aber 4×4?? Echt jetzt? Und dann noch die Farbe. In weiß würde der was her machen.
    Da gibts andere Klemmbaustein Sets, die eines Mercedes würdiger sind.

    0
  14. Wie unterschiedlich die Meinungen hier doch sind.
    Mir persönlich gefällt der Zetros zwar von den Farben her ganz gut aber sonst mag ich ihn nicht. Zu langer Radstand und besondere Funktionen entdecke ich nicht,
    Ganz anders der Abschleppwagen. Den finde ich echt klasse und preislich passt dieser auch für mich. Mit den Farben kann ich auch ganz gut leben. Ist mal was anderes,

    +1
  15. Den Tow Truck finde ich klasse.
    Endlich wieder Pneumatik 🎉
    Es ist ja schon gefühlt ne Ewigkeit her das es das gab.
    Beide Modelle haben ihren Charme.
    Ich werde mir beide auf jeden Fall holen.
    Über die Preise mache ich mir keine großen Gedanken. 30% sind im freien Handel immer drin.
    Ich freue mich also schon auf beide Modelle.

    0
  16. Wenn ich die neuen Trucks vom Erscheinungsbild her mit dem Black Cat Truck von 1996(!) vergleiche, erscheinen die jetzt recht lieblos „hingeklöppelt“. DAS ist nicht mehr die gute, alte Qualität!
    Fazit: Nix wie weg!

    +2
    • Ansichtssache. Ist halt anders. Worin besteht auch der Sinn, Altes zu wiederholen, sofern es nicht von vornherein als lediglich Wiederauflage geplant wird?

      0
  17. Der lange Radstand des Zetros entspricht dem Original. Die Hinterachse wird ein sperrdifferential haben. Wer weiß, vielleicht ja sogar auch die Vorderachse und vielleicht sogar beide zueinander. Da wird schon noch mehr hinterstecken. Und das würde dann auch den Preis erklären. Der natürlich so nicht bezahlt werden muss.

    0
  18. 299,-€ für 2.1k Teile… 👌😂

    0
  19. Meine meinung ist einfach-zu teuer.

    0
  20. Also wenn der Zetros n fetten Camperaufbau mit Innenleben hätte, wäre das Modell klasse, aber so nackt und nichts auf der Ladefläche? Wofür soll ich denn bitte 300€ bezahlen? Die spinnen doch.

    0
  21. Kann nicht sagen warum, aber der Zetros wirkt auf mich, wie der direkte Nachfolger vom 42070

    +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
ukonio media GmbH, Inhaber: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Inhaber: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.