🆕 10275 Elfen-Klubhaus
ist neu erhältlich!
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Mario Kart Live Home Circuit: Jetzt kommt LEGO ins Spiel!

mario-kart-live-home-circuit-screenshot-logo zusammengebaut.com

Mario Kart Live Home Circuit | © Nintendo

Mario Kart Live Home Circuit erscheint und ihr kurvt mit Mario & Luigi durch euer LEGO Zimmer: Das ist „ungewollt“ die perfekte Kooperation!

Dies ist ein LEGO Blog mit persönlicher Note, der immer auch ein Herz für Nintendo hat. Und da ich all die Levi’s und Adidas Klamotten-Meldungen der letzten Tage eher emotionslos runtergeschrieben habe, bin ich endlich aus dem Häuschen! Denn Nintendo lässt es zum 35. Geburtstag von Super Mario so richtig krachen. Neben der Neuauflage von einigen Klassiker ist Mario Kart Live Home Circuit der in meinen Augen Oberknaller! Wenn auch nicht der sehnlichst erwartete „richtige“ Nachfolger zu Mario Kart 8, aber eine wunderbare Ergänzung der Reihe. Zumindest den ersten Bildern nach zu urteilen.

Rennen zu Hause

In seiner neusten Nintendo Direct Ausgabe stellt Nintendo die neuste Edition seines Fun Racers vor. So sind Mario und Luigi mit ihren Karts in der eigenen Wohnung los. Beide Karts haben eine Kamera eingebaut, und das Geschehen zeigt sich auf dem Screen der Switch. Analog LEGO Hidden Side kommt hier Augmented Reality zum Einsatz, so fliegen Items durch das reale Zimmer und man taucht in seine eigene Umgebung ab. Zudem können Stationen aufgebaut werden. Und die ganze Strecke, die sich auf dem Screen zeigt, kann natürlich individuell angepasst werden. Das heißt: Im Raum und somit auch auf der Switch können sich auf die LEGO-Steine türmen!

Ich werde auf jeden Fall auch einen Parcours mit den XXL LEGO-Boxen bauen, die ich seit Jahren sammle und die alsbald auch wieder bei Aldi geben wird. Sie erscheinen wie gemalt für eine seitliche Abgrenzung der Rennstrecke.


mario-kart-live-home-circuit-screenshot-video zusammengebaut.com

Das links sind zwar keine LEGO Bricks, aber das lässt sich im heimischen Zimmer ja individuell anpassen!

Das Spiel

Jedes Set enthält die folgenden Bestandteile:

» Kart × 1
» Tore × 4
» Richtungsweiser × 2
» USB-Ladekabel

Nintendo schreibt:


Zur Verwendung dieses Produkts wird eine Nintendo Switch- oder Nintendo Switch Lite-Konsole (jeweils separat erhältlich) sowie die Mario Kart Live: Home Circuit-Software benötigt. Die Mario Kart Live: Home Circuit-Software kann ab 16. Oktober 2020 kostenlos im Nintendo eShop sowie auf dieser Website heruntergeladen werden.

mario-kart-live-home-circuit-screenshot-logo-box zusammengebaut.com

Mario Kart Live Home Circuit

Es wird eine Mario und Luigi-Edition der Hardware – der Preis wurde jedoch noch nicht verraten. Die vier Tore aus Pappe sind nett, aber das bauen wir uns natürlich aus LEGO-Steinen! Auch Duplo könnte ob der Größe der Karts durchaus wieder in den Fokus rücken. 😉

mario-kart-live-home-circuit-screenshot-logo-pappe zusammengebaut.com

Die Papp-Tore gehören zum Umfang dazu.

Ich muss mich erst einmal sammeln, mich begeistert diese Neuerung! Nachdem mich LEGO Super Mario bislang leider überhaupt nicht gepackt hat, zeigt sich hier, wie sich Nintendo mit LEGO tatsächlich wunderbar verbinden lässt, denn: Eine Rennstrecke will gebaut werden! Tipp: Für aktuelle News, Angebote, Gerüchte und ganz bestimmt auch News zu Mario Kart Live folgt uns gerne auch bei Telegram.

Mario Kart Live Home Circuit ist ab dem 16. Oktober erhältlich. Ich bin sehr gespannt!

Eure Meinung!

Teilt ihr mein „aus dem Häuschen“-Dasein und seid ihr emotional auch am Anschlag? Oder denkt ihr euch: Was will der alte Mann uns sagen, der damals Nächte lang Super Mario Kart auf dem SNES gespielt hat? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

3+

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wird gekauft. Finde die RC Fahrzeuge von Carrera schon cool. Aber das ist richtig cool.

    Aber ein wenig enttäuscht bin ich schon, weil man kann bis zu viert spielen, aber es gibt nur Mario & Luigi. Wenigstens Peach und Yoshi hätten sie schon bringen können. Aber was ja noch nicht ist. 😉

    1+
  2. Hätte Lego mal lieber Anki Overdrive kaufen sollen, dann wären so gut dabei und hätten die perfekte Schnittstelle zur Digitalen Welt. Seit Control+ raus ist, habe ich mich von der Technik-Serie verabschiedet. Auch Mario überzeugt mich nicht wirklich

    1+
  3. Warum denn nicht gleich so? Aber ist echt n super Tipp, falls ich mir das Spiel holen sollte. Danke.

    0
  4. Bei Amazon kann man beide Varianten (je ein Kart mit Luigi oder Mario) für 130 € Vorbestellen.
    Die Papptore (bei dem Preis hätte es übrigens gern was stabileres sein dürfen) müssen vermutlich zu großen Teilen für die Kamera sichtbar sein, da sie wahrscheinlich als Checkpoints oder ähnliches herhalten müssen. Groß in Lego einbauen oder gar ersetzen kann man deshalb wohl eher nicht.

    1+
  5. Gemäß https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch-Download-Software/Mario-Kart-Live-Home-Circuit-1832413.html ist Tore aufbauen der erste Schritt. Im zweiten Schritt definiert man dann durch einmaliges Abfahren die Strecke, die alle Tore passieren muss.
    Wenn ich das richtig sehe, werden selbstgebaute Streckenbegrenzungen nicht erkannt. Was zählt ist das, was über AR eingeblendet wird. Wer die virtuelle Strecke verlässt, wird eingebremst.
    Ob es ein „freies“ fahren gibt weiß man noch nicht.

    Ich werde da auf jeden Fall erstmal Tests abwarten.

    2+
  6. Dann bin ich gespannt, bleibe aber erstmal dezent skeptisch.
    Hauptsächlich wegen der physisch fahrenden Komponente. Im Video war die nur auf wunderbar glattem Parket unterwegs. Auf Teppichboden oder wechselndem Belag ist im Trailer nicht gefahren worden.
    Auch das Verhalten bei Kollisionen wurde nicht gezeigt. Wenn ein Großteil des Multiplayers darin besteht, dass einer den Lakitu macht, um die Fahrzeuge wieder der auf die Strecke zu bringen, nervt das bestimmt schnell.
    Die Software ist übrigens nicht von Nintendo selbst, sondern von einem Studio, dass bisher noch kein Spiel vorzuweisen hat. Aber da wird Nintendo hoffentlich ein strenges Auge drauf haben.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.