In der Pressevorführung konnte ich „The First Avenger: Civil War“ bereits sehen. Wie „schlagen“ sich die drei bisherigen „Captain America 3“ Lego-Sets – wurden sie gut umgesetzt?

Bis dato sind drei Lego Sets zu „The First Avenger: Civil War“ erschienen. Der Film startet am 28. April in den deutschen Kinos, und so viel sei verraten: Dieser Marvel-Film ist mitreißend, packend, pointiert und perfekt inszeniert. Alle Freunde von Superhelden-Filmen können sich auf was gefasst machen.

Doch können wir im Kinder- oder Arbeitszimmer den Film anhand der neuen Lego-Sets auch nachspielen? Nun, um es in Bezug auf die Sets Jagt auf Black Panther – „Black Panther Pursuit“ – (76047) und „Crossbones gefährlicher Raub – „Crossbones’ Hazard Heist“ – (76050) kurz zu machen: Szenen aus dem Film geben diese Sets nicht wieder. Oder aber, mich hat die Bilderwucht so gepackt, dass ich womöglich etwas übersehen habe. Ein markantes Szenario stellen diese beiden Sets samt Flieger und kleinem Geländewagen aber gewiss nicht da.

Ganz anders sieht es da beim Superhelden-Einsatz am Flughafen – „Super Hero Airport Battle“ – (76051) – aus: Ohne hier zu sehr zu „spoilern“, aber auf dem Rollfeld des Flughafens in Leipzig (es wird lustigerweise im Film suggeriert, es sei Berlin) geht natürlich die Post ab. Aber so was von.

Ein Tower kommt ebenfalls vor, hat mit dem im Set aber recht wenig gemein. Der Funktionsumfang des Towers im Set ist – im Vergleich zum Blockbuster – frei erfunden – und dennoch löblich.

Über den „geschrumpften“ Quinjet wurde schon viel geschrieben, doch im Film macht der Flieger tatsächlich einen kompakteren Eindruck als in den vorangegangenen beiden Avengers-Filmen.

Das gelbe Fahrzeug wiederum, das die Gepäckstücke transportiert, ist ebenfalls eine Fiktion und kommt in diesem fiktionalen „Captain America“-Film nicht vor. Oder das Vehikel fährt womöglich einmal von mir unbeobachtet durch das Bild. Wenn, dann aber ganz am unteren Bildrand.

Transporter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Transporter | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Umfang an Minifiguren ist derweil großartig: Captain America, Iron Man, der Winter Soldier, Scarlet Witch, Agent 13, War Machine, sowie Ant-Man und Giant-Man sind mit von der Partie. Eine Ant-Man Minifigur in „Realgröße“ wäre noch löblich gewesen.

Gigantisch! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Gigantisch! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com




Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Dass in einem Set nicht alle Superhelden des Films beigegeben werden, ist verständlich. Aber jeder, der den Kracher auf der großen Leinwand ansieht (und das sind hoffentlich viele), wird spätestens dann wissen: Eine Superhelden-Figur fehlt besonders. Al jene, die den zweiten Trailer gesehen haben, wissen bereits, wen wir meinen.

Bleibt die Hoffnung auf das Set 76067, das womöglich im Sommer erscheint und just jene eine Minifigur enthält.

Und so bleibt unter dem Strich festzuhalten: Ein wenig schade ist, dass diesem überragendem Film keine herausragenden Sets zur Seite gestellt wurde – sondern eher schöne bespielbare Sets, die „The First Avenger: Civil War“ aber nur bruchstückhaft wiedergeben. Wobei alleine Giant-Man den Kauf des Flughafen-Sets rechtfertigt. So, ich muss jetzt schweigen. 😉