LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO gibt Zahlen für das erste Halbjahr 2019 bekannt: Im Wind

lego-flagge-steine-stein-2016-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

LEGO-Flagge in Billund | © Andres Lehmann

LEGO hat seine Umsatzzahlen für das erste Halbjahr 2019 verkündet: Der Umsatz ist gestiegen, der Gewinn ging zurück.

LEGO hat seine Zahlen für das erste Halbjahr auf den Tisch gelegt. Fassen wir die englische Pressemitteilung, die im gesamten Wortlaut folgt, kurz zusammen: Im ersten Halbjahr 2019 verzeichnet die LEGO Group ein Umsatzplus von 4 Prozent in Höhe von 3,5 Billionen DKK, sprich rund 469 Millionen Euro. Die Verkäufe stiegen im Vergleich zum Halbjahr zuvor um 5 Prozent, der Reinertrag ging jedoch um rund 16 Prozent zurück.

Die Anzahl an LEGO Stores steigt weltweit rasant – insgesamt sind es am Ende des Jahres 590 LEGO Stores. Im indischen Mumbai hat LEGO zudem ein neues Büro eröffnet, um den dortigen Markt besser zu erschließen. Der Rückgang des Gewinns erklärt sich primär mit den aktuell großen Investitionssummen. So setzt LEGO etwa weiterhin sehr viel daran, den asiatischen Markt besser zu erschließen. Und noch immer wird munter geforscht, um nachhaltige LEGO-Bausteine zu erschaffen. Doch hier läuft es noch nicht richtig rund.

lego-statistik-2019-erstes-halbjahr zusammengebaut.com


Wir möchten hier nicht nur mit Zahlen um uns schmeißen, daher kurz zu den erfolgreichsten Themen mit den üblichen Verdächtigen: Den größten Umsatz generiert LEGO mit den Themen

» City
» Marvel Avengers
» Technic
» Creator
» Friends und
» Star Wars.

Avengers war und ist aufgrund der aktuellen Verfilmungen angesagt. Und Star Wars hält sich wacker, auch hier dürften die derzeitigen Verfilmungen den Umsatz sichern. Für das zweite Halbjahr kündigt sich hier zudem ein weiterer großer Umsatzbringer an, der die Erfolgsgeschichte des Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 fortschreiben soll. Wer den folgenden Pressetext im Original liest, gewinnt den Eindruck, dass die Geschäfte im Grunde genommen gut laufen, die glorreichen Zeiten scheinen jedoch erst einmal vorbei zu sein. Die Zahlen für das ganze Jahr werden Anfang nächten Jahres in Billund verkündet. Im Gespräch mit LEGO CEO Niels B. Christiansen werden wir dann im Gespräch analog der Vorjahre das Ganzjahresgeschäft beleuchten.

Performance Highlights

Global consumer sales grew 5 percent compared with the same period in 2018.
Revenue for the first half grew 4 percent to DKK 14.8 billion. In constant currency, revenue grew 2 percent compared with the same period in 2018.
Operating profit was DKK 3.5 billion, a decline of 16 percent. Net profit was DKK 2.7 billion, a decline of 12 percent driven by significant investments in long-term growth.
BILLUND, September 3, 2019: The LEGO Group today released its financial results for the first half of 2019 to June. Revenue for the period grew 4 percent to DKK 14.8 billion compared with the same period last year. Consumer sales grew 5 percent compared with the first half of 2018 and the brand grew market share in its largest markets.

Operating profit was a solid DKK 3.5 billion. This was a decline of 16 percent compared with the first half of 2018 due to the decision to step up investments in initiatives designed to create growth in the long term.

The LEGO Group CEO Niels B Christiansen said: „We are satisfied with our performance given the transformative shifts which continue to reshape the global toy industry. Against this backdrop, we continue to grow consumer sales and market share in our largest markets. This is thanks to our dedicated colleagues who are laser focused on collaborating with our valued retail partners and creating the very best brand experiences for fans of all ages.

„At the same time we’re making upfront investments to create a strong foundation from which to grow in the long term and inspire future generations. This includes opening new markets, expanding in China, creating innovative retail experiences and developing exciting new products and play experiences.“

Consumer sales in established markets such as the Americas and Western Europe grew single digits. China, a strategic growth market for the LEGO Group, continued its strong double-digit growth in consumer sales.

Top selling themes in the first half of the year were a mix of homegrown favourites and partner IPs. In no particular order they were LEGO® City, LEGO Creator, LEGO Friends, LEGO Ninjago®, LEGO Technic and LEGO Star WarsTM. LEGO Marvel Avengers sets performed especially strongly and LEGO Movie 2 products also contributed to consumer sales growth.

„We are pleased with the performance of our evergreen favourites such as LEGO City and LEGO Technic,“ said Christiansen. „We are also excited to explore innovative ways to bring the brick to life through digital play experiences such as new LEGO Hidden SideTM which blends the best of building with the awesomeness of augmented reality.“

Expanding in new markets

The LEGO Group is stepping up investments to expand its global physical and digital footprint in order to reach more children around the world. The Group will continue to invest in China and is on track to have more than 140 stores in 35 cities by the end of 2019.

It will also open an office Mumbai in early 2020 from where the Group will expand its presence in India.

„We see an opportunity to reach more Indian children and families who value the benefits of learning through play. The growing middle class, importance of education and growing economy make India a logical next step in our efforts to reach many more children around the world,“ said Christiansen.

Upgrading ecommerce and physical retail experiences

The Group is investing in upgrading its ecommerce platforms to improve the user experience for consumers and its service to retail partners. In addition, more than 70 stores carrying the LEGO brand will open outside of China during 2019, including a flagship store in Amsterdam in December 2019. It will be the brand’s fifth flagship store.

Christiansen said: „We are making these investments from a sound financial base to capture the opportunities being created by mega-trends such as digitalisation and global demographic and economic shifts which are reshaping the industry. Being ahead of these trends will allow us to inspire future generations of children.“


A global force for learning through play

The LEGO Group’s ambition to bring learning through play to all children around the world remains its primary focus.

Christiansen said: „Play is more important than ever. When children play they learn skills that will be critical to their future success. The World Economic Forum estimates that 65% of kindergarten children today will have jobs that don’t yet exist. The only way children will succeed in this uncertain future is to have universal skills such as creativity, problem solving, resilience and collaboration – skills developed from the earliest age through LEGO play.

„Ensuring children can achieve their potential is what drives everyone at the LEGO Group to do all we can to inspire and develop the builders of tomorrow – now, and for generations to come.“

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wundert mich da Ninjago nicht mehr bei den Top Sellern ist und Technik aufeinmal oben in der Liste, City ist klar war schon immer so.
    Friends wundert mich etwas aber das Creator auch dabei ist find ich klasse.

    • Also in der Pressemeldung wird Ninjago als einer der sechs am besten verkauften Produktlinien benannt und Marvel bzw. Avengers nur im Vergleich als überdurchschnittlich gut bewertet.
      Möglicherweise kommuniziert die Grafik hier den Sachverhalt etwas missverständlich.

      • Lego Friends wundert mich allerdings auch.
        Dann verschwinden die Sets anscheinend nicht so schnell wie sie gekommen sind weil sie sich schlecht verkaufen sondern weil sie wohl abverkauft sind

  2. Sicher, dass es 590 neue Stores in 2019 sind?
    Das wäre ja Starbucks-Niveau 🤪
    Ich würde eher vermuten, dass bis Ende 2019 über 590 Stores existieren werden – insgesamt.

  3. „Im indischen Mumbai hat LEGO zudem ein neues Büro eröffnet, um den dortigen Markt besser zu erschließen.“
    Das ist laut Pressemitteilung erst in 2020 geplant.

  4. Ist doch irgendwie nachvollziehbar, dass die fetten Jahre vorbei sind. Wie oft bin ich mit meinen Buben (8 Jahre) in nem Spielzeugladen und was lassen Sie links liegen? Lego. Weil uninteressant, langweilig… es fehlen Themen wie Ritter Piraten und vernünftige Eisenbahn. City geht so noch bei den Jungs. Selbst die sagen über Technik, dass es überteuerte nicht funktionierende Sachen sind. Die wollen keine App, sondern richtige Fernbedienungen. Usw usf….

  5. Hey Andres,

    Given these financial results and the significant drop in net income, are you concerned about LEGO’s economic stability moving forward. TLG is a brand synonymous with quality, value, and innovation. I hope this continues for many more years to come.

    Thanks 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.