LEGO 40504 Hommage an eine Minifigur: Mein LEGO Set des Jahres 2023 [Serie]

LEGO House 40504 Hommage an eine Minifigur - was für ein Lächeln! | © Susanne Krauß

2023 ist die Entscheidung für mich einfach, das Set des Jahres ist der große Piratenkapitän, der exklusiv im LEGO House erhältlich ist!

Mein persönliches LEGO Set des Jahres 2023 🏆: Unter der Krempe eines prägnanten schwarzen Zweispitzes schaut uns das unverkennbare Gesicht von Kapitän Rotbart an, das rechte Auge den Horizont fokussierend, das linke ist von der ikonischen Augenklappe verdeckt. Wüste rote Haarsträhnen fallen ihm in die Stirn – die Coiffeure des frühen 18. Jahrhunderts wären in Ohnmacht gefallen oder hätten sofort ihr Werkzeug gezückt –, ein gepflegter roter Schnurrbart und längere Bartstoppeln umrahmen seinen zufrieden lächelnden Mund.

Mein LEGO Set des Jahres 2023

Mag seine Haar- und Bartpflege auch zu kurz gekommen sein, seine braunen Epauletten, eine kunstvoll geknotete grüne Seidenkrawatte und gleichfarbige Weste sowie die mit aufwendigen Goldtressen verzierte schwarze Uniformjacke zeugen von den Reichtümern, die er erbeutete. Eine wie angegossen sitzende Hose geht fast unmerklich in den Stiefel über. Ein Holzbein und eine Hakenhand verdeutlichen einerseits die schwierigen Umstände in seinem Beruf, betonen andererseits seine fast uneingeschränkte Autorität, da er seine Position in einer von rauhen Sitten geprägten Piratenhorde auch als Verwundeter bewahren konnte. Sogar ohne Papagei auf der Schulter ist sofort deutlich, dass wir es mit einer Mischung aus Long John Silver und Captain Hook zu tun haben!

Erinnerung an eine großartige Station im Urlaub

Im Sommer 2023 war ich das erste Mal überhaupt in Billund – der beste Ehemann von allen ist sogar mitgekommen ins Herz des LEGOtums auf Erden. Es war großartig, einen Tag im LEGO House und einen Tag im dortigen LEGO Land zu verbringen. Endlich konnte ich den in natura noch viel eindrucksvolleren Tree of Creativity mit eigenen Augen bestaunen und die vielen kleinen Szenen entdecken.

Und erst die Dinos! Der rote aus Duplo ist mein Favorit, dicht gefolgt vom bereits geschlüpften grünen Jungtier, das sich so über ein Steak freut.

Natürlich haben wir u.a. auch Bienen gebaut, bei der Autokonstruktion für diese Rampen dilettiert, Fische „schwimmen“ lassen und uns die vielen eindrucksvollen Meisterwerke in den Vitrinen angeschaut. Während ich dann noch endlos zum zweiten Mal am Tag in der großartigen LEGO Welt im grünen Bereich hängen blieb und Details in Augenschein nahm, stärkte die bessere Hälfte sich im Foyer verdient mit Kaffee und Kuchen. Architektonisch bietet das Gebäude auch eine Menge.

Die Firmenzentrale ist übrigens ebenfalls eine Augenweide! Am nächsten Morgen ging es ins LEGO Land, Polar X-Plorer, Dragon Ride, Flying Eagle etc. wurden erprobt, die vielen gebauten Skulpturen bewundert. Mit der „Battle of the Brick“ gab es sogar ein Ritterturnier zu besuchen. Das Mini Land ist toll, meine Favoriten sind das Modell vom LEGO House und diese vergleichsweise neu hinzugekommenen Esbjerg Towers.

Vorzüge von „A Minifigure Tribute”

Abgesehen davon, dass mir der Piratenkapitän beim Betreten der LEGO Höhle, ähm, des Arbeitszimmers, stets sofort die schönen Tage in Billund ins Gedächtnis ruft, ist insbesondere sein Oberkörper, dessen Details sämtlich gebaut sind, ein designerischer Geniestreich erster Güte. Mich bringt auch der Aufkleber für die Schatzkarte zum Schmunzeln, die Piraten haben es offenbar auf die Schätze in Billund abgesehen, hoffentlich sind die alten Sets in den Museen gut geschützt! Ich habe keine Blau- oder Rotröcke gesehen. Obgleich ich schon eine ganze Weile in den Dark Ages war, als die LEGO Piraten auftauchten, holt mich der große Kollege absolut ab. Ich vermute, dass das bei LEGO Fans, die die Piratenzeitalter aktiv erlebt haben, noch stärker ist.

Generell gefällt mir das Konzept der großen baubaren Minifiguren ausnehmend gut, auch Harry Potter, Hermine Granger 📝 und die kleine Version der Statue vor der Firmenzentrale 📝 in Billund sind längst eingezogen.

Der Pirat sticht aber gegenüber den anderen bislang erschienenen Exemplaren durch die aufwendigen Dekorationen an seiner Jacke besonders hervor.

Eckdaten

» LEGO House Exclusive
» 1.041 Teile
» 599 DKK
» Release am 1. März 2023
» Zur Bauanleitung 🗺

Weitere tolle Sets aus dem Jahr 2023

Das Souvenir rangiert bei mir gewissermaßen außer Konkurrenz, aber welche Sets aus dem Jahr 2023, die ich gebaut habe, wären sonst in der engeren Auswahl gewesen?

  • LEGO Dreamzzz 71469 Albtraum Haischiff, richtig schön gruselig und ein Hingucker!
  • LEGO Harry Potter 76419 Schloss Hogwarts mit Schlossgelände (Review von Johann), Hoffnung für Architecture!
  • LEGO Icons 10326 Naturhistorisches Museum (Review von Andres), mein Weihnachtsgeschenk, bin noch dran. Einziger bislang erkennbarer Nachteil ist, dass ich auf jeden Fall eine weitere Etage benötigen werde, die ich dann mit Ägyptiaka zu bestücken plane.
  • LEGO Lord of the Rings 10316 Bruchtal (Review von Max), perfektes Bauvergnügen und ein optischer Leckerbissen!
  • LEGO Monkie Kid 80044 Monkie Kids Teamversteck (Review von Frauke), verrückt und lustig wie immer! Notiz an mich: Nicht vergessen, den Drachen des Ostpalastes noch zu erwerben!
  • Eure Meinung!

    Die Zusammengebaut-Redaktion schaut auf das Jahr 2023 zurück und präsentiert ihr LEGO Set des Jahres. In den Kommentaren interessiert und Eure Meinung zu den “Auserwählten”!

    Susanne Krauß

    Afoline, die sich für viele verschiedene LEGO Themen begeistern kann.

    7 Kommentare Kommentar hinzufügen

    1. Zwar nicht mein Set des Jahres, aber trotzdem ein wunderbares Teil, das ich mein Eigen nenne 🙂 Die Reihe darf auch gerne weitergeführt werden, so ein M-Tron wäre spitze!

    2. Wir stimmen zu, es war auch für uns der erste Besuch und wir waren fasziniert von vielen Szenen im Park und im Lego Haus—Unsere Welt sind immer noch Piraten und der wilde Westen , wobei viele andere Sets auch bei uns einzug erhielten….

    3. Schönes Set, was ich mir auch noch besorgen muss. Schau auch unbedingt mal bei Rebrickable vorbei, dort gibt es 2 tolle Erweiterungen für den Kaptain, einmal eine Schatztruhe und einmal den obligatorischen Piratenpapagei😉

    4. Liebe Susanne, was für eindrucksvolle Bilder von Eurer tollen Reise! Mir gefallen natürlich der Baum der Kreativität (ich habe einen Rebrick in meiner Stadt) und die Dinos sind ebenfalls herrlich. Draussen sind die Esbjerg Towers eine Augenweide – spannend finde ich, dass die Begrünung ringsum im Maßstab angepasst zu sein scheint. Da sind ja richtige Bonsais dabei, sehr interessant und gut gelungen.
      Danke auch für das umfangreiche Review. Mit dem Piraten kann ich so als Modell nicht viel Anfangen – ist wie bei den anderen Großfiguren. Die Bautechniken und das Design sind natürlich super und ich finde es faszinierend, dass so eine Figur aus Steinen gebaut werden kann – aber es ist nicht so meins.
      Für mich ist das Lego-Set des Jahres immer das, was ich gerade aktuell baue, ich bin also im Moment begeistert über den Marvel Tower, arbeite mich gerade auf Tüte 18 hin. Allerdings sind mir auch die Ninjago City Markets in sehr guter Erinnerung geblieben und die Freude auf den Bau des Museums ist groß. Überhaupt finde ich es interessant, wenn man dann ein fertiges Set „aufhübscht“, sei es ringsum mit Natur oder, wie bei den Markets, um „Löcher“ zu füllen.
      Allen einen schönen Bausonntag – oder eben einen Sonntag mit Schnee schippen ;-), wie hier.

      • Die Gärtnerinnen und Gärtner in den LEGO Ländern Billund und Günzburg haben auf jeden Fall ein absolutes Händchen dafür, die Begrünung im Miniland mit einem riesigen Aufwand so zu gestalten, dass sie zum Maßstab der Bauwerke und Figuren passt, ich fand das 2018 wie 2023 sehr eindrucksvoll! Volle Zustimmung meinerseits, das schönste Set ist immer dasjenige, welches gerade im Bau ist (((-: Und dann an die eigenen Vorstellungen anpassen! Das Großartige an der aktuellen Vielfalt des Angebots bei LEGO ist meines Erachtens, dass jede und jeder reichlich für sich interessante Projekte und/oder Steine finden kann. Ich bin dann nur immer zu breit begeistert … so ein strengerer Fokus wäre gut, klappt bei mir aber nicht so recht. Ich halte mich daran fest, dass ich immerhin schon ewig weder Star Wars noch Technic erwarb. Und ich habe inzwischen schon diverse Harry Potter-Sets erfolgreich ausgelassen. Ganz viele Grüße!

    5. Hab die Figur selber mit unterschreiben Karton und finde sie super

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert