LEGO Ninjago 71783 Kai’s Mech Rider EVO im Review

Jetzt werden Mechs ge-ridet! | © Jonas Heyer

Das Set LEGO Ninjago 71783 Kai’s Mech Rider EVO im Review: Frisch aus der Tuning-Werkstatt!

Der Knochenkönig beschwört seine finsteren Legionen überall im Land und die Skelette ziehen nachts plündernd durch die Dörfer. In der Ferne ertönt plötzlich ein Dröhnen. Als der böse König zum Horizont schaut, fährt ihm die Furcht in die Glieder. Und kurz darauf fährt ihm Kai in seinem Mech Rider über die Füße…

Heute geht es weiter mit den LEGO Ninjago Reviews der Januar-Welle. Damit geht es jetzt um Set LEGO Ninjago 71783 Kai’s Mech Rider. Direkt vorab muss ich sagen, dass dieses Set von allen Ninjago Sets dieser Welle aus 2023 für mich wenigsten interessant war.

Dieses Set ist Teil einer Welle, die Ninjago “zurück zu den Wurzeln” bringen soll. Also nichts zu ausgeflipptes für die Themenreihe. Wir schauen uns ein Motorrad an, welches von einem Mech gesteuert wird, der wiederum von einer Minifigur gesteuert wird. Warum? Keine Ahnung, aber ist das wichtig? Düsen wir los!

Die Eckdaten

  • Name: Kai’s Mech Rider EVO / Kais Mech-Bike EVO
  • Teilezahl: 312
  • Minifiguren: 4
  • Retail-Preis: 44.99$ / 44.99€
  • Erscheinungsjahr: 2023
  • Zur Bauanleitung 🗺
  • LEGO Online Shop 🛒

Umfang und Zusammenbau

Nachdem ich nun bereits fünf andere Ninjago-Sets vorgestellt habe, kann ich hier nichts mehr sagen, was jemanden überraschen würde. Es handelt sich um die klassische Ninjago-Mischung, viel Gold, viele Spezialteile und Waffen, sowie einige SNOT-Steine.

Auch hier wird in der Anleitung und auf der Box wieder das “EVO”-Feature beworben. Da ich aber finde, dass die meisten Modelle ohne die EVO-Upgrades einfach unfertig aussehen, werde ich darauf nicht weiter eingehen, auch wenn es für Kinder natürlich eine spaßige Spielidee ist. Und wer weiß? Vielleicht upgraden sie ja auch ihre restlichen Sets mit Steinchen aus der Ersatzteilkiste. Der Bau geht doch recht schnell und nach etwa einer halben Stunde steht das Modell vor uns.

Die Minifiguren

Vier Minifiguren sind enthalten und mittlerweile haben wir sie alle bereits gesehen: Kai, Nya, ein Skelettkrieger und der Knochenkönig.

In dieser Welle gibt es eine merkliche Flut an Nyas und sie ist in vier der Sets enthalten. Nunja, immerhin passt diese Flut zu ihrem Element, dem Wasser. Ansonsten habe ich zu den Ninja nicht mehr zu viel zu erzählen. Kai und Nya sind Geschwister und gehören zu den Hauptcharakteren der Ninjago-Reihe.

Die beiden Knochenköpfe sind nach wie vor die Highlights in allen Ninjago Sets aus 2023 und wirklich coole Minifiguren. Schön designt, umfangreich bedruckt und immer schlecht drauf, geben sie durchaus eine gute Bösewichtfraktion ab. Dennoch muss ich wieder auf dem Punkt herumhacken, dass sie nicht viel haben, was sie den Ninja entgegensetzen könnten. Vielleicht wäre es besser gewesen, hätte man z.B. in diesem Set dem Knochenkönig einen Mech auf einem Motorrad gegeben.

Der Feuer-Mech

Wie ich bereits sagte, soll dieser Mech das Motorrad fahren. Dementsprechend ist er selbst etwas weniger ausdesignt als die beiden Mechs aus dem kleineren Set 71781 Mech-Duell.

Dennoch ist er nicht langweilig gestaltet und bei schwarz-rot-gold als Farbkombination kann die nächste Fußball-WM wohl nicht früh genug kommen. 😉

Auf dem Rücken kann man zwei Katana anbringen. Leider ist der Mech aber nicht in der Lage diese in die Hand zu nehmen, sie sind dementsprechend für Kai gedacht, sollte er sich zu Fuß vorwagen müssen.

Das Motorrad

Wie ich ebenfalls bereits sagte, fand ich diesen Bausatz sehr uninteressant. Allerdings muss ich sagen, dass er sich für mich ein bisschen als die positive Überraschung der Welle herausgestellt hat, denn tatsächlich ist das Motorrad erstaunlich cool.

Es macht auch Spaß es durch die Gegend zu schubsen und es sieht von allen Seiten vollständig und ausdesignt aus. Vielleicht bin ich nach der Enttäuschung des Erddrachen auch nur auf der Suche nach innerem Frieden, keine Ahnung.

Den Mech auf das Motorrad zu setzen ist dank der Clips, die in den “Hintern” des Mechs kneifen einfach und stabil gelöst und ich finde zusammen sieht das Modell schon super aus. Es ist mir als Idee zwar sehr abgedreht aber davon leben manche Themenreihen ja, daher möchte ich das nicht kritisieren.

Gerade wenn der Mech noch sein großes Schwert in die Hand bekommt, schlottern selbst dem Knochenkönig die Glieder!

Fazit: 71783 Kai’s Mech Rider EVO

Dieses Set ist meine positive Überraschung der Welle, was Design, Bau und Spielwert angeht. Ich denke hiermit kann man als Kind viel Spaß haben. Besonders möchte ich das hervorheben, einfach weil mein erster Eindruck zum Modell war “meh, wie auch immer”. Letztendlich ist es aber doch ganz cool.

Mit vier Figuren, von welchen jeweils zwei Helden und Schurken sind, gibt es schon viele Spielszenarien. Außerdem sind Mechs ja die Essenz von Ninjago, also ist es gut, dass man hier auch einen davon bekommt und mit dem Motorrad ist er auch etwas besonderes zwischen all den anderen Mechs dieser Größe, die mehr oder weniger doch recht ähnlich sind.

Mein Problem mit diesem Set liegt dann aber doch im Preis, denn meiner Meinung nach ist dieser merklich zu hoch. Es wirkt dann doch nur wie ein 30 Euro Modell, anstatt eines 45 Euro Sets. Daher empfehle ich hier auf einen Rabatt zu warten, sofern euch das Modell anspricht.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Cooles Motorrad
  • Spaßiges Spielset
  • Schöne Minifiguren
  • EVO-Feature
  • Zu teuer!

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Da war ich nach dem Bauen aber wirklich überrascht, dass es mir doch gefällt. Man lernt nie aus. Jetzt interessiert mich aber natürlich noch eure Meinung. Sagt sie mir in den Kommentaren!

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Bei Negativ liegst du gewaltig daneben. Nicht teuer – VIEL zu teuer.

    Ansonsten – danke fürs review…

  2. In meinen Aufen ein absolut überflüssiges Set.
    Die Figuren sehen in diese EVO Reihe leider total nach 2013 aus…
    Für mich Alles in Allem keine gute Entwicklung bei Ninjago!

  3. Bei den Eckdaten ist ein bisschen was durcheinander geraten…das scheint nicht dieses Set zu sein…

  4. Also ich habe das Set für 28€ bei Amazon bekommen.Ich finde die Reihe gut gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert