Unsere LEGO-Ausstellung in Nordhessen
Zusammengebaut 2019
am 23. und 24. November

» Rentier Polybag Gratis-Beigabe im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer 2019: Verkaufsstart ist erfolgt

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-front zusammengebaut.com

LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer 2019 | © LEGO Group

Der LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer ist neu erhältlich: Imperialer Sternzerstörer mit Beigaben – alle Infos.

Der LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer, auf Deutsch Imperialer Sternzerstörer, ist seit 10:15 Uhr im LEGO Online Shop erhältlich. Folgt ihr einem der Links und kauft ein, ermöglicht ihr damit Zusammengebaut. Vielen Dank! Folgend alle Hinweise und die Produktbilder.

Verkaufsstart Star Destroyer

» Verkaufsstart vermutlich um 10 Uhr
» Doppelte VIP-Punkte exklusiv auf das Set
» Battle of Hoth 40333 als Gratis-Beigabe
» Ein Star Destroyer pro Person
» UCS Imperialer Sternzerstörer im LEGO Online Shop Deutschland | Österreich | Schweiz


Hinweis: Eine VIP-Mitgliedschaft ist kostenlos und kann auch noch im Zuge des Kaufes abgeschlossen werden. Die beim Kauf eines Star Destroyers gesammelten Punkte entsprechen einer Gutschrift von rund 70 Euro, die etwa beim zukünftigen Kauf eines weiteren Sets vom Verkaufspreis abgezogen werden können. Dies ist auch bei rabattierten Sets möglich.

lego-star-wars-battle-hoth-40333-2019-box zusammengebaut.com

LEGO Star Wars Battle of Hoth 40333 | © LEGO Group

Imperial Star Destroyer 2019

Das Set beinhaltet 4.784 Teile, wird hierzulande in der UVP 699,99 Euro kosten und ist ab dem 18. September im VIP-Vorverkauf exklusiv im LEGO Online Shop und in den LEGO Stores erhältlich. Wie unsere Datenbank aufzeigt, ist der neue Star Destroyer in Bezug auf die Teileanzahl somit das sechst größte LEGO Set aller Zeiten. Den Spitzenplatz hat weiterhin der 75192 Millennium Falcon aus dem Jahre 2017 mit 7.541 Teilen inne.

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-box-front zusammengebaut.com

Achtung, jetzt kommt ein Karton!

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-box-back zusammengebaut.com

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-blaster zusammengebaut.com

Neue Elemente kommen zum Einsatz.

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-seite-schild zusammengebaut.com

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-draufsicht zusammengebaut.com

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-rueckseite-back zusammengebaut.com

Die Sahneseite!

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-front-view zusammengebaut.com

Der Star Destroyer erreicht eine Höhe von 44 Zentimetern, ist stolze 110 Zentimeter lang und 66 Zentimeter tief. Ohne den Ständer erreicht das Set eine Höhe von 37 Zentimetern. Der Sockel wurde dem Set genau so beigegeben wie zwei Minifiguren in Form von Crew-Mitgliedern des Raumschiffes. Als Mini-Modell darf die Tantive IV nicht fehlen. Mit diesen beiden Schiffen begann einst die Saga in einer weit entfernten Galaxie: „Star Wars: A New Hope.“ Ein Innenleben gibt es nicht, Blaster und weitere Details sind angedeutet, es sind jedoch keine Shooter verbaut. Es handelt sich somit um ein Sammlerobjekt der Begierde, ein einzigartiges Display-Set und mächtigen „Staubfänger“, so denn in der heimischen Vitrine nicht genügend Platz für dieses steinige Monstrum vorhanden ist.

Hinweis: Zukünftige Verfügbarkeiten und Rabatte werden wir auf unserer Themen-Seite auflisten, die stets ganz unten auf unserer Website verlinkt sein wird.


Tantive IV Mini-Modell

Im Mai ist das Set LEGO Star Wars Tantive IV 75244 erschienen. Dem Star Destroyer wurde die Tantive IV als Mini-Modell beigegeben.

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-tantive-v zusammengebaut.com

Tantive V: Überflug

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-tantive-v-front zusammengebaut.com

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-tantive-v-front-ansicht zusammengebaut.com

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-tantive-v-ansicht zusammengebaut.com

lego-star-wars-75252-ucs-star-destroyer-tantive-2019 zusammengebaut.com

Tantive V im Anflug

lego-star-wars-tantive-iv-75244-2019-box-front zusammengebaut.com

LEGO Star Wars Tantive IV 75244 | © LEGO Group


Die Minifiguren


Detailbilder: Herangezoomt

lego-star-wars-75252-ucs-star-destroyer-grillfliesen-2019 zusammengebaut.com

Beim Star Destroyer kommen weniger Grillfliesen als beim Empire State Building 21046 zum Einsatz, aber: Es gibt sie!

lego-star-wars-75252-ucs-star-destroyer-schild-2019 zusammengebaut.com

Leider ist die Tafel abermals beklebt, und nicht bedruckt.

lego-star-wars-75252-ucs-star-destroyer-tueren-2019 zusammengebaut.com

Schräge Idee: Es kommen Türen zum Einsatz! Obendrein sehe ich hier einen… X-wing…

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-back-detail zusammengebaut.com

Das schreit ja geradezu nach einer Beleuchtung!

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-rollschuhe zusammengebaut.com

Wie bewegt sich der Offizier an Bord des Star Destroyers fort? Mit Rollschuhen!

Offizielle Produktbeschreibung

Baue und präsentiere ein Ikone aus dem galaktischen Imperium – die Devastator. Mit mehr als 4.700 LEGO Teilen hält das Modell Imperialer Sternzerstörer 75252 aus der Ultimate Collector Series alle authentische Details der Raumschiffs aus der Anfangsszene des Films „Star Wars: Eine neue Hoffnung“ fest. Dazu gehören drehbare Kanonen, eine kippbare Radarschüssel, große Motorauslässe, aufwendige Oberflächendetails und natürlich eine baubare Version des Raumschiffs Tantive IV der Rebellen für die Verfolgungsjagd. Dieses Set des galaktischen Bürgerkriegs aus der Ultimate Collector Series umfasst einen Präsentationsständer mit Infoschild und 2 imperiale Minifiguren, was es zu einem perfekten Star Wars Sammlerstück für anspruchsvolle Fans macht.

» Enthält einen imperialen Offizier und imperiale Crewmitglieder als Minifiguren
» Das Modell des imperialen Sternzerstörer – die Devastator verfügt über drehbare Kanonen, eine kippbare Radarschüssel, große Motorauslässe und aufwendige Oberflächendetails.
» Umfasst außerdem eine abnehmbare Version des Raumschiffs Tantive IV zum Bauen, damit das Modell dem Original aus dem Film „Star Wars: Eine neue Hofnung“ noch ähnlicher wird.
» Der Präsentationsständer mit Infoschild macht das Modell zum ultimativen Ausstellungsstück.
» Zur Ausrüstung gehören außerdem 2 Blaster-Pistolen.
» Dieses Set der Ultimate Collector Series hat 4.784 Teile.
» Schafft unvergessliche Momente aus dem Film „Star Wars: Eine neue Hoffnung“.
» Das perfekte LEGO® Star Wars Sammlerstück für Fans der Star Wars Saga.
» Das UCS-Modell auf dem Präsentationsständer ist 44 cm hoch, 110 cm lang und 26 cm breit; ohne Ständer ist es 37 cm hoch.


Designer Video

Die Produktvorstellung des Imperial Star Destroyers mit Senior Designer Henrik Andersen, der seit über 20 Jahren Sets in Billund entwickelt, ist online: Zu sehen ist unter anderem das Technic-Gerüst im Inneren.

Vergleich: 10030 UCS Imperial Star Destroyer

Der erste UCS Imperial Star Destroyer 10030 kam im Jahre 2002 auf den Markt. Das Set beinhaltet 3.096 Teile. Die Tantive IV war ebenfalls als Mini-Modell dabei, einen Ständer und zwei Minifiguren gehörten einst jedoch nicht zum Umfang.

lego-star-wars-imperial-star-destroyer-box-idea-house-2018-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

LEGO Star Wars Imperial Star Destroyer 10030 | © Matthias Kuhnt

lego-star-wars-10030-imperial-star-destroyer-2002 zusammengebaut.com


Persönliche Meinung

In einem Review wird euch Matthias den LEGO Star Wars 75252 UCS Star Destroyer in aller Ausführlichkeit analog des LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 vorstellen und versuchen, das Set gleich am ersten Verkaufstag zu ergattern.


lego-star-wars-ucs-millennium-falcon-75192-box-front-2017 zusammengebaut.com

LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 | © LEGO Group

lego-star-wars-ucs-millennium-falcon-75192-gras-schild-2017-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

LEGO Star Wars Millennium Falcon 75192: Startklar! | © Matthias Kuhnt

Ich persönlich werde mir das Set nicht kaufen, da ich mich auf Creator Expert, Ideas, Architecture und so manch weiteres exklusives Set fokussiere. Man kann halt nicht alles haben. Nach Durchsicht des UCS Star Destroyer Bildmaterials und all den vorliegenden Fakten schossen mir sogleich einige Gedanken durch den Kopf: Es sind sehr viele Noppen zu sehen, vielleicht hätten zumindest einige Abschnitte befliester daher kommen können. Aber das ist nur eine Geschmacksfrage, andere schwören auf Noppen, denn es ist nun Mal LEGO. Sehr gut gelöst finde ich die breite Rückseite, die tatsächlich so aussieht, als ob der Star Destroyer sogleich die weit entfernte Galaxie unsicher macht. Den Ständer finde ich ebenfalls großartig gelöst und hoffe, dass er so stabil ist, wie es die Bilder suggerieren. Enttäuschend finde ich hingegen die Anzahl an Minifiguren: Nur zwei „Mitarbeiter“ des Star Destroyers sind schlichtweg zu wenig. Hier hat LEGO eine Chance vertam, gerade Sammlern von Minifiguren einen zusätzlichen Kaufanreiz zu bieten. Und auch wenn es mit der Lizenz zu tun haben sollte – wir haben darüber schon ausführlich diskutiert: Das Schild ist erneut beklebt. Solche großformatigen Flächen sollten bei einem Set in solch einer Preisklasse schlichtweg bedruckt sein.

Der Preis des Imperialen Sternzerstörers

Und zum Preis: Anfang des Jahres standen 500 US-Dollar im Raum, seit Sommer hielt sich dann hartnäckig das Gerücht, wonach 700 US-Dollar beziehungsweise 700 Euro auf den Tresen gelegt werden müssen. Das hat sich bewahrheitet und lässt mich ein wenig ratlos zurück. 700 Euro sind eine Menge Geld! Nun bringt es in meinen Augen wenig, sich immer nur die Teileanzahl anzuschauen und Vergleiche mit anderen Bausätzen zu ziehen. Denn natürlich kommen beim Star Destroyer viele größere Teile zum Einsatz, um das Schiff gut zu verkleiden und im Inneren für Stabilität zu sorgen. Dennoch werde ich den Eindruck nicht los, als ob LEGO hier definitiv austestet, was hinsichtlich der Preisgestaltung möglich ist. Ohne das Set gebaut zu haben, scheint hier ein wahrer Sammlerpreis verlangt zu werden. Aber: Die LEGO-Exklusivität dürfte nach drei Monaten oder spätestens nach einem halben Jahr enden. Und wir werden euch über die Rabatt-Aktionen bei anderen Anbietern auf dem Laufenden halten. Und all jene, die das Set gleich zu Beginn erwerben möchten, denen der Preis, die Noppen und die wenigen Minifiguren keine Bauchschmerzen bereiten: Dieses Set verspricht ein imposanter Bauspaß zu sein! Und da auf Innenleben und Shooter verzichtet wurde, wird klar: Dies ist ein Display-Set, wie es im Buche steht. Und das regelmäßig entstaubt werden möchte. Bei über einem Meter Gesamtlänge ist das eine Herausforderung. Wäre ich nicht Star Trek sondern Star Wars Fan, würde ich vermutlich euphorischer sein. Aber hier zwängt sich mir eine Sachlichkeit auf, wie ich sie etwa bei den Modular Buildings nicht kenne. Das ist ja das Schöne an LEGO: Wohl fast jeder wird einen Bausatz in einem Themenbereich zu jeder Preisklasse finden. Möge die Macht mit den hellgrauen aber auch kunterbunten Steinen sein.

lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-front-view-ansicht zusammengebaut.com

Sie sind der Meinung, das ist Spitze?

Die Eckdaten des Sets

» Thema: LEGO Star Wars
» 75252 UCS Imperial Star Destroyer
» Ultimate Collector Series
» Imperialer Sternzerstörer
» Altersempfehlung 16+
» 4.784 Teile
» 699,99 Euro UVP
» Designer: Henrik Andersen
» Exklusiver Bausatz
» LEGO Online Shop und LEGO Stores
» VIP-Vorverkauf ab 18. September
» Regulärer Verkauf ab 1. Oktober


lego-star-wars-75252-ucs-imperial-star-destroyer-2019-seite zusammengebaut.com

LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer

Umfrage zum neuen Star Destroyer

Werdet ihr euch den 75252 UCS Imperial Star Destroyer kaufen?

View Results

Loading ... Loading ...

Eure Meinung ist gefragt!

Wie gefällt euch der LEGO Star Wars 75252 UCS Imperial Star Destroyer 2019? Was sagt euch zu, und was mögt ihr an dem Modell nicht? Werdet ihr das Set gleich zu Beginn kaufen oder auf Rabatte warten? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

122 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. @Andres: bei den Eckdaten steht 799,99 €, oben 699,99 €.

  2. hallo
    gibt es bezueglich der groessendimension noch keinerlei angaben von lego?

    greetz
    der chris

  3. Finde das Set wie seinen Vorgänger schön und werde es mir auch bei ner Rabatt Aktion kaufen, jedoch lässt auch mich der Preis ein bisschen sprachlos werden. 2 Figuren halte ich auch für zu wenig. Naja was soll ich dazu noch sagen, Potential verschenkt und Gewinn maximiert.

  4. Pfuuuh, hatte auf ein Innenleben wie beim Falken gehofft. So mal schauen… siehe ja ganz schmuck aus, aber nur so als Modell…. hmmmm

  5. Hi. Bei den Eckdaten ist ein falscher Preis, oder?

  6. Einfach übertrieben teuer! Lego wird irgendwann so was auf die Fr…. fallen, wenn die so weiter die Preise in die Höhe treiben. Ich werde es mir nicht für 700 kaufen und warte auf Angebote.

    Hab meine Lehre beim Falken gezogen.

    • Werden sie nicht… Teilepreis zu vergleichen ist hier Quark! Dafür sind viel zu viele große Teile dabei.

      Mir ist er trotzdem zu teuer und irgendwie langweilig… der Falke bleibt da erst mal eine stehen (oder hängen).

  7. Das hast Du bzgl. der Preisgestaltung aber sehr diplomatisch formuliert. Ich finde den Preis ehrlich gesagt einen Schlag ins Gesicht eines jeden AFOL und meine persönliche Preisschwelle ist sehr hoch. Ich habe mir den 75192 Millenium Falken sofort geholt, auch wenn er teuer war, aber: schaut euch mal an was da los war, was die Designer aus dieser Teilepracht rausgeholt haben. So eine Detailverliebtheit sieht man bei dem ISD leider überhaupt nicht. Ich finde das Design recht beliebig ehrlich gesagt, quasi einfach nur hochskaliert. Auch die Minifigs hauen mich jetzt ehrlich gesagt nicht vom Hocker. Der ISD hat nicht mal ein Innenleben, also außer, dass er die Sammlung ergänzt, schön rumsteht und Platz wegnimmt, kann ich quasi nichts damit machen. Der Falke war schon schmerzhaft, hat sich aber echt gelohnt, aber hier ist für mich persönlich echt Feierabend; zum Glück fehlen mir noch ein paar UCS Modelle für die ich mein Geld besser ausgeben kann.

  8. Hi, erstmal vielen Dank für die schnellen Bilder und den ersten Eindruck. Ich bin absoluter Star Wars Fan und habe den ersten ISD auch nicht ergattern können. Ich freue mich natürlich seit Monaten wie Bolle auf das Set.
    Ich stimme absolut zu, dass mehr Minifigs und ein bedrucktes Typenschild in dem Preissegment Standard sein sollten, dennoch gefällt mir die Umsetzung des Sets sehr gut.
    Also letztendlich ein Must Have für mich, allerdings dieses mal das erste mal nicht zum Start, sondern mit Rabatten.
    Sämtliche Vorgänger der UCS Reihe habe ich mir zum Start mit Einlösung meiner VIP Punkte gegönnt, aber dieses mal ist mir der Preis wirklich sauer aufgestoßen. Ich kann hier nur zustimmen und sehe es auch als Test an, um zu gucken wie weit man es mit den Sammlern treiben kann.
    Ich würde hier auch den gerade ausgelaufenen First Order Star Destroyer zum Vergleich heranziehen. Pro Stein waren hier 10,59 Cent beim Vergleich zum UVP fällig. Vereinfacht gesagt, waren das auch viele graue Steine mit einigen Minifigs mehr! Nun sind es einige graue Steine mehr mit einem Preisaufschlag von fast 40 Prozent.
    Daher werde ich auf den Handel warten, jedem der sich das Set sofort gönnt wünsche ich schonmal viel Spaß beim aufbauen 😉

  9. Hatte mir mehr erhofft. Klar sieht das Modell gut aus aber umgehauen bin ich auch nicht zumal die sehr noppige Oberfläche – wie im Artikel beschrieben – stört.
    Eigentlich war das als Kauf bereits fest eingeplant aber jetzt bin ich wieder unentschlossen…

  10. Hab die letzten Jahre alle UCS Sets zum Release bzw. im VIP Vorverkauf gekauft, inklusive dem Falken, aber hier passe ich.
    700€ sind einfach unverschämt, kann man leider nicht anders sagen.
    Da müssen es schon mindestens 20% Rabatt für mich sein damit es interessant wird.
    Prinzipiell hätte ich das Set wirklich gerne in meiner Sammlung, aber diesmal kann ich warten.

    • Der Preis steht meiner Ansicht nach in keiner Relationen zu anderen UCS-Modellen. Für den Preis konnte man den X-Wing, Y-Wing, Slave One und den Tie-Fighter alle als UCS Modell kaufen. Wären wenigstens die wichtigsten Figuren dabei, könnte man zumindest mit einem positiven Aspekt vorwarten. So sticht jedes(!) Harry Potter Set dieses im Bereich der Minifigs aus. Das ist traurig und zeigt eine vollkommene Ignoranz seitens Lego. Man kann es auch drastischer ausdrücken, Lego zeigt mir mit diesen Set den virtuellen Stinkefinger.

  11. Ich finde das Teil einfach zu teuer.

    Nur zum Vergleich: Ninjago City hat MEHR Teile und kostet weniger als die Hälfte.

    Selbst mit „üblichen“ Rabatten wird es nicht gekauft

    499 oder von mir aus 599 – und dann noch Rabatte – ja dann

    LEGO so wird’s nix –

    So jetzt muss ich mal nachschauen HMS Warspite + Bismarck/Tirpitz + Iowa/Missouri + Musashi/Yamato – hmmmm klingt irgendwie verführerischer

  12. Kleiner Hinweis: Im Text steht öfter Tantive V, obwohl es Tantive IV sein sollte. ?

    Das Set sieht ja ganz imposant aus, aber bei dem Preis bin ich dann auch draußen, so ein großer Star-Wars-Fan bin ich nicht, ich hab schon die letzten Filme alle nicht gesehen. (Bei Star Trek würde ich hingegen vll. schwach werden. ?)

    • Korrigiert, danke! Bei der USS Enterprise NCC-1701-D wäre mir solch ein Fehler nicht unterlaufen. 😉

      • Der wird wie der Falke damals über Monate ausverkauft sein und nicht lieferbar sein und nur auf dem Graumarkt für etliche Euros mehr zu haben sein.

        Also nicht rumjammern sonder bei gefallen zu schlagen

    • Ein schönes, wunderbar schönes Modell.
      Aber, wie der Liebherr Bagger vieeeel zu kostspielig.
      Kann ja sein, dass es Leute gibt, denen der Preis egal ist.
      Aber für ein Standmodell 700 €uronen ausgeben?
      Wie geschrieben:
      Wer das möchte, warum nicht.
      Nein, sowas werde ich mir auch bei 30% Rabatt nicht ins Haus holen.

  13. Wenn man die Inflation seit immerhin 17 Jahren berücksichtigt, ist der neue ISD gegenüber dem alten aus 2002 im Preis/Stein-Verhältnis (auch wenn das nicht alles aussagt) günstiger…

    • Also, mal angenommen die Inflation der letzten 17 Jahre wäre im Schnitt bei 2% p.a. gewesen… Der alte ISD hat 300€ gekostet… Wären bereinigt ca. 420€. Der neue ISD ist alles (vor allem hoffentlich stabiler und ohne Magnete), aber nicht günstiger.

  14. Habe mich gerade mal im Lego Shop angemeldet. Bin auch selber VIP Mitglied. Jedoch steht da der 01.Oktober als release. Und nicht der 18. September.
    Hat das evtl. noch jemand?

    • Keine Sorge, das Set wird für VIP-Mitglieder ab dem 18. September vorbestellbar sein. 🙂

    • Du Verdienst also 100% mehr als vor 17Jahren?

      • Also ich verdiene gut dreimal so viel als vor 17 Jahren. Wieso du beim Thema Inflation auf 100% kommst, verstehe ich nicht. Das Ding kostet in der UVP 100% mehr, hat aber doch auch deutlich mehr Teile. Preis pro Teil (anders kann man es nunmal schlecht vergleichen) ist grob 11,3 Cent vs. 14,6 Cent, das ist eine Preissteigerung von ca. 25%. Die Inflation der vergangenen 17 Jahre fällt nicht wesentlich geringer aus. Das Ding ist sehr teuer, es war aber auch schon 2002 sehr teuer. Da hilft nur Geduld und ein gängiger Rabatt egalisiert die Preiserhöhung.

        • Mathe war nicht so Dein Fach oder? Mal abgesehen davon dass 11,3 zu 14,6 eher schon knapp 30 % sind, ist 11,3 Cent pro Teil schlichtweg falsch. Das Set hatte 3.106 Teile bei einem UVP von 329,99€, das macht 10,6 Cent Pro Teil. Wir sind also mit 38% Preissteigerung schon sehr deutlich über der Inflation.

          • Bitte achtet auf den Umgangston, danke. Meine große Stärke ist Mathematik auch nicht. 😉

          • Lieber Marco, es sollte dir eigentlich nicht entgangen sein, dass je nach Quelle das Set auch mit 3.096 Teilen und 349,99€ UVP angegeben wird. Zumindest hatte ich darauf kalkuliert. Nein, Mathe ist nicht meine Stärke, rechnen kann ich trotzdem ganz gut, ich hatte es aber wohl zu flüchtig überschlagen. Ich danke dir für die Richtigstellung und wünsche dir ein wundervolles und erfülltes Leben. P.S. gab es 2002 auch schon regelmäßig (!) Rabatte auf Lego Sets von mindestens 20-30%? Das ist eigentlich meine Kernaussage, dass man mit etwas Geduld die Preiserhöhung nahezu egalisieren kann.

          • Sorry, der erste Satz sollte eher spaßig sein, beim zweiten Lesen passt der Ton nicht so recht. Hatte wohl keinen so guten Tag im Formulieren, schätze mal Deutsch war nicht so mein Fach. 😉

  15. Hatte auch gehofft heute würde 499€ von Lego als offizielle Eckdaten enthüllt werden..,schade

    Ich bin großer Star Wars Fan … habe mir die Woche das offizielle Star Wars Episode IX Poster als A1 Fotodruck drucken lassen für 25€ eingerahmt und aufgehängt… will sagen wenn ich schon fürn Poster 25€ bereit bin zu zahlen dann ist der Star Destroyer bereits als gekauft abgestempelt X-D

    für den Falken habe ich damals 1.2 bei ebay bezahlt als er noch lego store exklusiv war und vergriffen…

  16. Ich habe noch den „alten“ ISD 10030 von 2002/3 im Karton schlummern. Seit den ersten Gerüchten war ich gespannt, ob der Neue detaillierter wird, ob es ein Innenleben gibt und welche Figuren dabei sind.
    Einerseits bin ich ein wenig enttäuscht, dass in 16 Jahren nicht mehr „Evolution“ drin steckt; und das bei dem doch recht stolzen Preis.
    Andererseits bin ich erleichtert, da ich die 699,- Euro erstmal nicht zwingend ausgeben muss. 😉

  17. Hallo Andres,
    der alte 10030 hatte sehr wohl einen Ständer. Der war allerdings fest mit der inneren Struktur verbunden, so dass man das Modell nicht vom Ständer herunternehmen kann.
    Und das daneben stehende UCS Schild hat noch die alte Sünde begangen, dass der große Kleber über mehrere Fliesenteile geklebt wurde.
    Ich habe die alte Version und weiß schlicht nicht, wo ich den neuen hinstellen sollte. Der Preis ist heftig, aber möglicherweise werde ich mal irgendwann bei einem guten Angebot doch noch zuschlagen.
    Gruß
    Oliver

    • Danke für den Hinweis, Oliver. Ich habe den alten 10030 schon auf einigen Ausstellungen gesehen, und dachte, er hat keinen Ständer „ab Werk“, da ich unterschiedliche Unterkonstruktionen gesehen habe. Hier wurde offenbar schlicht und ergreifend nachgebessert. 🙂

  18. Bei dem Punkt Minifiguren stimme ich euch allen zu. Hier fehlt ganz klar Lord Vader mit oder ohne Lichtschwert. Und über Admiral Tarkin – hätte man sich gefreut.

    • Die Tantive ist ja ungefähr im richtigen Maßstab zum SD, die Minifiguren sind es natürlich nicht. Aber beim Falken und anderen Modellen wurden deutlich mehr Figuren beigegeben. Und gerade der erste Film hätte hier noch so einiges ermöglicht. Die zwei Kollegen wirken dann schon recht verloren neben dem Schild, und das so ganz ohne ihren Boss. 😉

  19. 699 Euro.. Sechshunderneunundneunzig.. Das ist doch Wahnsinn

  20. Ich verstehe nicht warum jeder über Preis pro Teil bei dem Set meckert! Ich finde das kann man kaum vergleichen. In dem Set sind sehr viele wirklich große Teile verbaut. Für mich sagt der preis pro stein gar nix mehr aus, ich gehe nach preis pro gramm plastik! Man hätte den Sternenzerstörer auch aus 7000 teilen machen können und dann ein großes teil zB durch 50 kleineren zusammengebauten teilen machen können und schon wäre Ruhe hier. Deswegen finde ich preis pro teil einfach nicht mehr ausschlag gebend un dirre führend. Ich persönlich freue mich schon seit den ersten Gerüchten im Januar/Februar auf das Set und werde es mir auch kaufen zum start als ausnahme.

  21. Ich hatte den alten ISD Oktober 2002 im Vorverkauf für 329,99 Euro geordert (und bezahlt!).

    2002 waren zehn Monate nach Einführung des Euros 330 Euro eben 650 D-Mark: Ein Haufen Geld für ein Lego-Baukasten.

    Ich hab’s aber nie bereut. Für die Knete hatte ich immer das Gefühl, einen angemessenen Gegenwert erhalten zu haben. Tagelanger Bauspaß und eine Optik, die sich erst nach acht Jahren abnutzte. Ich habe ihn dann für ca. 700 Euro gebraucht nach Frankreich verkauft…

    Die Noppen sind es im Übrigen, die als kleine Widerhaken den Blick auf das Modell verhaften
    machen und über die großen Flächen des Rumpfes hypnotisierend wirken. Bei mir eben über Jahre.

    Damals war neben des Preises übrigens ein steter Diskussionspunkt die unzureichende Detailierung des Rumpfes. Insbesondere, daß der Hauptdeflektorschild sowie die Andockbucht dem Ständer geopfert wurden.

    Trotzdem ist der ISD ist ein prächtiges, voluminöses Modell, der auch den Falken überbietet.

    Mit dieser Neuauflage hat Lego alles richtig gemacht. Der Karton samt Bild bereits ist ästhetisch ansprechend.

    Ich werde ihn mir nicht kaufen.

    Ich hatte ihn schon, habe ihn seit dem Verkauf auch nie vermisst, weil ich ihn nach all den Jahren einfach über hatte, nachdem ich mich zuvor lang genug daran satt gesehen hatte.

    Zum Abstauben: Ich empfehle einen Anti-Statik-Pinsel z.B. von Tamiya. Kostet ca. 30 Euro, aber das fällt auch nicht mehr ins Gewicht.

    • Danke für den Tipp mit dem Pinsel – den kaufe ich mir gleich mal für meine Stadt, mit dem wunderbaren Modell warten wir noch ein wenig – ich finde es sehr imposant und schick und schön ist auch, dass er gleich einen Ständer hat. Wir hatten halt bisher noch keinen so großen Sternenzerstörer, ich glaube der kommt mit Rabatt ins Haus, mal sehen, was der Liebste sagt (will den Liebherr 😉 ) Tolles Teil!

  22. Schönes Modell für die Vitrine.

    UCS? Ganz klar!
    699€? Sicher nicht.

    Entweder ich bekomme den irgendwann mit Rabatt, oder ich muss mir ein anderes Hobby suchen… Arbeite ja schließlich net nur für Lego.

    • warum muss man sich da ein anderes hobby suchen? man kann halt nicht alles haben. irgendwann muss man entweder lange sparen und sich dann freuen das ganze sich zuhause hinstellen zu können….oder man lässt es bleiben und macht mit dem geld was anderes. klingt komisch…ist aber so. ich finde die großmodelle auch toll. bieten eine menge bauspaß aber nehmen halt auch unmengen an platz weg. ich für meinen teil würde mir für das geld lieber auf 3-4 jahre verteilt immer ein neues modular kaufen. hab ich mehr teile, mehr details und auch ne menge bauspaß. so ärger ich mich nicht über diese horrenden summen und freue mich über andere modelle.

      • Ich finde es schon schade, dass Lego im Moment meint Mondpreise aufrufen zu können, und ja, wenn das Hobby Lego Star Wars heißt gibt es genügend, die bei solchen Preisen sich ein anderes Hobby suchen. Da braucht man auch gar nicht groß diskutieren, fast 15 Cent pro Teil bei einem Großset ist einfach völlig daneben. Und die irren immer wiederkehrenden Rabatte beim Falken zeigen, dass diese Modelle nicht so gut gehen wie man meint. Das wird hier auch nicht anders sein.

  23. Mir gefällt das die Midiscale Tantive IV besser umgesetzt als die aus dem Set von 2002, plus den Lasergeschützen auf dem SZ in dem neuen Model. Jedoch die beiden Defelektor Schilde sind glatt rund im alten Model waren sie gerastet.

    Hat jemand eine Tipp wo man eine Arcyl-Glass Koje für den SZ bekommt?

  24. Schönes Set.
    Aber 2 Figuren sind einfach zu wenig.
    Auch wenn ihn jeder schon mehrfach hat fehlt Vader.
    Der Preis ist einfach Jenseits von gut und böse.
    Ich hätte mir das Set allerdings lieber etwas kleiner gewünscht und mit mehr Details.
    Der Trümmer ist sehr riesig.

    Ich finde wenn Lego schlau wäre würden sie noch schnell ein Spielset vom IDS für 150€ nachreichen.
    Für alle die sicj das große Sets nicht leisten können.

  25. Ich finde er ist echt gellungen was die Bilder besagen aber für 700€ solte er schon fliegen können.

  26. Auch ich habe diesem Set seit Jahren entgegengefiebert. Damals war der 10030 einfach nicht drin und seitdem warte ich auf den neuen.

    Es ist ein schönes Set, ohne Frage. Mir persönlich zwar auch zu noppig, aber trotzdem.

    Zum Preis:
    Viel zu teuer, ja. Aber ich glaube nicht, dass man da Lego alleine die Schuld geben sollte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Disney gerade bei der Star Wars Lizenz ordentlich hinlangt.

    Kaufen werde ich ihn bestimmt irgendwann, aber in der Zwischenzeit begnüge ich mich mit meinem selbstgebauten ISD. Der hat auch ein paaaaar Steine mehr. 😉

    • Ich glaube auch, dass Disney seine Finger da im Spiel hat, jedoch kostet die Ninjago City bei etwa gleicher Teileanzahl 300€. Das würde ja bedeuten, dass ca. die Hälfte des Preises aus der Star Wars-Lizenz besteht. Ebenfalls zum Vergleich: das Hogwarts Schloss mit Harry Potter-Lizenz hat über 1000 Teile mehr, kostet aber nur 400€. Der Preis vom ISD ist jenseits von gut und Böse. Ich finde das Modell wundervoll aber dieser Preis ist jenseits meiner Schmerzgrenze. Das Set ist eigentlich ein must-have für mich, aber mehr als 500€ werde ich dafür nicht zahlen.

      • Ich kann mir schon vorstellen, dass Disney fast die Hälfte will. War ja jetzt bei Spider-Man und Sony genau das selbe.
        Seit Disney Star Wars übernommen hat, sind einige Preise signifikant gestiegen.

  27. Ich finde das Set wirklich klasse, es fehlt definitiv noch in meiner Sammlung.

    ABER: der Preis ist aus meiner Sicht wirklich jenseits von Gut und Böse!

    Ich kann mit den Figuren, den Noppen und dem ganzen anderen Zeug leben, aber der Preis lässt mich völlig resigniert im Raum im stehen…

    Den Falken habe ich damals auch zum Release erworben, weil ich ihn UNBEDINGT SOFORT HABEN MUSSTE, aber hier wurde für mich eine Grenze überschritten.

    Für 499 hätte ich ihn sofort genommen, bei 599 nur mit Bauchschmerzen, aber bei 699 brauche ich glücklicherweise gar nicht nachzudenken.

    Ich werde das Set definitiv irgendwann erwerben. Aber mit nem satten Rabatt zu einem späteren Zeitpunkt. Es ist eben auch schön zu wissen, dass Lego das Set zu Tode produzieren wird, solange bis jeder eines hat, sodass hier wirklich keine Eile geboten ist.

    Und noch was positives: bis dahin habe ich ausreichend Zeit, mir eine würdige Unterbringung zu überlegen.

    Dann wird erstmal der Land Rover gekauft?

  28. Im Text steht : Der UCS Imperial Star Destroyer 10030 kam im Jahre 2002 auf den Markt. Das Set beinhaltet 3.096 — auf dem Foto kann man aber „3.104“ erkennen.

  29. Gleicher Preis wie der Falcon bei fast 3000 Teilen weniger. Eines muss man Lego lassen, Mut haben sie xD

  30. Schade, für den Preis hatte ich auf ein Spielset gehofft, mit min. 20 Minifiguren. Aber so … nee danke. Selbst mit Rabatten nicht wirklich attraktiv.

    Frage ans zusammengebaut-Team:
    Ihr habt doch mit Lego über das Teil gesprochen? bzw. Infos erhalten. Haben sie erwähnt ob sie diesmal ein besonderes Augenmerk auf die Front gelegt haben, zwecks Stabilität über die Jahre? Der 10030 hatte ja leider das Problem, das sich die Front abgesenkt hat. (Deswegen existieren auch so viele unterschiedliche Eigenkreationen des Ständers)

  31. Habe letztes Jahr den ISD von Raskolnikov gebaut: 15500 Teile für 1500€ und für’s gleiche Geld zusammengebaut verkauft. Kann ich nur jedem empfehlen, der einen ordentlichen SD mit Interieur und Funktionen haben oder nur aufbauen möchte. 🙂
    Alternativ tut’s auch der Interdictor mit 4400 Teilen von Raskolnikov. Viel interessanteres Set und günstiger als der 75252.

    Zum 75252: Viel, viel zu teuer! Keine Ahnung, womit sie das rechtfertigen. Außerdem bin ich enttäuscht, dass es null Innenraum oder Funktionen gibt nach der langen Wartezeit. Es gibt für mich keinen Grund, dieses Ding zu kaufen.

  32. @ Andres – Warum holst du dir die eigentlich nicht? Frage ich mich immer wieder aufs neue ?
    Mega Bloks Star Trek U.S.S. Enterprise NCC-1701 Collector https://www.amazon.com/dp/B01ARGB91K/ref=cm_sw_r_sms_awdb_t1_eguCDb6D5ECBK

    • Ich bin LEGO Fan. Ich habe nichts gegen Mega Bloks, das Modell sieht ganz gut aus. Aber ich bleibe bei den Steinen aus Billund. Insofern gibt es nur eine Lösung: Die Lizenz muss wechseln. 😀
      Und: Ich möchte die Enterprise D!! 😉

  33. Hi Andres. Ich möchte den Preis garantiert nicht schön reden, aber vergesst nicht, dass bei den letzten ISD und SSD UCS Star Wars noch Lucasfilm gehörte und noch nicht Disney und somit auch die Lizenz an sich günstiger war. Und da meines Wissens nach Disney bei der Preisgestaltung bei Lego Mitspracherecht hat….schwierig zu sagen ob da was ausgetestet wird und wenn von welchem Konzern.

    • Jetzt sollte man sich auch nicht einbilden das Lucas weniger gierig war.
      Das Thema Lizenzkosten werden wir nie wirklich benennen können solange sich niemand Undercover bei Lego oder Disney einschmuggelt und die Details leakt.

  34. Schon ein geiles Set…. aber ganz einer Meinung:
    Viel zu teuer, gar überteuert. Aufkleber sind ein NoGo.
    Und der Preis ist viel zu hoch. Erinnert mich an mein anderes Hobby, wo Disney bzw. der Hersteller (es genau fedtzunageln ist schwierig) auch die Kuh (also Fans) melkt, wo es nur geht.

  35. Habe gerade Post von Lego bekommen.
    Doppelte VIP-Punkte für Early-Adaptors vom 18.-22.09.
    LG
    Derrick

  36. Für die interessierten Erstkäufer laut VIP Mail von Lego erhält man bei Bestellung bis zum 22.09 doppelte VIP Punkte.

    Das wären bei dem Set schon direkt 75-90€ „Rabatt“ bzw. Gegenwert für Lego ^^

    Cheers,
    Alex

  37. Als großer Star Wars Fan freue ich mich sehr auf dieses Modell! Der ISD 10030 ist seit Beginn meiner Afol-Zeit eine Art „Heiliger Gral“. Die Neuauflage kommt mir da wie gerufen. Natürlich würde ich mich bei knapp 700€ über mehr MiniFigs (wie beim SSD) oder eine größere Teileanzahl freuen. Aber trotzdem werde ich wohl wie viele andere am 18. in den Store pilgern.

  38. Ironie:

    Toll Lego, das Ding passt von der Größe nicht zum Millennium Falcon!!! Für so viel Geld hätte ich das eigentlich erwartet…

    Hat mal jemand ausgerechnet, wie groß das Modell dann sein müsste??

  39. Kopfschütteln, einfach nur noch Kopfschütteln…

  40. Der Kauf war eigentlich schon beschlossene Sache, aber die vielen Noppen lassen mich zweifeln! Schade, habe wirklich mehr erwartet.

  41. Dieses Set mit buntem Innenleben für 700 Ocken.
    Ich muss ihn nicht haben. Wollte mir eigentlich das Friendsset gestern kaufen. Habe es aber gelassen, als ich meine Twittertimeline gesehen habe. Bin gerade verstimmt gegenüber Lego.

  42. Laut den Kommentaren wird sich Niemand das Set kaufen wollen.
    Und doch wird es später genug Fotos geben wer es wie zu Hause aufgestellt hat.
    Was sagen die weiterhin interessierten potentiellen Käufer zu dem Set, die es auch hier sicher geben wird?

    • Moin, wie schon oben beschrieben: wir finden den sehr schick und werden ihn kaufen, haben noch keinen und freuen uns über die Neuauflage. Wir warten wie viele auf Rabatte, wie fast bei allen Sets. Bis dahin freuen wir uns schon auch auf coole Bilder von den anderen Fans?

    • Also ich mache hier zum ersten Mal eine Ausnahme und kaufe es direkt zum VIP Start. Finde des Design überragend, gerade die großen Platten mit den Noppen schauen besser aus als die Flächen Platten die so arg spiegeln oder die kleineren Flächen. Ich hab schon einige MOCs gesehen die fast nur glatt waren und muss sagen auf Bildern kann man das mit dem Licht regeln aber in Wirklichkeit schaut so ein Teil komplett glatt nicht so schön aus. Zum Preis: es hätten noch 2 sturmtruppler und ein vader dabei sein müssen aber von den Teilen her passt es für mich, der ISD is größer als der Falcon weil der dat nur aus großen Teilen und nicht vielen kleinen besteht und man kann keine kleinen teile vom Preis mit so grossen vergleichen.

  43. Beim Falken haben auch “alle” gejammert und haben dann doch Schlange vorm Laden gestanden.
    Ich lasse mir 1-2 Jahre Zeit und warte auf Angebote. Da kann ich lange genug nachdenken ob ich den wirklich haben möchte. Bin mir da grad nicht so sicher. Muss den nicht haben da ich keinen Platz für habe. Wäre nur etwas für die Sammlung und das Gefühl man hat sie alle.
    Den Falken könnte ich so auch für ca. 535€ kaufen (Rabatt, Payback + Shoop sei Dank).
    Also schön ruhig bleiben, früher oder später wird’s was.
    Dennoch finde ich den extrem teuer. Keine Frage.

  44. Immer dieses Gerede über den Preis! Und, dass LEGO daran zugrunde gehen würde… als ob. Es gibt genügend Leute, die kaufen sich die Finger wund, um es danach gewinnbringend weiter zu verkaufen. LEGO ist es vollkommen Hupe, wer die Dinger kauft, sie werden ihnen aus den Händen gerissen, 100%ig.
    Ich persönlich finde 700,- auch zu viel, aber nicht wegen Preis/Teil, sondern, weil ich ihn einfach langweilig finde: grau, klobig, viel zu riesig, wenig detailliert, kein Innenleben (JA, es ist ein Display-Set, aber trotzdem könnte man auch Display-Sets geöffnet präsentieren; das macht imho einiges her und man kann das Aussehen seiner Ausstellungsstücke immer mal wieder verändern! Beim Falken gings ja auch?!).

    Vielleicht überlege ich es mir mit viel Rabatt nochmal, ok … aber fürs erste bin ich nicht böse drum, kann ich mir andere Dinge zulegen 🙂

  45. Hallo Andres,
    Nach den 85 Kommentaren zum horrenden Preis: gibt es eigentlich ein Statement von LEGO wieso der Preis so hoch ist? Viele neue Teile gibt es nicht, Lizenzen werden auch nicht höher sein als bei den anderen UCS. Weltweit jammert alles über den Preis: also was sagt LEGO?

    • LEGO sagt nichts, was sollen sie sagen? Sorry, das Set ist zu teuer, wir bringen es nicht auf den Markt? 😉
      Im Ernst: Ich frage gerne beim Star Wars Team nach, aber das sind alles Profis. Die Erklärung ist doch offensichtlich: Wenn es gekauft wird, ist alles gut. Wir werden sehen, was passiert. Meine Meinung steht oben! Und eure Meinungen hier in den Kommentaren. Schönes Wochenende!

      • Hallo Andres,
        vielleicht bekommt man ja von LEGO ein Statement, warum der Preis/Teil im Vergleich zum Falken so drastisch erhöht wurde. Nur an der Größe der Teile oder am Anteil Technik kann es ja nicht liegen. Mich würde schon auch interessieren, was LEGO zu dieser Preisfindung bewogen hat und wie sie die Fan-Meinungen sehen.

        Ich persönlich habe jahrelang auf eine Neuauflage gewartet und finde das neue Modell auch echt super. Aber der Preis ist auch für mich als eingefleischten LEGO-Fan ein Schlag ins Gesicht. Das werde ich nicht unterstützen…

        Schönes Wochenende

        • Ich frage bei nächster Gelegenheit (Skaerbaek) gerne nach, aber ich befürchte, wir werden keine zufriedenstellende Antwort erhalten… auch dir ein schönes Wochenende! 🙂

        • Ich denke mal dadurch dass hier viel größere Teile als Inn Falken verbaut sind. Du kannst ja nicht eine 2×4 Platte vom Preise mit einer 8×18 Platte vergleichen. Da steckt viel mehr Material drin. Man hätte auch die Oberfläche aus mehreren kleineren teilen als weniger großen machen können was meiner Meinung nach nicht so schön ausschauen würde.

          • Im oben verlinkten Designer-Video sieht man ein wenig, wie das SD gebaut wird: Hier sind schlichtweg große Teile notwendig, damit das Schiff stabil bleibt. 🙂

          • Das wiederum müsste sich ja am Gewicht des SD zeigen: höheres Gewicht = höherer Material-Preis (mal von den evt. höheren Produktionskosten (Gusszeit) abgesehen). Aber wenn es so wäre, würde sich LEGO einen Gefallen tun, uns alten Baumeistern dies so zu kommunizieren. Aber einfach nur mal so den ominösen „Teilchenpreis“ ansteigen lassen… na ja?! Aber was soll’s, ich bin ja eh seit gestern Abend daran, Buchhaltung zu machen und die CHF 750.- (!) rauszukitzeln… 🙂
            PS: gibt’s schon Angaben zum Gewicht? Nicht wegen dem Preis sondern der geplanten Aufhängung unter die Decke…

          • Leider nein, nichts Offizielles. Ich reiche die Info nach, sobald sie mir vorliegt. Aber wenn der ISD dann unter der Decke baumelt, schickst du bitte ein Bild! Das wollen wir sehen. 😀

          • zum Kilopreis hat ein anderer deutsprachiger Blog (erwähne die jetzt nicht mehr, hatten wir ja schon) ja schon plausible Schätzungen und Rechnungen angestellt.

            So schlecht sieht das bei Euro/Kilo-Betrachtung nicht aus.

      • Frag bitte lieber mal, warum die es immer noch nicht gebacken bekommen, bei einem UCS Set bedruckte Steine zu liefern.
        Vor allem bei einem so teuren.
        Bei Steamboat Willy gibt es keinen einzigen Sticker. Alles bedruckte Steine.

  46. Eine Frage @Andres:
    Kann man das Set dann am 18. September gleich um 00:00Uhr online bestellen oder gibts da eine andere Zeit zB erst dann frühs?

    • Beim Falcon wurde damals 9:30 Uhr kommuniziert, es ging aber schon so gegen 9:00 Uhr los, damit die Server halten. Ich gehe von einem Verkaufsstart in den Morgenstunden aus, aber: Wir halten euch hier minütlich zum Verkaufsstart auf dem Laufenden, ihr verpasst nichts, so denn die F5-Taste funktioniert. 😀

  47. Es bleibt dabei, dass sich ausschließlich zum Preis geäußert wird.

    Vielleicht wären 2 getrennte Threads dazu von Vorteil, dass man sich in einem zweiten über das Set an sich unterhält und im zweiten über den Preis?

    Erstens interessiert LEGO weniger die Meinung, sondern die Verkaufszahlen. Wenn die stimmen, darf es beim nächsten Set gern was mehr sein.

    Machen andere Premiumhersteller in anderen Branchen ebenso. Die Umsatzzahlen sind am Ende das Wichtigste.

    Zum Gewicht: Kunststoffgranulat muss wahnsinnig teuer sein… ehm nein. Das zeigt die aufkommende Konkurrenz dass riesige Sets für deutlich weniger produziert werden können.

    • Es sind immer die Teile teuer die in geringen Stückzahlen produziert werden, weil die verkauften Teile am Ende die eingesetzte teure Hardware (Maschinen) finanzieren muss. Die Lösung wären demnach mehr Sets mit diesen großen Teilen *zwinker*.

      Zum Set: Da es ein reines Display Set ist, mit welchem vielleicht <1% der Käufer spielt (wenn überhaupt), tut es keinen Abbruch, dass Interieur fehlt, auf das ich persönlich auch beim Falcon, zuliebe eines günstigeren Preises, gern hätte verzichten können.

      Es kommt optisch daher super daher ist nahezu perfekt umgesetzt.

      Es gehört einfach in jede StarWars Sammlung, ich kann mir mit keinem Gedanken vorstellen, warum man dieses Set nicht haben will. Es ist neben Falcon, X-Wing, TIE Fighter und AT-ST eines DER bekanntesten und beliebtesten Sets in der StarWars Welt überhaupt!

      Ich hoffe, dass sich viele irgendwann mit Rabatten dieses Sets leisten können!

  48. Hmmm,
    ich denke, ich erzähle mal eine Geschichte …

    Es ist 2002 und Lego bringt ein Modell vom Sternenzerstörer (10030) heraus. Über 3000 Teile und mit einem Preis von 369 Euro: „Haben die einen an der Waffel? Sind die wahnsinnig geworden?“ Ich glaube, dass war zu diesem Zeitpunkt das größte und teuerste Lego-Set, das es jemals gegeben hatte. Es gab damals noch keinen Vergleich. Und nur anhand der Fotos und Produktbilder konnte sich kaum jemand vorstellen, wie groß das Modell tatsächlich war.

    Ich selbst war seit jeher ein großer Fan des Sternenzerstörers. Es ist wohl das ästhetischste Raumschiff der gesamten Star Wars-Reihe und hat auch wohl den größten Wiedererkennungswert (selbst mehr als der X-Wing). Sicherlich, er ist etwas einfarbig, aber vielleicht gerade deswegen so mächtig und erhaben.

    Auch, wenn ich diesen Lego-Sternenzerstörer seinerzeit selbst gerne besessen hätte: Es erschien mir damals doch aberwitzig, soooo viel Geld für ein Spielzeug-Modell auszugeben. Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass meine Lego-Leidenschaft zwischendurch ein wenig erkaltet und meine finanzielle Decke zu diesem Zeitpunkt alles andere als dick war. Aber in den darauffolgenden Jahren kehrte eben diese Leidenschaft zunächst mit den Modular Buildings, dann Star Wars und inzwischen fast allen großen Modellen zurück. Und damit auch der Frust, den „großen“ Sternenzerstörer in den Jahren 2002-2004 nicht erworben zu haben. Seit sicherlich zehn Jahren könnte ich mir dafür regelmäßig in den … beißen.

    Als im letzten Herbst Gerüchte aufkamen, dass es ein Remake des 10030-Sets geben wird, war ich überglücklich und durchstöberte ständig das Web nach Hinweisen, dass dieses Gerücht doch endlich wahr werden würde. Und seit gestern ist es nun absolute Gewissheit. Für mich wird ein Traum wahr! Ich bin fasziniert von der Detailverliebtheit, überwältigt von der Größe (nochmal deutlich über dem 10030) und sogar froh, das die Oberfläche noppig ist. Es ist Lego … und das soll auch jeder gleich erkennen.

    Ich gebe gerne zu, der Preis hatte mich nach den ersten Leaks auch ein wenig überrascht. Aber wenn man sich mal die Dimensionen anschaut, ist der vollständig zu erklären. Es kommt hier im Artikel nicht so recht rüber, aber es handelt sich tatsächlich um das „größte“ Lego-Modell, dass jemals erschienen ist. Es ist fast anderthalb mal so lang wie der Falke und sogar noch breiter und höher. Falls jemand vor hat, den neuen Sternenzerstörer hinter Glas zu verstecken: Es war nie eine größere Vitrine notwendig.

    Ich denke, hier hat jetzt jeder mitbekommen, dass ich tatsächlich bereit bin, den Preis für dieses Modell zu bezahlen. Ich werde sicherlich einer derjenigen sein, die am 18. September versuchen werden, einen der ersten Sternenzerstörer zu ergattern. Und ich wage vorherzusagen, dass ich nicht alleine bin und der Shop unter dem Andrang der potentiellen Käufer wie beim Falken wieder in die Knie geht. Wenn man die sich die Auswertung der Umfrage auf dieser Seite anschaut, dann gibt es für mich alleine hier 94 Mitbewerber, die sich mit mir im Shop tummeln werden.

    Das soll dann meine Geschichte gewesen sein …

    LG
    Derrick

    P.S. Im neuen Trailer zu Star Wars IX gibt es zwei Szenen, in denen eine Flotte aus Sternenzerstörern den Himmel verdunkelt. Wer als erstes diese Szenen mit den 75252-Modellen nachstellt, dem gebe ich einen aus! 😉

    • Ich bin richtig froh, dass ich jemanden gefunden habe, der unsere Freude an dem tollen Set in so passende Worte gefasst hat: vielen Dank, auch unsere Vorfreude steigt – wir kaufen vielleicht nicht gleich am 18.9. aber an Weihnachten wird er wohl ausgepackt werden (der Geschenkpapierverbrauch war schon beim Falken nicht unerheblich 😉 ). Danke für den tollen Beitrag!!!

      • Vom 18.-22.09. gibt es doppelte VIP-Punkte. Das entspricht zusätzlichen 5% Rabatt. Also insgesamt 70€ statt 35€ (bei einfachen Punkten). Ich glaube nicht, dass man in diesem Jahr noch mehr Vergünstigung bekommen wird. 😉

  49. Ist ja lustig. Habt ihr euch mal den „Innenraum“ angeschaut?
    Ein Sammelsurium der diesjährigen Technic-Sets. (kann da echt nix erkennen, was diesen Preis rechtfertigt, außer Lego mußte die Hellgrauen Antennen bei Bricklink kaufen ? )
    42097: Liftarme, Pinverbinder (zb: 42003, 32524, 14720)
    42098: Panele ( zb: 15458, 18945,)
    42099: Pins ( zb: 32054)
    42100: Panele (zb: 64782 ((vielleicht erscheint er deswegen später, weil der Designer die weißen Panele gemopst hat)))
    Entdeckt noch wer mehr? ?

    Wenn ich jetzt die Platten der Außenhaut dazuzähle, brauch mir den echt nicht kaufen, sondern kann ihn aus meinem Vorrat nachbauen (daran scheiterte es immer beim 10030, sag nur Magnete). Bin da eher altmodisch und zerlege Sets nach einiger Zeit um neue Sachen zu bauen. Selbst UCS-Sets. Den einzigen Dauerbrenner der jetzt hier schon seit Jahren rumsteht (nur unterbrochen durch Waschmaschinengänge), ist der 10179. Selbst der 75192 mußte nach einpaar Wochen weichen, weil er einfach langweilig aussah gegenüber dem Alten. Finde ja die SNOT-Technic interessant zu bauen, dann aber langweilig im Resultat.

  50. Mich würde sehr interessieren was sich an der rumpfkonstruktion/Auflage der seitenplatten getan hat. Wie ich das gesehen habe, waren die früher teilweise mit Magneten befestigt und das ganze Ding war schon sehr instabil. Ich bin allgemein ein großer Fan von in sich geschlossenen und stabilen Bauten. Ersteres werde ich vermutlich nicht ganz bekommen, aber zur Stabilität waren Infos spannend.

  51. Es gibt so tolle Lego Sternenzerstörer MOCs mit Innenleben wie beim Millennium Falcon.

    Wieso bekommt das Lego nicht hin, so etwas zu bauen? AFOLS und auch Kinder wollen versteckte Gimmicks erleben und einen Teil des Innenlebens nutzen. Das wäre so, als ob Modular Builings ohne Innenausstattung verkauft werden. Einen reinen Sternenzerstörer ohne Funktion könnte jede andere Firma wie Bluebrixx für 100€ besser verkaufen…

    Wenn Lego so weitermacht, verstehe ich viele AFOBs, preiswert Modelle bei anderen Anbietern zu kaufen. Gerade hier kann sich Lego doch durch Prints bei teuren Modellen und detailreicher Innenausstattung hervorheben! Der Preis ist meiner Meinung nach dann auch gerechtfertigt, wenn dieses so wäre. Was ist mit der Nachhaltigkeit, Kinderarbeit, Umweltschutz? Gerade in der heutigen Zeit muss man auch darauf achten. Da macht Lego es richtig! Hier sind Alternativen zu Lego meiner Meinung nach (noch) nicht angekommen!

    Ein überzeugter Lego Fan, der aber auch andere Klemmbausteine ausprobiert…

  52. Zu Eurer Umfrage: Das bisherige Ergebnis finde ich nicht überraschend.
    Schwierig finde ich die Antwortmöglichkeit „Nein“ – denn es kann ganz unterschiedliche Gründe für „Nein“ geben. Bei mir ist es definitiv nicht „Nein, mir gefällt das Set nicht“. Ich werde es nicht kaufen, weil ich keinen Platz dafür habe und weil es mir zu teuer ist.
    Vielleicht wäre es bei zukünftigen Umfragen besser, die Antwortmöglichkeiten nicht so einzugrenzen oder einfach auch mehr Möglichkeiten anzugeben. Es gibt bei dieser Umfrage 5 Möglichkeiten: 2x klar „ja“, 2x „eher ja“ (bzw. vielleicht) und nur einmal „nein“.
    Die Antwortmöglichkeiten lenken die Umfrage zu einem gewissen Teil und vielleicht ist das auch unvermeidlich – doch hier ist mir das deutlich zu viel gelenkt.
    Ich saß da und habe dann angekreuzt „Ich warte auf Rabatte“ – aber das ist es eigentlich nicht (OK, bei einem 50%-Rabatt werde ich auch schwach, aber das ist wohl eher unrealistisch). Es kam für mich aber nicht in Frage „Nein“ anzukreuzen, weil mir das Set durchaus sehr gefällt.
    Grundsätzlich finde ich es aber sehr gut, dass Ihr Umfragen macht und es könnten gerne auch mehr sein.

  53. Mir fehlt in der Umfrage der Punkt:

    Ich finde den Sternzerstörer super, aber kaufen tu ich ihn zu dem Preis (und da sind Rabatte schon mitgedacht) nicht.

  54. Du hast im Titel „Auwertung“ geschrieben.

  55. Hallo

    habe mal ne Frage würde das Ding gerne im Legostore am 18.09. im VIP Vorverkauf kaufen. Die Frage ist, wie groß wird vermutlich der Ansturm sein?

    Lego macht ja um 10 Uhr auf. Ich würde wenn möglich gerne nicht anstehen/weit vorne in der eventuellen Schlange sein, weil ich dann auf die Arbeit muss..

    Ich hatte jetzt mal so um 08:30 gedacht… ich glaube eine Schlange wirds vielleicht auch gar nicht geben, wenn man so den Tenor der Fangemeinde mitbekommt.

    Was wie ist eure Einschätzung?

  56. Viel zu teuer; selbst mit erwartetem Rabatt. Ohne innovative Features wie Beleuchtung, teilw. Innenausstattung, mehr Figuren no deal.

  57. Ich habe mal im Lego Store Hamburg nachgefragt. Angeblich bekommen die am ersten Tag mehr als 80 Sets. Nun bin ich mir nicht mehr sicher ob der 18.8. Oder der offizielle Start am 01.09 gemeint ist. Hat jemand info’s?

  58. Also ich habe gerade eben einen im Store Hamburg bekommen. Und die meinten, dass noch reichlich da wären

  59. Ist auch wieder im Onlineshop verfügbar. Gab es am 18.09. nicht die Begrenzung auf ein Stück?!
    Inzwischen dürfen nämlich zwei bestellt werden. Da kann ich mich aber auch täuschen.
    Und der BB8 ist auch wieder im Legoshop verfügbar und heute (04.10.) Sogar für 59€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.