LEGO Batman 76224 Batmobil im Review

LEGO Batman 76224: Der Rächer der Nacht fährt vor!

LEGO Batman 76224: Der Rächer der Nacht fährt vor! | © Max Mohr

Die Neuheit LEGO Batman 76224 Batmobil im Review: Kann das kultige Gefährt überzeugen oder sind genug Batmobil Varianten erschienen?

Kaum ein Batmobil ist so ikonsich wie das aus Tim Burtons 1989er Filmklassiker Batman. Gesteuert von Michael Keaton meisterte es wilde Verfolgungsjagden mit Schurken wie dem Joker oder dem Pinguin. Nun erscheint das Fahrzeug erstmals als reguläres Set. Parallel ist dieses Batmobil übrigens auch (in ganz leicht abgewandelter Form) in der 76252 Bathöhle erschienen. Lohnt sich das Modell oder braucht es nicht noch einen Wage des dunklen Ritters?

Eckdaten

Zusammenbau

Der Aufbau des Batmobils ist in vier Bauabschnitte gegliedert. Insgesamt kann man als erfahrener Baumeister mit etwas über einer halben Stunde Bauspaß rechnen.

Der leider obligatorische Stickerbogen ist hier minimal gehalten. Einzig ein paar Details aus dem Cockpit und eine äußere Struktur werden über Aufkleber dargestellt. Wer sich mit Stickern gar nicht anfreunden kann, kann diese hier getrost weglassen. Im Gesamtbild würden sie meiner Meinung nach nicht fehlen.

Minifiguren

Wie in aktuell gefühlt jedem Batman Set sind als Minifiguren Batman (im 1989er Kostüm) und der Joker (stilecht mit Jack Nicholson Geheimratsecken) enthalten. Bei der Joker Figur kann man nicht meckern. Sie ähnelt der Filmvorlage genug, auch wenn ich ein alternatives Gesicht (mit hautfarbener Schminke) etwas vermisse. Bis auf die Maske gefällt mir auch der dunkle Ritter ausgesprochen gut. Einzig die weißen Augen stören mich ziemlich, da Keaton im Film schwarzgeschminkte Augen hat. Zwar sind auch bei älteren Versionen der Figur die Augen weiß, allerdings nicht so plakativ wie hier im eigenen Guss. Gerade deshalb sagt mir die neue Batman Maske nicht wirklich zu.

Unter der Maske verbirgt sich Bruce Waynes Gesicht. Leider bekommen wir hier keinen eigenen Kopf für Keaton sondern müssen uns mit einem eher generischen und häufig genutztem Kopf zufriedengeben. Da man das Gesicht unter der Maske aber eh nie komplett sieht, stört mich das nur wenig.

Batmobil

Das Burton Batmobil ist charakterisiert durch viele Rundungen, was für LEGO hin und wieder ein Problem darstellen kann. Bei diesem Set geht aber alles wie Butter ineinander über.

Das Fahrzeug ist ziemlich “glatt” gebaut, was das Modell recht originalgetreu wirken lässt. Gleichzeitig sind die vielen Fliesen und Slopes aber auch sehr anfällig für Fingerabdrücke.

Im Cockpit findet anders als in der Filmvorlage nur eine Minifigur Platz. Das ist dem Maßstab des Modells geschuldet und da es sich hierbei primär um ein Spielmodell handelt auch durchaus verkraftbar. Die meisten Details sind hier leider mit Stickern gelöst.

Auch ein Kofferraum darf nicht fehlen. Schließlich werden einige Gadgets für die Verbrecherjagd benötigt.

Keatons Batman wird in diesem Set durch einen Batarang, einen Enterhaken und Handschellen bei der Jagd nach dem Joker unterstützt.

Links an der Karosserie findet sich ein Zahnrad. Das mag im ersten Moment sehr unästhetisch wirken, doch ist insgeheim der Trigger für eine Spielfunktion!

Dreht man am Zahnrad, springt die Außenverkleidung ab und zwei Maschinenpistolen kommen zum Vorschein. Auch der dunkle Ritter weiß sich zu verteidigen!

Damit der Flitzer auch auf Höchstgeschwindigkeit kommt, findet sich am Heck ein Raketenantrieb.

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Fazit: 76224 Batmobil

Das Set 76224 Batmobil kommt dem Vorbild sehr nahe und wartet obendrein mit einigen verspielten Funktionen auf. Die neue Batman-Maske jedoch gefällt mir weniger gut. Und auch der Preis ist selbst für Gotham City gesalzen. Im Handel ist das Set glücklicherweise mit Rabatt erhältlich, sodass ich es dennoch jedem Fan des dunklen Ritters ans Herz legen kann!

Bewertung

Positiv Negativ
  • Vorbild sehr gut eingefangen
  • Nette Funktionen
  • Preis
  • Neue Batman Maske

Eure Meinung

Was haltet ihr vom neuen Batmobil? Freut ihr euch über das Kultfahrzeug oder wünscht ihr euch eher DC Sets abseits Batman? Schreibt eure Gedanken gerne in die Kommentare!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

6 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Alles andere kann ich ja verstehen. Aber was für mich nicht nachvollziehbar ist warum Batman Maske bei Contra ist.

    • Die Maske steht bei Kontra, da ich sie (wie unter dem Punkt „Minifiguren“ beschrieben) nicht gerade filmakkurat finde. Das hat LEGO bei älteren Umsetzungen des Charakters schon deutlich besser hinbekommen.

  2. Warum ist der Cone hinten grau und nicht schwarz?!?
    Geht ja gar nicht…

  3. Mir gefällt der Batman auch nicht so gut, ich habe mir deshalb zweimal das Polybag geholt und Batman in diesem Set und beim Batwing ausgetauscht. Macht gleich viel mehr her. Ich denke Lego hat in diesem Fall nen anderen Batman verwendet, weil man den Gummi Umhang ja nicht im Cockpit unterkriegt und es ja ein Spielset für Kinder ist.

  4. Die Aussage, dass das 1989er Batmobil erstmalig als reguläres Set erscheint, stimmt so nicht ganz. Das Batmobil gab es in diesem Maßstab schon einmal, und zwar 40433, das als gratis Beigabe zum großen Batmobil (76149) erhältlich war.

    • Das ist mir bewusst, daher die Verwendung des Adjektivs “regulär”. Die Gratisbeigabe war schließlich nur sehr kurz und gekoppelt an ein sehr teures Set erhältlich, sodass das 89er Batmobil im Spielmaßstab nun wohl erstmals einer breiteren Masse zugänglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert