Neu erhältlich:
10293 Besuch des Weihnachtsmanns
Charles Dickens GWP ab 150 Euro

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Vidiyo legt eine Pause ein: Hidden Track ab 2023?

Robo HipHop kommt angerollt | © Frauke Paetsch

LEGO Vidiyo legt eine Verschnaufpause ein. Im Herbst kommen keine neuen Sets auf den Markt. Jedoch soll es eine Zukunft geben: Alle Infos.

In umfangreichen Reviews hat euch Frauke alle aktuellen LEGO Vidiyo Sets vorgestellt, darunter auch die 43115 Boombox. Kurzfristig werden sich nun im Herbst keine weiteren Bausätze mehr hinzugesellen. LEGO möchte das Theme in enger Absprache mit Universal überarbeiten. Neue Sets sind für das Jahr 2023 angedacht. Alles liest sich etwas schwammig. Und klar scheint zu sein: Gut verkauft hat sich die Reihe bislang nicht. Rabatte von über 50 Prozent stellten sich selbst bei Sets der zweiten Welle schnell ein. Das nun dennoch an einer Zukunft gearbeitet wird, zeigt: Das Lied ist noch nicht zu Ende. Womöglich wird schlichtweg eine neue Tonart gewählt. Die App jedenfalls soll neu „instrumentalisiert werden“. Folgend das offizielle und automatisch übersetzte Statement von LEGO. Eure Meinung zum Thema interessiert uns wie immer in den Kommentaren!

Statement von LEGO

Wie Sie wissen, haben wir im Januar LEGO VIDIYO auf den Markt gebracht, um mit Kindern auf eine völlig neue Art und Weise in Kontakt zu treten, indem wir Musik, digitales Spiel und LEGO Bauen auf eine lustige und einzigartige Weise miteinander verbinden. Das Produkt hat sich während der Entwicklung sehr gut bewährt und wir haben sehr positives Feedback von den Kindern und Familien erhalten, die damit gespielt haben.

Wir haben eine positive Resonanz auf die Markteinführung erlebt, aber wir haben auch Feedback von Leuten erhalten, dass wir das Spielerlebnis über die App, BeatBits, Musik und Minifiguren noch einfacher gestalten könnten. Wir nehmen das auf und werden zusammen mit der Universal Music Group im Jahr 2022 einige neue Ideen testen, um dann im Jahr 2023 und danach neue Spielerlebnisse zu veröffentlichen.

LEGO VIDIYO ist nach wie vor erhältlich, die aktuellen Produkte werden weiterhin in den Geschäften verkauft und weltweit vermarktet, und wir werden dieses fantastische Spielerlebnis weiterhin unterstützen, einschließlich neuer Updates und lustiger Herausforderungen für die App, um Kinder zum kreativen Erstellen von Musikvideos zu inspirieren.

Wir danken Ihnen für Ihre anhaltende Unterstützung der Marke LEGO und hoffen auf Ihr Verständnis für diese Entscheidung.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

11 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Man möge von dieser Themenreihe und der App halten, was man will, aber die Figuren sind einfach Klasse. Lg

  2. Viele haben sicher gerade die Preise verschreckt. Für mich war die Reihe von anfang an nichts, viel zu schrill für mich. Aber die Preise sind halt echt übertrieben mit 20 Euro für am Ende quasi auch nur eine Sammelfigur. Ja klar, man bekommt die komische Box aber außer als Aufbewahrungsbox fällt es mir schwer wirklich viel Potential in den Teilen zu sehen.

    Alles in allem nicht überraschend für mich und wäre es keine Kooperation mit Universal, dann würde die Reihe vermutlich für immer verschwinden. An Rabatten zeigte sich auch, dass sich die Dinger selbst mit 50% hier in Leipzig zumindest kaum bewegt haben…

  3. Für die Reviews habe ich mich ja sehr intensiv mit den Sets und der App beschäftigt – und viele Schwächen aufgezeigt. Die Idee hatte mich eine Zeit tatsächlich fasziniert. Inzwischen habe ich die App seit Wochen nicht mehr benutzt und auch meine Tochter hat nicht danach gefragt, obwohl wir beide bei den Reviews viel Spaß hatten. Das zeigt den „Nachhaltigkeitsfaktor“.
    Trotzdem denke ich, dass man aus dem Thema was machen könnte. Wenn LEGO die Pause wirklich nutzt, bin ich sehr gespannt wie und ob es mit VIDIYO weitergeht.

  4. Uff, die Musik Scherze waren aber nicht happig 😅 ich fand zumindest die Figuren super und wünsche mir das es dahin gehend in 2 Jahren mehr gibt.

  5. Mal davon abgesehen, dass das Statement nur das übliche blutleere Blahblah einer PR-Abteilung ist, die kurz vorm Wochenende auf dem falschen Fuß erwischt wurde, kann ich nicht sehen, wie jetzt alle Welt anderthalb oder zwei Jahre warten soll, bis es weitergeht. Als Marke ist VIDIYO verbrannt und das Konzept nicht zu retten. Ein Relaunch kann eigentlich nur unter neuem Namen und neuer Prämisse gelingen. Schließlich kann man abgefahrene Figuren auch unter anderem Namen unters Volk bringen. Ansonsten kommt eigentlich nichts davon unerwartet. Bei den wirklich komplett irren Preisen für die BeatBoxen, dem ganzen Zirkus um die Sammelserien mit den Kartonverpackungen, der mageren Auswahl an ebenso teuren Sets und dem ganzen Ärger mit der App wäre so oder so vermutlich nach der üblichen Mindestlaufzeit von zwei Jahren so oder so Schluss gewesen. Dass das jetzt so schnell passiert zeigt nur, wie wirklich desaströs der Verkauf gelaufen sein muss.

    • Übliche Mindestlaufzeit? Gibt es bei LEGO soetwas wirklich? Die Monster Fighters verschwanden bereits 2012 nach nur einem halben Jahr (bin mir nicht sicher, ob die wirklich in zwei aufeinander folgenden Katalogen gelistet waren). Ich finde die Reihe super, bin aber definitiv nicht die Zielgruppe. Bei Hidden Side hat hatte man dann einen längeren Atem bewiesen bevor man erkannte, dass die Verkaufszahlen nicht besser werden. Aber Rabatte von über 50% für LEGO im stationären Spielwarenhandel (wie jetzt bei VIDIYO) habe ich vorher auch noch nicht gesehen. Das ist doch der deutlichste Beweis dafür, wie schlecht die Reihe läuft.

  6. Wenn Lego keinen großen Deal mit Universal Music eingangen wäre, würden sie die Serie wohl komplett einstampfen. Wenn man in dem Statement zwischen den Zeilen liest, hat Lego einen Vetragspartner mit den Verkaufszahlen total enttäuscht und muss jetzt innerhalb eines Jahres was neues aus der Trickiste zaubern. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen wie sie das anstellen wollen, denn ich bin mir ziemlich sicher dass Vidiyo mehr als ein Jahr in Entwicklung war.
    Ich weiß zwar nicht was Lego unter positiver Resonanz bei der Markteinfühurng versteht, denn bei den Geschäftern in meiner Nähe liegen die Sets seit dem Start wie Blei in den Regalen, aber vielleicht konzentrieren sie sich darauf was in der Serie gut war und bieten die Minifiguren zu einem vernünftigen Preis in den normalen Sammelserieverpackungen an.

    • Ich kann mir ebenfalls nicht ganz vorstellen, wie eine Reihe basierend auf diesem Konzept funktionieren soll. Was man machen könnte, wenn die jeweiligen Künstler ein OK geben, wäre eine Minifigurenserie mit bekannten Musikern. Aber sonst fiele mir nichts ein, was interessant genug wäre für eine ganze Reihe an Sets.

      Mit den verschiedenen Bühnen haben sie sich schon Mühe gegeben alles rauszuholen aber der Spielwert so einer Bühne ist halt nicht so richtig hoch.

  7. Ich gehe davon aus, dass das Konzept an vielen Stellen einfach verdamt war, zusammen zu brechen, was bei Bausteinsets ja immer schlecht ist, aber es gab einfach viel zu viel was vom Kauf abschreckte:

    1.) Die App: Diese war Anfangs sehr verbuggt und Absturzgefährdet, außerdem extrem ressourcenhungrig, ich habe sie mit einen 200€ Android-One-Gerät, dem Nokia 3.4 nicht flüssig zum laufen bekommen. Welches Elternteil gibt denn freiwillig sein Smartphone an die Kinder bzw. kauft seinen Kindern Geräte jeseits der 200€-Marke?

    2.) Die Funktion: Im Grunde gab es gar keinen Grund sich ein Set zu kaufen, die App funktioniert auch 1A-Tadellos ohne auch nur einen einzigen LEGO Stein zu besitzen, wenn man mehr will, scannt man halt die Promo-Fotos, reichen völlig zu das die App denkt man besitzt wirklich ein Set.

    3.) Die nicht vorhandenen Sets: Zum Release der Reihe gab es gar keine Sets für Vidiyo, diese wurden erst im Juni nachgeliefert und 20€ für eine Figur mit ein bisschen Schnickschnack würde ich nicht jetzt als LEGO-Set bezeichnen. Entweder man hätte die komplette Reihe erst im Juni zusammen mit den Sets released, oder die Sets von Anfang bringen müssen. Was ist denn das schlimmste an einer LEGO-Themenwelt? Natürlich wenn sie gar keine Sets hat.

    4.) Der Preis: Absolut unglaubliche Preisgestaltung der Sets und Figuren, 20€ für eine Figur und ein paar Fließen ist einfach unverschämt, selbst für LEGO-Verhältnisse. Einfach die Lizenzkosten von Universal auf die Kunden abdrücken wäre ja schon frech genug, sich aber gleichzeitig auch noch ein bisschen mehr dazu zu gönnen ist unverschämt. Auch die Preise der Sets sind extrem unverschämt, gerade weil auch diese durchaus sehr viele Fließen enthalten, also Produktionskosten im 0,0001 Centbereich. Vedes hat die Sets dann einfach gerne mal mit 20-30% Rabatt im Juni in den Markt gedrückt, im Juli dann gerne auch mal mit 50% oder mehr, hauptsache weg das Zeug.

    Allerdings gibt auch durchaus ein paar sehr positive Dinge, die ich gerne bei Figuren und neuen Sets sehen würde:
    – Kein einziges Set enthält auch nur einen Aufkleber, es ist wirklich alles bedruckt
    – Die Figuren sehen sehr Originell aus und zeigen das die LEGO-Leute schon noch sehr viel Kreativität haben

    Ich bin mir auch nicht sicher ob Vidiyo gleichzeitig ein Testballon war, um zu schauen wo hoch man mit den Preisen noch gehen kann. Wenns halt scheitert, wird die Reihe eingestellt, ohne große Verluste. Bei nen Star Wars oder Harry Potter kann man sich so einen Test schlicht nicht erlauben, wenn man diese Serien versaut, ist sehr viel Umsatz futsch.

  8. Wer die Minifiguren mag, sollte jetzt zuschlagen, da die Sets sehr stark rabattiert sind. Bei Real Hamburg hab ich die 20 € – Boxen für 9 € gesehen 🙂 Für mich interessant sind die zahlreichen bedruckten 2 x 2 Tiles, aber dafür geb ich keine 9 € aus. Es war m.M.n. von Anfang an klar, dass diese Sets floppen würden. Ja, man kann lt. Henry von der Klemmbausteinlyrik viel mit der App machen, aber da man die Clips nirgendwo teilen kann, verlieren die Kids schnell die Lust. Und schließlich ist der Preis auch schlicht zu hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.