Vorgarten des Weihnachtsmanns
gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO DC 77906 Wonder Woman und Star Wars 75294 Bespin Duel: Event-Sets nur im US-Verkauf

LEGO Star Wars 75294 Bespin Duel | © LEGO Group

LEGO sorgt für Klarheit: Die Sets LEGO DC 77906 Wonder Woman und Star Wars 75294 Bespin Duel haben den Status „Event Sets“ – Erklärung.

Weil uns einige Nachfragen erreichten, können wir nun für Klarheit sorgen. Denn LEGO hat die Karten auf den Tisch gelegt: Sowohl das Set LEGO 77906 DC FanDome Wonder Woman als auch Star Wars 75294 Bespin Duel werden einzig in Nordamerika verkauft, und zwar über den dortigen LEGO Online Shop und über teils exklusive Vertriebspartner wie Walmart. Es wird keinen Verkauf außerhalb Nordamerikas geben.

Ich verstehe, dass dies einige LEGO-Freunde verärgert, aber ich möchte hier ganz klar betonen: LEGO kann hier kein Vorwurf gemacht werden. Denn es wurde noch einmal klar unterstrichen, dass es sich zum Event Sets handelt. Trotz Änderungen der Richtlinien, wonach es keine regionalen exklusien Sets mehr geben soll, liegt kein Verstoß gegen die eigenen „guten Vorsätze“ vor. Denn LEGO kann nichts für die Pandemie. Und sowohl die Star Wars Celebration 2020 als auch San Diego Comic Con 2020 wurden abgesagt. Für das Wonder Woman Set wurde nun mit der DC FanDome ein digitales Ersatz-Event auserkoren, das stimmt schon. Aber die Sets wurden bereits (übrigens für den US-Markt mit anderen Boxen mit entsprechenden Hinweisen) produziert und werden nun zumindest im dafür vorgesehen Land verkauft.


lego-80105-tempelmarkt-zum-chinesischen-neujahrsfest-2020-zusammengebaut-andre-micko zusammengebaut.com zusammengebaut.com

LEGO 80105 Tempelmarkt zum Chinesischen Neujahrsfest | © André Micko

Sets in großen Stückzahlen, wie etwa jene zum chinesischen Neujahr, erscheinen seit Anfang dieses Jahres weltweit: Dies begrüße ich sehr. Dass es fortan weiterhin steinige Bonbons für spezielle Events gibt, halte ich nicht für problematisch. Darin liegt natürlich ein spezieller Reiz, und davon leben solche Events. Es wäre aber natürlich schön, wenn es solch spezielle Bonbon-Boxen auch mal in Europa geben würde. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und Exklusivität gab es auch schon hierzulande. Das war damals ein Volltreffer! 😉


LEGO verstößt hier nicht gegen sein eigene Richtlinien. Dennoch kann ich verstehen, dass sicherlich manch einer von euch das ein oder andere Event-Set in Händen halten würde. Sollte LEGO komplett auf solche exklusiven Event-Sets verzichten? Oder findet ihr solche Ausnahmen okay? Äußert euch wie immer gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

35 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich bin ein großer Star-Wars-Fan und mich ärgert dieses Verhalten natürlich. Es ist ja auch nicht das erste Mal. Aber gut es soll mir recht sein, spare ich halt Geld. Und auch weitere Lego-Käufe werde ich mir zweimal überlegen.

  2. Schade das es immer nur exclusive Sets in Amerika gibt.

    • Genau diesen Gedanken hatte ich eben auch und habe es im letzten Satz noch ergänzt: Es wäre eben schön, wenn es auch mal im Rahmen einer Comic Con (oder was auch immer) hierzulande etwas Spezielles gibt. Einen BrickHead mit Aufkleber lasse ich da nicht durchgehen, wenn ich mir etwa diese beiden coolen Sets anschaue. 😉

      • Irgendwie hält sich bei mir der Gedanke, dass wir in Europe „genug“ LEGO kaufen und die Absätze in des USA (oder so auch immer) gesteigert werden sollen… reine Mutmaßung!
        Ärgerlich ist es allemal, denn die Preise auf ebay und Konsorten werden dann wieder unverhältnismäßig sein.

        • Nordamerika ist schlichtweg der nach wie vor wichtigste Absatzmarkt für LEGO.
          Aber wer sich ein wenig von der Box löst (die Aufmachung ist klasse!), kann auch einen Rebrick angehen. Selbst die Figuren sind größtenteils nicht exklusiv. 🙂

        • @eXse
          diese convention-ecklusives, die es ja von jedem anderen dort vertretenen hersteller gibt, sind eigentlich nur spezielle goodies für die besucher dort.
          großer umsatz wird aufgrund oft sehr limitierter stückzahlen damit nicht gemacht.

          • Richtig. Und um bei solchen Events dabei zu sein, müssen LEGO und Co. ganz gewiss auch was „auffahren“. Das ist ja schließlich Werbung für die Konzerne. 😉

  3. Jetzt heißt es, Familie oder Freunde in den Staaten aktivieren und alles dort hin schicken lassen… dann kommt es vielleicht spät (seeeehr spät) hier in DEU an, aber wenigstens hat man dann eins der begehrten Sets.

  4. Ich habe mir bereits 3x das Wonderwoman Set gesichert und lass es zu einem Freund in den USA schicken. 3x Star Wars kommt dazu.
    Beide Sets baue ich einmal auf und beide kommen jeweils einmal original verpackt in die Vitrine.
    Und bevor jetzt alle meckern: Natürlich werde ich auch jeweils eins bei ebay hier teurer verkaufen.
    Warum?
    Weil alleine Versand und Zoll locker noch einmal 100€ on top auf meine Bestellung sind.
    Und warum soll ich diese Kosten alleine tragen?
    Mögen die Diskussionen beginnen 🙂

  5. die mary sue (USA) unseres planeten bekommt wie immer 100 extra würste reingeschoben, Trump tut echt alles um wiedergewählt zu werden 😛
    Wie gehts weiter? 2022 dann star wars battle packs exklusiv nur für die amis?

  6. Für alle, die das Set interessiert hätte, ist es natürlich schade. Aber hey, wenn es alles überall gibt, dann sinkt auch der Wert und ich meine jetzt nicht zwingend den materiellen Wert einer Sache. Ich finde schon auch, dass die „Jagd“ nach etwas Besonderem und Seltenen zum Sammeln dazu gehört. Und der Besitz eines Comic Con Sets ist eben etwas Besonderes, weil es eigentlich heißen würde: ich war da und hatte Glück. Ich denke die echten Sammler werden verstehen was ich meine… Die blaue Mauritius wäre nichts Besonderes, wenn ein jeder sie hätte😉. Und nun: allen viel Glück und eine gute Jagd‼️ Vielleicht wird ein Rebrick für viele von uns zu einem guten Erlebnis und schafft uns ein besonderes Set, dass man dann stolz herzeigen kann😁

  7. Ich finde es zwar schade, aber auch nicht schlimm: wer sich das SW-Set Unbedingt in die Vitrine stellen will, muss halt tief in den Geldbeutel greifen; wer es bespielen wollte, der ist wohl mit der CloudCity besser bedient. Wenn ich mein Legozimmer betrachte sind da schon genug unbespielte Staubfänger drin, also halb so wild. Grüße, Carsten

  8. Christina Mailänder

    26. August 2020 um 13:50

    Selbstverständlich ist es sehr bedauerlich, dass die Sets hierzuland nicht erhältlich sind. Ich kann jeden verstehen, der sich darüber beschwert. Ich möchte das mal ganz nüchtern und emotionslos betrachten. Ganz ehrlich: Im Rahmen der Convention-Exclusives finde ich das legitim. Denn sie waren sie ja ursprünglich nur für dieses Event gedacht. Selbst wenn man jetzt einen weltweiten Verkauf gestartet hätte, wäre man bei dieser geringen Stückzahl wohl niemals an ein solches Set gekommen. Und von den Preisaufschlägen für den weltweiten Vertrieb möchte ich nicht anfangen. Dann hätten wir wieder eine Preisdiskussion. Exklusiv-Verkäufe sind in den meisten Branchen gängige Praxis. So… Emotionen wieder an: Natürlich ist man bei dem Gegenstand des eigenen Interesses immer etwas kritisch und befasst sich intensiv damit. Aber solche Exclusives gibt es immer wieder. Das macht eine Marke und deren Produkte erst besonders. Ich persönlich freue mich über jede Rarität. Ob man diese dann kauft oder nur aus der Ferne bewundert, bleibt ja jedem selbst überlassen. Vielleicht sind wir ja auch bald mal wieder an der Reihe, wenn etwas Normalität einkehrt.

  9. Mag ja sein dass diese Sets ursprünglich als Eventsets gedacht waren… aber sobald sie regulär im Lego-Shop und im Handel verkauft werden, sind sie keine mehr. Das hier sind astreine Regionalexclusives. Wenn sie genug produziert haben, um sie auf einem Kontinent bei mehreren Händlern anbieten können, dann hätten sie sie stattdessen auch auf mehreren Kontinenten bei je einem Händler anbieten können.

    • Ist so nicht richtig. Die Planungen liefen auf die Convention Besucher und geschätzt wären dort um ein vielfaches Mehr verkauft worden. Danach werden die Sets auf die Händler verteilt und fertig. Ohne Convention ist lang nicht so ein Absatz zu erwarten.
      Der europäische Markt hat keine Sets, weil keine in Europa sind und auch nicht mehr nachproduziert werden. Und wieder rüberschippern ist zu teuer.
      Verläuft alles unter Pech gehabt oder teuer bezahlen!
      Zumal ohne Corona die Situation für jeden von uns 1:1 das gleiche gewesen wäre.

      • Die Wants auf Brickset lassen vermuten, dass ähnlich viele Leute das Bespin-Set haben wollen wie bei allen anderen regulären Sets dieses Jahres. Und weißt du welche Mengen an Sets Lego ständig durch die Welt schippert? Infolge der Schließung der Fabrik in Mexiko scheint Amerika ja zur Zeit sogar teilweise mit umetikettierten Sets aus anderen Regionen beliefert zu werden… Dann ist es doch nicht undenkbar, eine Ladung von diesen Sets hier in die andere Richtung zu schicken.

  10. Übrigens an alle DC Fans:
    Dafür kommt auch in Deutschland dieses Jahr passend zum Batmobile auch noch der 1989 Batwing als UCS Set 😍

  11. Wie schön waren die Zeiten ohne Internet. Da wußte keiner, daß es irgendwo Spezial-Sets gab und alle waren glücklich und zufrieden.

  12. Danke für die Information.

    Tatsächlich ist dies jetzt zu 100% klar, da auf den US-amerikanischen und kanadischen Websites von LEGO.com Folgendes erwähnt wird:

    „While originally planned to be available at an event that is no longer taking place, this set will now be available at LEGO.com!“

    Auf Deutsch (meine Übersetzung):
    „Während ursprünglich geplant war, bei einer Veranstaltung verfügbar zu sein, die nicht mehr stattfindet, wird dieses Set jetzt bei LEGO.com erhältlich sein!“

    Es ist also ein Event-Exklusiv und TLG kann dies nur in Nordamerika verkaufen.

    Wie Sie bereits erwähnt haben, wäre dieses Set ohne die SW Konvention niemals produziert worden. Wir können uns also nicht beschweren, die Regeln sind klar. Ich bin traurig, aber zumindest jetzt hat TLG es offiziell gemacht!!

  13. Ich hatte vor einigen Jahren mal einen Dienst genutzt, über den man sich eine amerikanische Postadresse zulegen konnte. Auf die Weise konnte man in Onlinestores einkaufen, die ausschließlich in die USA verschicken. Das Paket geht dann an die amerikanische Adresse und der Diensteanbieter schickt das dann (gegen eine Gebühr & Zoll) nach Deutschland.

    Vielleicht wird das eine Option sein, um am das Star Wars Event-Set zu kommen…

  14. Meiner Meinung nach hat LEGO heute wieder die eigenen Richtlinien nicht eingehalten. Es soll sich hier um ein Event-Exclusives Set handeln, welches aufgrund der ausgefallenen Convention eben im LEGO-Shop und bei exklusiven Partnern verkauft wird. So weit so gut und schmerzlich akzeptiert, schließlich sind die Sets produziert und wollen verkauft werden. Warum bietet aber der Online Shop das Set weiter mit „Nachbestellung“ an, heißt ja nichts anderes, als dass hier nochmal nachproduziert wird. Dann ist es aber kein Event-Exklusives Set mit kleiner Auflage sondern „nur“ ein regional erhältliches Set.

  15. Kann man jetzt drehen und wenden wie man will.
    Wenn dein Angebot noch steht mit dem Hunderter für das bespin Duell nehme ich dir eins ab.
    Das ist ernst gemeint.
    Frag mich wie wir in Kontakt kommen könnten.
    Hab ja hier meine Daten hinterlegt.
    Müsste dann vielleicht hierüber funktionieren.

  16. Danke für die Info!

    Sehr schade, dass das Set in Deutschland nicht verfügbar sein wird!
    Man hätte dieses Szene auch etwas kleiner und ein bisschen weniger detailliert bauen und sie dann als Gratisbeigabe herausbringen können – zum Jubiläum von „Das Imperium schlägt zurück“ wäre dies perfekt gewesen.

Schreibe einen Kommentar zu Graupensuppe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.