LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Ab 18. September vermutlich 10 Uhr
» Lebkuchenhaus 10267
» Imperialer Sternzerstörer 75252

LEGO Tower Bridge 10214: Alternatives Modular Building im Review

Neue Nachbarn! | © Markus Beck

Die LEGO Tower Bridge 10214 lässt sich dank Anleitung eines Baumeisters in ein Modular Building verwanden: Gastbeitrag von Markus.

Vor knapp zwei Wochen habe ich über die Möglichkeit berichtet, die LEGO Creator Expert Tower Bridge 10214 in ein Modular Building zu verwandeln. Markus Beck hat sich der Sache angenommen: Im Bild oben ist zu sehen, wie das alternative Modell seinen Platz neben dem Amerikanischen Diner 10260 fand, das ich vor wenigen Tagen ausführlich vorgestellt habe. Die Tower Bridge im Wandel – vielen Dank, Markus! Andres


Tag 1

Zuerst musste ich meine Tower Bridge abbauen. Nur wie geht man da am Klügsten vor? Wie sortiere ich die Teile? Was gibt es Mittags zu essen, wenn ich meiner Mutter alle Tupper-Schüsseln weg nehme? Schlussendlich habe ich einfach von oben nach unten abgebaut, nach Farbe sortiert und fast alle Tupper-Schüsseln aus der Küche entwendet.


Der Abbau war mühsam, ich konnte mich nicht mehr daran erinnern, einst so viele kleine Steine verbaut zu haben. Na ja, die Farbvielfalt half auch nicht gerade dabei, meine Motivation zu steigern. Doch dann nach einer Stunde drucken per WLAN lag die Bauanleitungen für das neue Gebäude vor mir und meine Motivation schoss schlagartig nach oben. Also nochmal Gas geben und die letzten paar Steine abbauen. Nach sechs Stunden war es dann vollbracht, die Tower Bridge war besiegt und lag nun farblich sortiert in ihren einzelnen Bestandteilen vor mir. Verdammt es war wohl doch ein Fehler, nur so grob zu sortieren. Doch der Tag neigte sich dem Ende entgegen und ich war froh, dass ich so weit kam.


Tag 2

Endlich: Der Aufbau kann beginnen. Seite 1 der Bauanleitung aufgeschlagen und gleich mal festgestellt, dass es ein großer Fehler war, Papier zu sparen und zwei Seiten auf ein Din-A4-Papier zu drucken. Fazit: Man erkennt absolut gar nichts und 74 Seiten Papier waren für die Tonne.

Also das Smartphone herbeigeholt und von dort die Bauanleitung verwendet, der Aufbau konnte beginnen. Bereits nach den ersten zehn bis zwölf Bauabschnitten musste ich mich erneut zitieren: „Verdammt, es war wohl doch ein Fehler, so grob zu sortieren.“ Nun ja, ich kämpfte mich durch die gefühlt 10.000 sandfarbenen Steine. Zudem stellte sich heraus, dass die Bauanleitung doch recht erfrischend übersichtlich war und einfach zu verstehen schien. Doch der Schein war nur von kurzer Dauer, da sich dies zwischen den Bauabschnitten 12 bis 74 doch nochmal änderte. Teile, die schweben und Teile, die einen Platz wollten, jedoch war nicht ersichtlich, für welchen Platz sie vom Erbauer vorgesehen waren.

Kurz ein oder zwei Zeilen zum unteren Stockwerk: Das Stockwerk enthält eine doch sehr detailreiche Konditorei mit Torten und kleinen Muffins, eine Theke und eine Art Bistro. Natürlich wurde auch an eine Treppe zum nächsten Stockwerk gedacht. Ich finde es sehr schön und durchdacht. Der Aufwand bis hier hin hat sich also schon Mal gelohnt.

Tag 3

Am Wochenende hatte ich genügend Zeit, dass Modular fertig zu stellen. Relativ zügig ging der Aufbau von Stockwerk zwei und drei voran, die Teile in meinen Tupper-Schüsseln wurden immer weniger und mir fiel das Finden von Teilen einfacher.

Ein paar Zeilen zum mittleren und oberen Stockwerk: Wow! Endlich einmal ein Museum bauen und dann auch noch mit Dinos! Da schlägt mein LEGO- und Dino-Herz doch gleich höher. Und nicht nur das, endlich mal eine Galerie, die einen riesigen Raum erzeugt und so das Museum noch pompöser wirken lässt. Die beiden Stockwerke ließen sich außerdem um einiges einfacher bauen als das Erdgeschoss. Und es fanden sich in der Bauanleitung auch keine Fehler mehr.

Das Modular passt perfekt in die Stadt und zu den anderen Modular Buildings. Über den Gehweg, der ohne flache Fliesen auskommen muss, kann ich hinwegsehen. Es sind eben Pflastersteine und das Museum ist der Beginn einer Altstadt.

Eine Kleinigkeit jedoch hab ich zu bemängeln: Es werden für das Gebäude in etwa zehn weiße Platten (2×4) benötigt, da aber nur zwei dieser Platten im eigentlichen Set vorhanden sind, musste ich hier auf private Bestände zurückgreifen.

Fazit

Dieses Modular Building ist ein sehr schönes und einfallsreiches Gebäude mit sehenswerten Details. Es passt sehr gut zu den anderen Modulars und bereichert jede Stadt, da es bis dato noch kein Museum gab. Die Fassade ist sehr detailreich gestaltet und ist ein echter Blickfang. Der Aufbau jedoch erwies sich als schwierig und kompliziert. Ich würde den Zusammenbau nur erfahrenen LEGO-Fans empfehlen, die viel Geduld mitbringen. Eine besondere Bautechnik, die ich so noch nicht kannte, wurde nicht angewandt.

Nun, ist es das wirklich wert, die Tower Bridge für ein modulares Gebäude zu „opfern“? Ich sage ganz klar ja! Jeder, der sich an seiner Tower Bridge satt gesehen hat und gerne seine Stadt erweitern möchte, dem kann ich nur empfehlen, sich an dieser Alternative zu versuchen.

Hinweis: Zusammengebaut erhält keine Provision bei möglichen Käufen der Anleitung, dieser Artikel ist ein reiner Fan-Service.

10214_Alternative_build image

Würdet ihr eines eurer Kauf-Sets zerlegen, um ein alternatives Modell zu bauen? Was sagt ihr zu diesem Bauwerk? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

11 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich habe mir am Samstag die Tower Bridge relativ günstig geschossen um dieses Set zu bauen 🙂
    Ich werde mir allerdings erst die Brücke anschauen um danach dieses Gebäude zu bauen. Allerdings werde ich den Bürgersteig den normalen Modulars anpassen. Ansonsten freue ich mich darauf und vielen Dank für dieses Review. Das hat mich noch weiter bestärkt, das Haus zu bauen 🙂

  2. Da ich meine Tower-Bridge sowieso zerlegt habe (Grundreinigung wurde nötig), bietet sich das MOC-Modell ja direkt an 🙂
    Frage: was kostet denn die Bauanleitung?

  3. Meine Tower Bridge würde ich dafür wahrscheinlich nicht zerlegen. Aber das Set ist interessant und man bekommt die Bridge bestimmt auch irgendwo günstig als gebraucht. Wenn es komplizierter ist, dauert es ebend etwas länger. Das fertige Produkt hat aber dafür auch was. Habe ich es richtig rausgelesen, daß die Bauanleitung in Teilen etwas fehlerhaft ist? Dann sollte man vielleicht Rückmeldung geben, daß die Anleitung korrigiert werden kann? Ansonsonsten ist der Bericht schon toll und macht Appetit darauf. Wo findet man die Bauanleitung?

  4. Die Anleitung findest du auf Rebrickable.com 😉

  5. Toller Bericht – den wohl nicht alle lesen sondern nur Bildchen gucken, ich kann mir die Fragen zur Bauanleitung (woher, wie teuer,…) nicht anders erklären. Ist ja im Artikel verlinkt…
    Die Tower Bridge ist gebraucht schon für ca. 150 Euro zu bekommen. Ich würde 20-30 Euro drauf legen und ein Neuwarenangebot abwarten.

    • Auf Fragen, die im Artikel klar und deutlich beantwortet werden, gebe ich persönlich in den Kommentaren zumeist nicht ein. Markus hat sich hier große Mühe gegeben und alles genau beantwortet. Aber das unterstreichst du ja auch. 🙂

    • @Hotte – den Link zu flickr.com und von dort zu rebrickable.com habe ich natürlich im Text gefunden (kann trotz Brille lesen) … aber dort steht nicht, was die Anleitung kostet OHNE dass man sich dafür zuerst anmelden muss. Daher meine Frage hier im Forum 🙂
      (oder es steht doch dort … dann bitte Hinweis, dann brauch ich ne neue Brille)

      • Leider kann man den Preis ohne Anmeldung nirgends einsehen und ich denke die Brille funktioniert einwandfrei ? Ich denke Hotte meinte das bestimmt nicht böse ?
        Lg

  6. So ich hab es auch getan. Tower Bridge gekauft und einmal aufgebaut. Dann wieder zerlegt und nun ist das modular fertig. Sehr schönes mod wird meine Stadt bereichern.

    Die Anleitung ist teilweise etwas Tricky. Und ein paar Dinge werde ich vielleicht noch anpassen so wie ich auch schon die Straßenlaternen geändert habe.

    Kann es aber nur empfehlen wenn man zu seinen modulars noch ein Eckhaus benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.