Hausboot gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO 18+ 10290 Pickup im Review

LEGO 18+ 10290 Pickup | © Gerhard Eder

LEGO 10290 Pickup im Review: Ein Vintage-Pickup in Dunkelrot, ein stiller Star des LEGO-Jahres 2021?

In diesem Review widme ich mich einem weiteren 18+ Set, dem LEGO 10290 Pickup. Anders als die Fahrzeuge der letzten Jahre kommt dieses Set gänzlich ohne eine Lizenz aus. Das erinnert mich fast ein wenig an Model Team aus den 90ern. Auch die Farbe finde ich persönlich schon einmal recht spannend und für ein Fahrzeug, das an die amerikanischen 50er Jahre Pickups erinnern soll, auch recht passend. Sehen wir uns das Set jetzt einmal genauer an.

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Die typische 18+ Box ist auch bei diesem Modell mit schwarzem Hintergrund gestaltet und nicht sonderlich spektakulär.

Die Box – Vorderseite

Auf der Rückseite wird hauptsächlich auf die saisonalen, landwirtschaftlichen Waren eingegangen, die im Set mit aufgebaut werden.


Die Box – Rückseite

Die 1677 Teile sind in acht Bauabschnitte unterteilt. Etwas schade finde ich, dass die großen transparenten Teile für die Scheiben nicht separat abgepackt wurden. Dadurch passiert es häufig, dass sie doch ein paar Kratzer abbekommen, die dann leider recht gut sichtbar sind.

Der Inhalt des Sets

Die Anleitung beinhaltet neben den acht Bauabschnitten auch, wie bei 18+ Sets durchaus üblich, ein paar Informationen zu den Hintergründen des Sets.

Die Anleitung und Sticker

Die ersten Seiten der Anleitung mit Hintergründen zum Set

Das Zubehör zum Set – saisonal passend für alle Jahreszeiten

Im ersten Abschnitt wird die Ladung des Pickups aufgebaut. Ein weihnachtlicher Kranz und ein Paket für den Winter, Blumen und eine Gießkanne für den Frühling. Im Sommer gibt es Äpfel, Karotten und erstmalig in der LEGO Welt auch Pastinaken. Für den Herbst gibt es eine Kiste voll Kürbis. Daneben kommt noch eine Milchkanne, ein Schubkarren und ein Schild für den Markt dazu. Der Kranz ist etwas fummelig im Aufbau, die restlichen Waren sind keine größere Herausforderung. Ein sehr schönes und farbenfrohes Ensemble – direkt von der „Green Farm“ 😉

Im zweiten Abschnitt geht es dann mit dem Fahrzeug los. Begonnen wird mit dem Unterbau.

Der Unterbau des Fahrzeugs

Weiter geht es dann mit dem Aufbau der Lenkung. Es wird hier eine funktionstüchtige Lenkung, direkt über das Lenkrad umgesetzt. Eine „Hand of God“ Steuerung gibt es nicht. Da das Fahrzeug eher Erwachsene als Vitrinen Modell ansprechen soll, ist das durchaus auch in Ordnung.

Der dritte Bauabschnitt beinhaltet den Aufbau der funktionsfähigen Lenkung

Die Karosserie ist überall schön abgerundet. Es werden dazu die auch im LEGO 71395 Fragezeichen-Block verwendeten abgerundeten Eck-Elemente verwendet.

In vierten Abschnitt wird der vordere Teil der Karosserie aufgebaut …

… und auch die hintere Wand zur Ladefläche

Der Motor wurde sehr detailliert umgesetzt. Hinter dem Kühler sitzt der Lüfter, der über einen Gummiring die angedeutete Lichtmaschine antreibt. Da der Pickup an Fahrzeuge der 50er Jahre angelehnt ist, passt es auch gut, dass neben dem Motor noch etwas offener Platz ist und man nach unten bis zur Radaufhängung durchsieht.

Der Motor wurde sehr liebevoll umgesetzt.

Nach und nach werden die Proportionen des Fahrzeugs sichtbar. Alle Fahrzeugelemente fügen sich gut ineinander und auch die Türen fügen sich ohne große Spaltmaße ins Fahrzeug ein. Sehr schön ist auch der Kühlergrill umgesetzt.

Das Logo der Farm auf den Türen ist mit einem Sticker umgesetzt

Die Ladefläche des Pickups wird als kompletter Bauteil separat gebaut und anschließend auf den Fahrzeugrahmen gesetzt. Dadurch, dass die Ladefläche teilweise gefliest ist, kann Ladung auf den Noppen festgesteckt werden, hält aber nicht zu fest, um eine problemlose Entladung zu ermöglichen. Für die Ladefläche werden abschließend dann noch zusätzliche Bordwände gebaut, die einfach aufgesteckt werden können.

Die Ladefläche wird im sechsten Bauabschnitt aufgebaut und als Modul auf das Fahrzeug aufgesetzt

Im vorletzten Abschnitt wird die große Motorhaube gebaut. Diese lässt das Fahrzeug noch einmal ein gutes Stück wuchtiger wirken, passt aber gut zum gesamten Look. Hier kommen seitlich die schon beim LEGO 10295 Porsche 911 verwendeten großen abgerundeten Elemente zum Einsatz.

Der siebte Abschnitt beinhaltet die Motorhaube …

Autos dieser Zeit haben natürlich keine einzelnen Sitze, sondern eine Sitzbank, bei unserem LEGO Pickup hier in den Farben tan und dark-tan.


… und die Sitzbank

Die Türmechanik wurde sehr gut gelöst. Die Türen sind sehr stabil und fügen sich nahezu ohne Spalt ins Modell ein.

Ein sehr schönes Element ist der bedruckte Tacho

Die Motorhaube lässt sich natürlich öffnen und offen arretieren

Der letzte Bauabschnitt beinhaltet dann noch die Frontscheibe, Dach und die aufsteckbaren Bordwände für die Ladefläche. Auch beim Dach werden abgerundete Elemente verwendet.

Das fertige Modell

Das fertige Modell

Nach einem sehr abwechslungsreichen Aufbau steht nun das fertige Modell vor uns. Mir persönlich gefallen die runden Formen dieses Fahrzeugs sehr gut. Die amerikanischen Vorbilder der 50er Jahre haben teilweise wirklich sehr ähnliche Formen und auch Proportionen. Die Farbe steht dem Fahrzeug wirklich gut und durch die fast vollständig glatte Oberfläche und kaum vorhandenen Spaltmaße bei den Türen, sieht das Auto wie ein Modellauto aus. Bei meinem Set sind mir auch keine nennenswerten Farbabweichungen aufgefallen. Sowohl das Fahrzeug-Emblem an der Front, als auch das LEGO Logo am Heck sind bedruckte Elemente. Bei den Aufklebern stören mich besonders die beiden an der großen Windschutzscheibe. Über transparente Aufkleber auf transparenten Teilen habe ich mich schon öfter beklagt – ich persönlich finde diese einfach nicht schön und es ist sehr heikel diese ohne sichtbare Einschlüsse anzubringen.

Beim LOGO am Heck handelt es sich um ein bedrucktes Teil

Die Ladefläche des Pickups ist sehr geräumig und durch die aufsteckbaren Bordwände bringt man wirklich viel Ladung unter. Gurte für die Ladungssicherung muss man selbst noch ergänzen 😉

Die Heckklappe lässt sich natürlich öffnen

Auch in der Natur draußen macht der Pickup meiner Meinung nach eine gute Figur. Diese Fotos habe ich an einem sonnigen Herbsttag aufgenommen.

Der Pickup im Outdoor-Einsatz 😉

Der Pickup voll beladen

Fazit von Frauke

Der Pickup gefällt mir ausgesprochen gut! Die Farbe und der Maßstab sind gut gewählt. Dadurch konnten sehr viele Details sehr schön umgesetzt werden. Was mir besonders gefallen hat, sind die kleinen Dekorationen für die unterschiedlichen Jahreszeiten. Ob ich das wirklich nutzen werde, weiß ich noch nicht, denn gefühlt gehört der Pickup für mich mehr zum Herbst – was primär an der roten Farbe liegen könnte. Aber die Idee finde ich klasse. Lenkung und Türen sind technisch extrem gut gelöst. Da hakt nichts und die Türen sind auch groß genug, damit per Hand das Lenkrad tatsächlich bedient werden kann. Rundum: Ein sehr schönes Modell, das nicht nur als Dekoration seine Stärken hat, wie meine beiden folgenden Bilder zeigen.

Fazit von Gerhard

Der neue LEGO 10290 Pickup ist meiner Meinung nach eine absolut runde Sache. Es macht Spaß das Fahrzeug aufzubauen, das Ergebnis sieht einfach toll aus und das Zubehör hübscht das Set zusätzlich auf. Leider wurde nicht ganz auf Sticker verzichtet. Wären nur bedruckte Teile zum Einsatz gekommen hätte ich an diesem Modell kaum etwas gefunden was ich bemängeln könnte. Natürlich kann das Fahrzeug auch bespielt werden. Die Lenkung funktioniert, Ladung für den Pickup ist dabei und die Motorhaube lässt sich öffnen. Der Aufbau ist nicht sonderlich kompliziert und ist bestimmt auch von jugendlichen Baumeistern zu bewerkstelligen. Ich denke das gilt hier genauso wie schon bei vorangegangenen Creator Expert, bzw. 18+ Fahrzeugen wie zum Beispiel dem LEGO 10274 Ecto-1.

Ich finde es etwas schade, dass dieses Modell unter den vielen neuen Sets für Erwachsene gefühlt etwas untergeht. Vielleicht liegt es daran, dass hier keine große Lizenz bzw. Marke dahintersteht. Das Set beweist, dass es kein Logo eines großen Automobilherstellers braucht, um ein schönes LEGO Fahrzeug umzusetzen. Für mich persönlich ist der LEGO 10290 Pickup ein unerwartetes Highlight des heurigen Jahres.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Design mit den runden Formen sieht meiner Meinung nach klasse aus
  • Farbe passt gut zum Modell und ist nicht unbedingt eine „Standard“-LEGO-Farbe
  • keine Lizenz
  • schönes Zubehör
  • Sticker – speziell die Sticker auf der transparenten Scheibe
  • transparente Teile sind nicht separat verpackt – Kratzer somit wahrscheinlich

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Wie gefällt euch der Pickup? Welche der aktuellen 18+ Modelle stehen bei euch noch auf der Wunschliste? Habt ihr vor hier zuzuschlagen bzw. den Pickup am VIP-Wochenende zu kaufen? Äußert eure Meinung gerne unten in den Kommentaren!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

18 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ein tolles Review zu einem offensichtlich gelungenen Set. Der YouTuber Steinküste hat es ebenfalls vor Kurzem vorgestellt. Er wies bei seinem sonst sehr positiven Fazit auf eine konstruktionsbedingte „Schwachstelle“ hin, die sich zwischen der äußeren Rückwand des Fahrerhauses und der Ladefläche in Form eines Spalts bemerkbar macht. Daher hat das Fahrzeug etwas Flex und ich frage mich, ob man das irgendwie beheben kann, damit das Set für mich perfekt wäre…?

    • Hallo Sascha, auf dem Foto eines Vorbildfahrzeuges kann man erkennen, dass es dort diesen Spalt auch gibt, ist also vorbildgerecht:

      https://www.edle-oldtimer.de/my-uploads/uploads/2019/05/international-kb1.jpg

    • Hallo Sascha, ich finde den Abstand wie Andreas schon geschrieben hat sehr passend, da es eigentlich üblich ist, dass die Fahrerkabine und die Ladefläche nicht direkt verbunden sind.
      Wie du auf den Aufbaufotos vielleicht erkennen kannst, ist die Ladefläche für eine bessere Stabilität, sogar in der Mitte der Rückwand mit vier Noppen direkt mit der Vorderseite der Ladefläche verbunden (das Bild mit dem Modell noch vor der Montage der Ladefläche). Deshalb sehe ich hier eigentlich keine Schwachstelle im Modell.

  2. Mir hat der Zusammenbau viel Freude bereitet und das fertige Modell sieht toll aus! Etwas schade finde ich, dass über den Hinterrädern an den Platten mit Clip so grosse Anspritzpunkte zu sehen sind, das habe ich bei diesen Teilen so noch nie gesehen und das stört etwas die schöne glatte Optik des Modells. Aber ansonsten echt toll, auch mit dem ganzen Zubehör…

    • Das mit den sichtbaren Angusspunkten an den hinteren Kotflügeln stimmt. Diese Elemente haben den Angusspunkt leider genau auf dieser Seite. Da die Oberfläche gerade an den Seiten des Fahrzeuges sehr sauber und glatt aussieht fällt das natürlich etwas auf.

    • The Storytelling Brick

      18. November 2021 um 0:09

      So offensichtliche Angusspunkte sind uncool bei dem abgerufenen Preis…

      Ansonsten finde ich das Set echt super. Werde es mir bei entsprechender Gelegenheit auch noch holen, weil es toll aussieht, mit liebevollen Details gespickt ist (Sidebuilds) und ohne Lizenz daherkommt. So etwas muss belohnt werden. LEGO macht mir am meisten Freude, wenn nicht ständig Lizenzgrütze dabei ist.

      Vielen Dank für den Review 🙂

  3. Tolles Set, schade das der neue Tumbler nicht so schön wie dieser Pick-Up designed wurde.

  4. Wirklich tolle Bilder! 🙂

  5. Beim ECTO habe ich lernen müssen, dass es egal ist, ob die Scheiben einzeln verpackt sind.
    Ich habe auch die Ersatzscheiben mit Krazern zugestellt bekommen. Die waren jeweils einzeln eingetütet.
    Die Scheiben werden also irgendwo im Herstellungsprozess schon zerkratzt.

  6. Danke für das Review. Ihr hättet noch ein bisschen mehr auf die verwendeten Bautechniken eingehen können, wodurch das Modell immer wieder Überraschungen bietet. Die Noppen werfen hier in allen möglichen Himmelsrichtungen verbaut.

  7. In Dark Red könnte LEGO mir wahrscheinlich alles verkaufen! Das Gefährt steht auf meiner „Brauche ich unbedingt!“-Liste weit oben, er wird sich einfach super bei den anderen Creator Expert-Fahrzeugen machen. Die Idee mit zwei Fazit-Varianten finde ich super, vielen Dank für Eure Einschätzungen, Frauke und Gerhard!

  8. Wofür ist denn der Noppen auf der Sitzbank gedacht?

  9. Ich liebe Pickups aus den 50ern. Da war der Kauf quasi Pflicht. Das Bauen macht viel Spaß. Es wird ordentlich gesnottet. Manch mal weiß man beim Bau des Sub-Modells gar nicht, wie das eingebaut werden soll Das fertige Model ist sehr beeindruckend. Neben der Schmiede mein Modell des Jahres und echt ein Hidden Champion.

  10. Vielleicht bin ich blind, aber was genau stellen die beiden Aufkleber an der großen Windschutzscheibe denn dar? Ist die Windschutzscheibe nicht einfach blanko?

    Ansonsten sehr schönes Review. Und ja in der Tat scheint mir dieses Set etwas in der Masse unterzugehen, was dieses Set sicherlich nicht verdient hat. Da ich mir mein Lego-Budget allerdings sehr knapp gesetzt habe und es bereits mit der Ideas Schmiede aufgebraucht habe, werde ich mir dieses Set trotzdem nicht kaufen.

  11. Ein wirklich tolles Modell, ich habe es direkt bestellt, als es rauskam.
    Aber Lego wäre nicht Lego, wenn man nicht an einem schönen Modell nicht noch was verbessern könnte. Leider kann ich hier keine Bilder von meinem veränderten Pick-up einstellen. Er bildet eine gute Grundlage für „Tuning“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.