» 10277 Krokodil
» 43179 Micky Maus und Minnie Maus
sind neu erhältlich!

LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP 37 im Review

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-herkules-kassel-nordhessen-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP 37 im Review | © Matthias Kuhnt

Der LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP 37 im Review: Kann das dritte Supercar überzeugen?

Am 1. Juni hat LEGO das dritte Supercar, den LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP 37, veröffentlicht. Nach dem 42056 Porsche 911 GT3 RS und dem 42083 Bugatti Chiron wird der Platz so langsam aber sicher eng in der Garage: Schauen wir uns das neue Supercar im Detail an.

lego-technic-porsche-911-gt3-rs-42056-front-2016-andres-lehmann-zusammengebaut zusammengebaut.com

LEGO Technic 42056 Porsche 911 GT3 RS | © Andres Lehmann

lego-technic-bugatti-chiron-42083-2018-45-zusammengebaut-andre-micko zusammengebaut.com

LEGO Technic 42083 Bugatti Chiron | © André Micko

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-3-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP | © Matthias Kuhnt

Umfang und Zusammenbau

Ich hatte das Vergnügen, dieses grüne Monstrum aufbauen zu dürfen. Unser Technic-Experte André weilt aktuell im sonnigen Australien und wird bei Zeiten sicherlich auch noch seinen Senf zu diesem Fahrzeug abgeben. Gerade das Erklären der verbauten Technik beherrscht er wie kein zweiter bei uns in der Redaktion, und so versuche ich, euch so gut es geht zu beschreiben, wie ich den Zusammenbau empfunden habe.

Die Begeisterung nämlich beginnt bereits mit der Verpackung. Wie bei den anderen beiden Fahrzeugen ist der Karton individuell gestaltet. Der Deckel bildet die Motorhaube, die Front und das Heck mit den Rücklichtern ab. Auf der Unter- beziehungsweise Hinterseite ist das Modell abgebildet. Öffnet man den Karton, liegen weitere sechs Kartons mit den einzelnen Tüten der Bauabschnitte als Inhalt vor einem. Die Kartons sind im Design der Motorhaube angeordnet. Die Kartons eins bis fünf enthalten die Steine und im sechsten Kasten sind die Reifen und Felgen enthalten. Insgesamt werden 3.696 Teile verbaut und ich hatte mir vorsorglich das Wochenende freigehalten.


1. Bauabschnitt

Im ersten Abschnitt wird die hintere Aufhängung mit Differenzial gebaut, anschließend wird das Getriebe mit seinen vielen bunten Zahnrädchen und Kupplungen gebaut. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass die orangenen Rädchen in der Position bleiben, wie es in der Anleitung aufgezeigt ist. Beim weiteren Bauen verdrehen sich diese gerne und man muss sie immer wieder bis zur Fertigstellung des Getriebes in Position bringen. Zur genaueren Funktion des Getriebes kann sicherlich André noch Genaueres erklären.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-getriebe-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Kein Sand im Getriebe!

2. Bauabschnitt

Im zweiten Abschnitt werden der Vorderwagen mit Aufhängung und Lenkung sowie der V12 Motor im Heck gebaut. Die Lenkung ist einfach aufgebaut und somit nicht sehr komplex. Hier ist mir bei der Aufhängung allerdings ein kleiner Fehler passiert. Auf der rechten Seite habe ich bei der Aufhängung eine graue Querverstrebung vergessen, was mir erst am Ende aufgefallen ist, da die Teile übrig geblieben sind. Die Korrektur hat mich circa 20 Minuten gekostet. Hier kam das erste mal der Elemententrenner zum Einsatz, der Technic-Sets nicht beigelegt ist.

Der V12 Motor ist wirklich toll gelungen. Leider verschwindet der V-Motor mit seinen 12 Zylindern anschließend unter der schwarzen Abdeckung. Hier kommen auch die ersten Steine mit Prints zum Einsatz. Das macht alles einen sehr wertigen Eindruck.

3. Bauabschnitt

Im dritten Abschnitt findet das Chassis seine Vollendung. Hier wird das Armaturenbrett mit Lenkung und Tacho-Display vollendet und die Sitze werden ebenfalls eingebaut. Hier solltet ihr auf die bedruckten Steine für die Kopfstützen achten. Ich kann mir gut vorstellen, dass die schnell an einer anderen Stelle des Sitzes verbaut und man dann den Sitz wieder auseinander nehmen muss.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-schriftzug-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-entsteht-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-cockpit-lenkrad-2-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Weiterhin wird die Funktion zum Ausfahren des Heckspoilers integriert. Diese wird am Ende im Fußraum der Beifahrerseite befestigt. Auch die Funktionen zum Öffnen der sogenannten „Lambo Doors“, also der Türen, wird vervollständigt. Diese lassen sich später auf der jeweils rechten und linken Seite hinter der B-Säule mit einem Hebel-Mechanismus öffnen.

4. Baubschnitt

Im vierten Abschnitt wird der Hinterwagen verkleidet und kommt so zu seiner Vollendung. Hier werden zahlreiche Flügelpanele in verschiedenen Größen verbaut, um die Formsprache zu erzeugen. Auch hier solltet ihr darauf achten, dass ihr den Flügel mit dem Tankdeckel-Print nicht versehentlich anderweitig verbaut.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-verstrebungen-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Etwas spezieller ist der Zusammenbau des Heckflügels. Hier war es bei mir so, dass mich die Anleitung etwas optisch getäuscht hat und ich einen kleinen Fehler bei den Winkeln der Flügel drin hatte. Dies konnte ich aber schnell korrigieren. Gefühlt hat dieser Abschnitt bei mir am längsten gedauert, da hier viele Kleinigkeiten zu einem Ganzen zusammengefügt werden. Hierzu gehört auch die Motorabdeckung mit der seitlich angebrachten italienischen Flagge. Diese besteht aus 2×2 Fliesen in den Landesfarben Grün, Weiß und Rot.

5. Bauabschnitt

In vorletzten Abschnitt wird der Lamborghini fast fertiggestellt, denn der Vorderwagen mit den Flügeltüren, die Kofferraumhaube, die Scheinwerfer, der Kotflügel und die Scheibenumrandung werden vollendet.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-scheinwerfer-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Gerade, wenn man einige Zeit am Stück gebaut hat, muss man sich bei den Türen und den Scheinwerfern nochmal richtig konzentrieren. Die Bautechnik der Scheinwerfer ist durchaus anspruchsvoll und auch die Verbindung der Türen mit dem restlichen Chassis war nicht ohne – hat aber richtig Spaß gemacht! Im Kofferraum findet sich die Fliese mit dem individuellen Code, um sich auf der LEGO Seite im Eigentümerclub als Eigentümer zu registrieren. Da kommen noch nicht einmal Besitzer des großen Lambos rein! Derzeit erhält der Baumeister dort immerhin ein Zertifikat, sowie Wallpaper, Poster und Klingeltöne mit Motorensounds. Der Sound lässt einen schon ein bisschen Gänsehaut bekommen. Ging mir zumindest so. Tja, und das Motorengeheul des Lambos würde ich gerne mal live erleben, aber ein paar Träume möchte ich mir ja noch bewahren.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-radaufhaengung-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Als letztes werden in diesem Abschnitt die Bremsbacken in Rot mit Lamborghini-Schriftzug gebaut und angebracht: Ein wirklich tolles Detail.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-draufsicht-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

6. Bauabschnitt

Im letzten Abschnitt werden der bei den Supercars fast schon traditionelle Koffer und das Typenschild gebaut. Die Steine für die beiden Mini-Bauten sind allerdings bereits im Karton für den 5. Abschnitt enthalten. Ganz zum Schluss werden noch die Felgen und Reifen zusammengeführt und angebracht. Und dann ist der 42115 Lamborghini Sián FKP 37 startklar!

Einige der bedruckten Elemente

Diesem Set liegen keine Sticker bei, dafür aber zahlreiche bedruckte Elemente! Folgend ein paar der Prints.

Video-Review

Im Video sind wir bereits auf einige Punkte eingegangen. Uns erreichten etwa Fragen, ob es zu massiven Farbabweichungen beim Lindgrün kommt. Bei meinem Modell konnte ich keine großen Farbabweichungen feststellen, lediglich ein kleines Verbindungsteil war prinzipiell etwas heller als die anderen Elemente.

Bilder: Fertiges Modell

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-cockpit-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Alles im Blick!

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-draufsicht-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-herkules-kassel-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-tueren-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-steuer-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusamnmengebaut.com

Bitte einsteigen!

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-sonne-kassel-tueren-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-mauer-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-front-motorhaube-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com


lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-heck-details-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-heck-2-kassel-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Vom Lambo sieht man oft nur die Rücklichter…

Fazit: 42115 Lamborghini Sián FKP 37

Für den Aufbau habe ich circa 13 Stunden gebraucht. Mal war der Zusammenbau etwas einfacher, aber auch mal komplexer. Am meisten haben mir dabei die Funktionen für Türen und Heckspoiler Freude bereitet. Den Zusammenbau der Scheinwerfer fand ich ebenfalls sehr interessant. Auch der Motor mit seiner Abdeckung ist sehr schön gelöst. Zusätzlich finde ich die flexiblen Stangen zum Abbilden der Linienführung auch bei diesem Fahrzeug elegant. Das Getriebe finde ich persönlich gar nicht so interessant, auch wenn es ohne Frage komplex ist. Und es gehört zum Supercar einfach dazu! Schön ist hier zudem, dass man es jetzt auch von unten betrachten kann. Der Unterboden ist somit spannender und „vorzeigbarer“ als beim Porsche und Bugatti. Zum Getriebe wird sich dann noch André äußern. Ich weiß, dass gerne über die sichtbaren blauen Pins diskutiert wird. Und wenn man etwas Negatives an dem Modell finden möchte, dann werden das einige sicherlich kritisieren. Mich persönlich stören diese aber überhaupt nicht und gerade mit dem Grün im Zusammenspiel geht das für mich vollkommen in Ordnung. Rundum: Ich finde, der Lamborghini ist ein wirklich gelungenes Modell und ist in meinen Augen bis dato das beste Supercar! Wer die hoch angesetzte UVP von 379,99 Euro nicht zahlen möchte, der sollte der Dinge harren, denn ab dem 1. August ist das Set auch im weiteren Fachhandel und nicht mehr einzig direkt bei LEGO erhältlich. Rabatte werden somit folgen. Ich kann aber auch verstehen, wer solange nicht warten kann und gleich investieren möchte: Es ist ein Modell mit dem gewissen Extra! Schließlich liegt der Wert und Preis immer im persönlichen Ermessen. Das ist in vielen anderen Hobby-Bereichen nicht anders. Limitiert wie das Original ist der kleine Nachbau übrigens nicht. Und da ich schon nicht den großen Lambo fahre, bin ich eben mit dem kleinen Nachbau losgedüst und habe ein paar sonnige Bilder gemacht. Dieses Supercar in seinem knalligem Grün erhält bei mir einen Ehrenplatz in der Garage!

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-herkules-kassel-ausblick-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

lego-technic-42115-lamborghini-sian-fkp-37-2020-reifen-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Startklar!

Was sagt ihr zum LEGO Technic 42115 Lamborghini Sián FKP 37? Eure Meinung zum Supercar interessiert uns in den Kommentaren!

20+

Matthias Kuhnt

Im Kinderzimmer durfte eine LEGO City inklusive Hafen und 12V-Eisenbahn nicht fehlen. Später rückten dann Technic, Star Wars, Creator und alles mit Rädern in den Fokus.

50 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wie sieht’s denn mit dem Farbensalat bei der Salatfarbe aus? Selbst auf euren Fotos sieht man, dass die Grüntöne fluktuieren, ums mal milde auszudrücken, und entsprechende Facebook-Gruppen und Foren sind voll von Kritik daran.

    5+
    • Dann darf ich dich bitten, lieber Mylenium, das Review vor dem Verfassen eines Kommentares einfach zur Abwechslung mal zu lesen. Vielen Dank! 🙂

      14+
      • Also, tut mir leid, aber wenn man sich mal den Heckspoiler eures Modells anschaut sieht man auf einen Bick diverseste Lindgrüntöne, von Farbeinheitlichkeit kann man da m.M.n. nicht sprechen.

        6+
        • Das muss dir nicht leid tun. Jede Meinung und Einschätzung ist willkommen. Und es gibt hier ganz gewiss auch individuelle Gewichtungen, Prioritäten und Toleranzen. 🙂
          Es ging mir in dem Kommentar nur darum, dass so getan wird, als ob Matthias darauf nicht eingeht. Aber es gibt dazu einen ganzen Absatz.

          8+
        • Im Heckspoiler sind die besagten Pins mit der einzigen Abweichung verbaut. Weitere Unterschiede kann ich nicht feststellen und ich habe das Fahrzeug direkt vor mir stehen. Wenn es bei deinem Modell, das du vor dir stehen hast, anders ist, ist das natürlich schade.

          13+
      • Sorry, hab ich überlesen, weil’s zwischen dem Video-Review eingeklemmt war. Alles gut! 🙂

        0
    • Das fluktuieren der Grüntöne auf den Bildern liegt einfach an den Lichtverhältnissen. Wie schon gesagt wurde kann auch ich nur 4 Teile mit leicht anderem Grünton beim Heckspoiler sehen. Mein Modell scheint, soweit ich das bisher beurteilen kann, komplett perfekt zu sein. Zumindest was den Farbton angeht

      3+
  2. Vielen Dank für das ausführliche Review, Matthias! Und mit den Bildern punktest du bei mir natürlich obendrein: Meine alte Radstrecke in meiner geliebten Studenten-Stadt Kassel! Viele Grüße nach Nordhessen! 😀

    5+
  3. Eine großartige Setbesprechung, Matthias! Es tröstet mich, dass Du lieber nicht auf die Details vom Getriebe eingehst, ich habe das vom Bugatti Chiron zumindest bislang nicht verstanden – ich sehe nur, dass die Zylinder sich beim Schieben je nach Gang unterschiedlich schnell bewegen. Ich habe den Lambo auch schon im Legostore angehimmelt – gemeinsam mit einem dynamischen Mann Mitte Dreißig, der mich irritiert beobachtete (-: Das Lime ist meiner Meinung nach perfekt für einen Supersportwagen! Er wird sich zudem bei mir neben dem Porsche und dem Bugatti super machen. Die Fotos draußen sind ein Traum, wie machst Du das? Ist das in Wilhelmshöhe? Scheint mir so, aber mein letzter Besuch in Kassel ist fast 20 Jahre her.

    6+
    • Danke für die netten Worte 😊 Ja, das ist Wilhelmshöhe bzw. oben am Herkules. Ich fand, so ein Supercar muss entsprechend in Szene gesetzt werden und da passt der Herkules ganz gut. 😉

      8+
  4. Hab ihn heute vollendet. Ein sehr schönes Modell und der Aufbau war toll! Die Farbunterschiede muss ich leider bestätigen. Bei mir schwankt es bei verschiedensten Teilen (z. B. zwei 11er Lochbalken beim Dach, linkes-oberes Panel (Nr. 13) der Motorabdeckung) zwischen einem sehr satten und einem eher helleren Lime-Ton. Spontan fällt es nicht so auf, bei genauerem Hinschauen stört es aber schon. Bei einem 380 € Modell wird hier m. V. schon höchste Qualität erwartet!

    5+
  5. Naja, er geht mit einem Satz drauf ein, aber schon beim groben drüberschauen über die Bilder fallen Unterschiede auf (Liftarm neben dem Scheinwerfern, hinten die Fliesen unter den Heckleuchten). Und Gewichtung solcher Probleme mag bei vielen anders sein, aber wenn es bei solchen einem teuren Modell auch nur kleine Abweichungen gehen sollte, sollte man darauf hinweisen. Schon beim Fiat 500 wurde über Farbabstufungen null informiert.

    8+
    • Es gibt fast bei jedem LEGO Set „dezente“ (Auslegungssache) Farbabweichungen. Und solche Farbabweichungen haben nicht nur Matthias, sondern auch mich, noch nie sonderlich gestört. Auch bei den Modular Buildings gab es da schon teils hitzige Diskussionen, weil es Abweichungen innerhalb einer Farbe gab, etwa bei 1×4 und 1×6 Bricks. Aber sie stören mich nicht (insofern alles „im Rahmen“ ist, den jeder anders steckt). Und im Falle des Lamborghinis stören die Farbabweichungen, die es auch dort unbestritten gibt, Matthias, wie oben beschrieben, nicht. Das hat nichts mit „Informationen“ zu tun, sondern mit persönlicher Wertung. Wenn Teile brechen, beschädigt sind etc., wäre das etwas ganz anderes. Wen aber Farbabweichungen massiv stören, der kauft etwa den Lambo nicht. Und wenn dich, wie von dir geschrieben, bereits „kleine Abweichungen“ stören, dann gibt es fast kein Set, das ich dir uneingeschränkt empfehlen könnte. Es ist nun mal Kunststoff. Ob, und das sei hier auch noch betont, die Farbabweichungen bei anderen Modellen größer sind als bei diesem hier, kann ich leider nicht sagen. Ich habe das Fahrzeug noch nie von Nahem betrachtet… weder das kleine, noch den großen Bruder. 🙂

      1+
      • Schön wie sich die Redaktion gegenseitig belobpudelt und auf jeden Kommentar der nicht ganz so wohlwollend diesem LEGO Modell zukommt „angreift“. Mal ehrlich: Habe von euch noch kein Review gelesen, was trotz offensichtlicher Fehler an einem Set, im Fazit schlecht daherkommt. Man könnte meinen, der Satz, mit der ausdrücklichen persönlichen Meinung, steht nur zur Deko eurer Reviews den diese lesen sich teilweise wie Auszüge von der Produktvorstellung auf der LEGO Homepage. Liegt das daran das ihr die Modelle kostenlos bekommt?
        Das Internet, nicht nur in Deutschland, ist voll mit diesem offensichtlichen Qualitätsmangel der Farbabweichungen.
        Ihr stellt das so hin als wäre es für euch völlig in Ordnung für einen Neuwagen z.B. einen Audi, den vollen Preis zu zahlen aber das die Kotflügel nicht lackiert sind sollte man nicht so eng sehen.

        22+
        • Niemand greift hier jemanden an. Aber du vergisst hier leider, dass in den Kommentaren jeder schreiben darf – auch (Überraschung) der Betreiber eines Blogs. 🙂

          Jeder Leser und selbstverständlich auch Mitglieder der Redaktion sollen hier ihre eigene Meinung haben und sich frei äußern. Aber falsche Unterstellungen lassen wir nicht stehen! Matthias hat sich für dieses Review drei Tage Zeit genommen und hat das Set in meinen Augen sehr schön und sachlich vorgestellt. Ob es sich nun um ein Muster handelt oder nicht, spielt bei der Beurteilung nie eine Rolle. Und zu behaupten, in unseren Fazits finden sich generell keine Kritikpunkte, ist schlichtweg falsch.

          Generell gilt: Bitte achtet darauf, dass ihr in den Kommentaren eure persönliche Meinung darlegt. Unterstellungen wie diese hier werden wir nicht mehr freigeben und entsprechende Kommentare löschen. Wir begrüßen aber jede sachliche Diskussion. Vielen Dank und ein schönes Wochenende.

          5+
          • BringBricksmit

            6. Juni 2020 um 12:20

            Das Review ist super…toller Text und super Bilder. Da geht Zeit bei drauf und das muss man anerkennen. Meine Fragen bezogen sich auf das Fazit und den Qualitätsmangel. Und Fragen sind keine Aussagen daher habe und werde ich hier niemanden etwas unterstellen. Auch war es nicht mein Anliegen Aufmerksamkeit mit diesem Beitrag zu bekommen, da gibt es andere Seiten wo ich das dann bevorzuge. Da mein Beitrag auch keine Beleidigungen enthielt verstehe ich nicht warum etwas kritisches in Zukunft nicht freigegeben werden soll und ich bin auch ein Fan. Aussagen wie das ich zu Alternativen wechseln soll kann ich nicht nachvollziehen. Ich besitze über 500 LEGO Space Classic und Star Wars Modelle (Fotos kann ich bei Interesse schicken) und da sind nirgendwo Farbabweichungen….meine Meinung kupfer ich nicht ab, wer das sagt unterstellt mir nämlich etwas…..

            9+
          • Hallo Bringbricksmit,
            in Deinem ersten Kommentar oben stellst Du genau eine Frage, also dezidiert keine „Fragen“ – in der erhebst Du (immerhin mit einem Fragezeichen) den Vorwurf, die Rezension sei gekauft. Durch die Phrase „mal ehrlich“ wenige Zeilen darüber kombinierst Du das sogar noch mit dem Vorwurf der Verschleierung. Worte wie „belubpudelt“ [sic!] oder „offensichtlicher Fehler“ haben in meiner Welt ebenfalls eine eindeutige Tendenz. Denk mal darüber nach. Dann zu schreiben: Mann [das zweite n ist hier Absicht] wird doch mal „Fragen stellen“ dürfen – unsaubere Argumentation, mir fielen auch andere Begriffe ein, aber ein wertschätzender Umgang ist mir zu wichtig.

            3+
        • Die Fehler, die einige als „offensichtlich“ benennen, sind dann auch gerne mal bei irgendwelchen Videos abgekupfert und werden dann als eigene Meinung übernommen. Vor 20 Jahren hat sich nie jemand über sichtbare Technikpins und dergleichen beschwert. Die Farbabweichungen bei Matthias Musterset sehe ich in erster Linie dadurch entstanden, dass es Unterschiede beim Licht gab.

          Wenn du dir die Produktbeschreibungen auf der Website von LEGO durchlesen würdest, würdest du keine Zitate davon auf unserer Website finden.

          Wir sind durchaus kritisch, kritisieren den Preis (bspw. beim D-O) oder die schlechte Umsetzung (bspw. beim Harry Potter Trimagischen Turnier). Aber, und langsam wird man müde, dass zu erwähnen, wir sind Fans und schreiben für Fans, die mit uns die Liebe für Klemmbausteine aus Billund teilen. Für Leute, die alles, was aus Dänemark kommt „schlecht“ finden, gibt es genug Alternativen.

          Und noch eine Sache. Ja, es gibt auch bei LEGO mal Probleme (Reddish Brown Bruchbricks, schlechte Drucke beim Midrang etc.). Aber zwei Dinge darf man nie vergessen: im Gegensatz zu anderen Spielzeugherstellern hat LEGO keine Rückrufaktionen gestartet und obendrein einen sehr hilfsbereiten, freundlichen und kulanten Kundenservice.

          Und jetzt ende ich hier, dieser Kommentar hat schon mehr Aufmerksamkeit bekommen, als er verdient hat.

          8+
          • Ich persönlich bin weder Mitglied der Redaktion, noch bin ich im Internet unterwegs, um nach möglichst vielen Fehlern, die das eine oder andere Legomodell haben könnte, zu suchen. Ich bin eine große Legofreundin, baue gern und bin immer wieder beeindruckt davon, was man alles aus diesen Steinen machen kann. Ich hatte noch nie einen fehlenden Stein in einem Set, unglaublich. Mich haben die Farben der Steine noch nie gestört. Ich freue mich am Erscheinen neuer Modelle, wenn mir etwas zu teuer/ aktuell nicht leistbar scheint, warte ich auf doppelte VIP Punkte oder Rabatte. Ich hatte bis jetzt mit jedem Modell viel Freude oder hab den Beschenkten viel Freude gemacht. Ich bin es leid, zu wunderbaren Reviews, die persönliche Meinungen widerspiegeln, immer wieder dieselbe Leier zu lesen. Mein Vorschlag: lest, guckt, kauft oder kauft nicht. Das ist doch alles nicht so schwierig. Warum sollte man sich das Leben mit blauen Pins vergällen. Macht was anderes. Ich freue mich, wie schon mal erwähnt, zwei von den Lambos zu Weihnachten zu verschenken. Und nein, ich bin kein Fanboy, ich bin eine Frau 😁

            9+
          • Brickpikerl

            6. Juni 2020 um 13:34

            Unterschiede beim Licht….aha…natürlich….Effektlack….

            4+
        • Ich musste mich nach dem Lesen auf den Bildern doch konzentrieren, um die Farbabweichungen zu sehen. Ein zwei sind mir sofort aufgefallen, es sieht aber nicht so aus, als gäbe es hier 20 verschiedene Töne. Unterschiede können, gerade bei Fotos im Freien, auch durch die Belichtung entstehen. Ja bei LEGO gab es in letzter Zeit gerade beim Fiat wohl Chargen-weise Probleme mit Farbtreue. Das ist natürlich nicht in Ordnung, gerade bei Modellen, die sich speziell an die Sammler richten. Was aber das Wichtigste ist: Matthias ist darauf eingegangen, was er davon hält und hat es nicht unter den Tisch gekehrt. Da er das Modell vor sich stehen hatte, unter verschiedenen Lichtverhältnissen, wird er wohl für sich bewertet haben, wie es für ihn aussieht.

          Und was das „Belobpudeln“ angeht: Man darf nicht vergessen, dass wir hier alle Freunde der kleinen Bausteine sind und die Artikel hier durchaus Arbeit machen, sowohl das Schreiben, als auch das Fotografieren (speziell dann, wenn man es noch dazu draußen macht). Ein netter Kommentar zum Artikel ist auch von den anderen Redaktionsmitgliedern daher eine Geste des Respektes, für diese Arbeit.

          9+
      • Ich kann sagen, dass ich sowohl beim Fiat 500 (bei dem sogar ganz erheblich), als auch beim roten Dach der Buchhandlung deutliche Farbunterschiede hatte. Eine Ersatzlieferung der Dachsteine für die Buchhandlung hat gezeigt, dass Farbtreue durchaus möglich ist. Ich kaufe viele Sets und nehme aber vermehrt diese Farbunterschiede war. Klemmkraft und Stabilität in allen Ehren, aber wer für einen kleinen Fiat 50€ und ein etwas größeren Harry Potter Astronomieturm 100€ UVP aufruft, der muss auch an der Farbfront beste Qualität bieten. Insbesondere beim Fiat schimmern dunklere Steine durch die hellen gelben durch. Ein NoGo für mich…

        6+
        • Und noch ergänzend: Schickt uns gerne Bilder eurer Lamborghinis. Es mag ja durchaus sein, dass es bei anderen Sets anders ist als bei diesem hier, sprich mit deutlicheren Farbabweichungen. E-Mail bitte an infoATzusammengenaut.com

          1+
          • Ich hole ihn mir mit Rabatten, aber dann schicke ich gerne Bilder. Ansonsten kann ich diese nur von den genannten Sets anbieten 😉

            1+
          • Ihr könnt alleine schon hier in dem Video sehen wie unterschiedliche die Farbtöne sind:

            https://youtu.be/aADLzYHM8DU?t=2017

            Also – nicht nur zwischen Panel und Liftarm oder Pin und Flexachse sondern teilweise bei den gleichen Bauteiltypen.
            Zwischen den Flexachsen und diesen Haltepins sind die Farbunterschiede natürlich noch deutlich krasser aber im Video oben sieht man, was das für ein bunter Haufen grün auf dem Dach ist, fast jeder Stein eine andere Schatterung. Und ich bin weder Maler noch Grafiker und ein Mann der in Grundfarben die Welt beschreibt 😉

            Zugegebenermaßen weiß ich nicht, welchen Monitor ihr verwendet. Ich habe hier IPS und andere Panels, keine TN. Da TN-Panels aber locker 90+% des Markes ausmachen und sehr preisgünstig (und farbschrottig sind) könnte ich mir vorstellen, dass ihr ein solches verwendet und daher weniger Farbechtheit und damit Differenziermöglichkeit bekommt.

            1+
      • Hi, dass Problem ist aber, dass das Set halt 379€ kostet und ich habe immer wieder das Gefühl, dass dies den Reviewern nicht ganz klar ist, dass andere halt die 379€ löhnen müssen.

        Ich selbst habe über 10 Jahre selber Reviews geschrieben (nicht Lego bezogen) und ich musste auch erst lernen, dass Leute die eben 60€ für ein Videospiel oder 20€ für eine Blu-ray zweiten die Kritikpunkte ganz anders wiegen.

        Und bei Hochpreisigen Dingen MUSS auch die „kleinste Kleinigkeit“ sie Kritikpunkt erscheinen. Auch ein Grund, warum ich mir die Klemmbausteinlyrik nicht mehr Anschauen konnte. Einfach nur Lob, Lob, Lob. Klar, die Meinung mag keinen Einfluss von Lego unterliegen, aber unterbewusst ist dies dennoch der Fall. Man hat ja selbst keine 379€ gelöhnt.

        Und wenn man dann immer liest, man sollte auf die üblichen 20% warten, dann liest man da schon raus, das es die z. B. 379€ eben dich nicht ganz Wert ist.

        8+
        • Schreib doch bitte, dass dir (!) der Preis nicht passt. Darum geht es hier: Deine Meinung! Matthias hat seine Meinung im Fazit klar benannt. Warum diese Unterstellungen? Doch, jedem hier in der Redaktion ist bewusst, dass der Lamborghini ein sehr hochpreisiges Set ist.

          Und, Kollegen-Schelte möchte ich hier bitte nicht haben. Henry macht die Dinge so, wie er sie für richtig erachtet. Da mische ich mich nicht ein. Wenn du ein Problem mit seinen Videos hast, besprich‘ es bitte mit ihm selbst.

          1+
          • Nö, wenn der Preis gerechtfertigt ist, habe ich kein Problem auch UVP zu zahlen. Ich habe z. B. teure (das große Hogwarts und den großen R2D2) und überteuerte (Tron, Steamboat) Sets zum UVP gekauft. Wobei das einzige, was den Preis gerechtfertigt hat, letztendlich der R2D2 war. Hier hatte ich fast nichts zu bemängeln.

            Beim Hogwarts stören Sticker bei Steamboat sichtbare bunte Teile und Tron war einfach vom Teilepreis her sehr schlecht. Diese nur als Beispiele.

            Der Lambo wäre auch den Preis wert, da Lego sich die meiste Kritik zu Herzen genommen hat, wären da nicht die Farbunterschiede und das bunte Durcheinander untenrum. Im Grunde aber gegenüber dem Porsche und dem Bugatti eine tolle Verbesserung.

            Und das mit den Unterstellungen zum Preis, das ihr das kostenlos bekommt. Es ist keine böswillige Kritik, sondern nur ein Hinweis, da ich es aus eigener Erfahrung kenne. Ich spielte mit Freude ein 60€ Spiel und hatte in 6h bis zum Abspann mega viel Spaß und schwärme davon in meinem Review. Andere bemängeln dann die Wertung im Verhältnis zum Spieldauer zum Preis. Ich denke auch, das der Lambo mega viel Spaß beim Aufbau gemacht hat und überhaupt viel Freude bringt. Andere setzen aber das hartverdiente Geld gegenüber, wenn einem dann die Fehler auffallen.

            Aber wenn solche Meinungen/Hinweise von Usern nicht gern gesehen wird, bzw. der Eindruck entsteht, dass etwas zu euphorisch berichtet wird, dann OK für euch. Schade nur.

            Und zu Henry. Die Kritik an seinen (zu positiven) Reviews hatte ich mit ihm vor langer Zeit in den Kommentaren diskutiert. Das mit nebenbei.

            PS: Ich bin auch kein Fan vom HdS und seinen (oft unverhältnismäßigen) Rants. Das auch nur am Rande.

            7+
        • „Und bei Hochpreisigen Dingen MUSS auch die „kleinste Kleinigkeit“ sie Kritikpunkt erscheinen“

          Das muss es immer. Nur die Gewichtung über Preis-Leistung ist eine andere. Die Bewertung der Leistung muss immer gleich bleiben.

          0
  6. Du bist in meiner Heimatstadt! Sensationell!

    2+
  7. Schönes Review. Leider kann mich weder der Porsche, noch die überteuerten Bugatti und Lambo überzeugen – nicht als Technic Modell. Meinetwegen soll Lego die Dinger in einer „Lego Supercars“ Serie vermarkten. Lego Technik ist der Arocs 42043.

    3+
    • Am besten machen wir noch drölfzig weitere Themen bei Lego auf, damit auch ja nichts auch nur annähernd unscharf definiert ist. Sind ja hier nicht auffer Kirmes!

      3+
  8. Hallo Matthias,
    danke für das schöne Review mit den super Bildern! Der blaue Himmel, das Abgerockt-Monumentale der Location und das Auto fügen sich sehr gut zusammen.
    Ein schönes Wochenende, Bummy

    4+
  9. Danke für die Vertretung, Matthias. Tolle Fotos 🙂
    Am besten gefallen mir die sichtbaren blauen Pins und die Grüntonschattierungen. Nehme an das soll einen Metallic-Lack Effekt imitieren, da schimmert das ja auch immer so schön je nachdem wie man schaut… Und keine Aufkleber! Trotzdem nur 380€? Kann ich kaum glauben und frag mich wie Lego das hinkriegt.
    Freu mich schon riesig auf den Zusammenbau im September 🙂

    Oh… da fällt mir ein… ich werde ihn mir ja selber kaufen müssen…zum allerersten Mal ein selbstgekauftes Lego Set. Verdammt. Und dann muss ich auch noch rumlabern wie toll alles ist… Schxxxe.
    Hm… andererseits… kann mir doch dann niemand mehr vorschreiben was ich sagen muss. Nicht Lego, nicht Andres, NIEMAND! Wow… so fühlt sich das an ohne Maulkorb?! Geil!
    An alle Haterboys und Shitstormfetischisten: jetzt verstehe ich euch! Seid gespannt auf mein Update zur 380€ Enttäuschung… Muahahahaha…

    Augenzwinkernden Gruß aus Cairns/Australien von Andre. Ex-Fanboy. 😉

    PS bitte nicht zu ernst nehmen den Kommentar. Ist schon spät hier und ich bin übermüdet 🙂

    12+
  10. liebes zusammengebaut-team,
    ich schätze euch, aber ich glaube, mit „uns stört es nicht, deshalb machen wir kein großes thema daraus“ macht ihr es sich zu einfach. gerade weil das thema die community aus gegebenen anlässen in letzter zeit vermehrt umtreibt und es sich fundamental von den ebenfalls aufgeladenen themen sticker und blaue pins unterscheidet. bei letzteren geht es nämlich nur um präferenzen und persönliche ansprüche. hier geht es um qualität.
    dabei gibt es aber natürlich wie immer kein schwarz/weiß und wie jedes thema hat es mehr facetten.

    ja, es ist richtig, dass gewisse farbunterschiede immer existiert haben. und in gewissen rahmen ist das auch kein problem. das liegt bei kunststoffproduktion wohl in der natur der sache und manche farben sind dafür deutlich anfälliger als andere. es lässt sich wohl nie zu 100 prozent ausschließen. ich bin da kein experte, also korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege.
    ebenfalls muss man bedenken, dass man gerade bei obigem set mit unterschiedlichen materialien arbeitet. ein liftarm dürfte (wiederum: kein experte) eine andere zusammessetzung haben als ein panel und eine flex-axle hat nochmal ne ganz andere. farbunterschiede bei unterschiedlichen materialien sind nochmal „normaler“ und weniger vermeidbar als sonst.
    zu guter letzt spiegeln fotos nie die realen verhältnisse wieder. manchmal siehts auf fotos schlimmer aus, manchmal siehts in der realität schlimmer aus.

    nachdem dieser „disclaimer“ aus dem weg ist, kommt jetzt das große ABER:
    lego hat an sich bei diesem thema in letzter zeit einige schnitzer geleistet, die über „normale“ farbunterschiede hinausgehen. und da muss man nicht nach frankfurt schauen, um das mitzubekommen. auch jangbricks hat in letzter zeit regelmäßig darauf hingewiesen, dass sich etwas bei der qualitätskontrolle bei lego tun muss. nicht nur, aber vor allem in bezug auf farben. z.b. beim fiat, wo die unterschiedlichen gelbtöne wirklich stark waren und jedem auffallen dürften. aber auch beim ucs a-wing, wo er deutliche farbunterschiede bei dark red hatte. und dann war da noch ein set -ich weiß leider nicht mehr welches- (monkie kid?), bei dem er mindestens 3 deutlich unterschiedliche töne bei light grey hatte, sodass sich lego dazu genötigt sah, dem set zusätzliche steine beizulegen, die farblich im rahmen waren. das kann nicht der anspruch vom premium-hersteller lego sein.
    und das sind alles beispiele, bei dem mein obiger punkt von unterschiedlichen materialien nicht greift, weil es sich immer um normale bricks handelte.

    FAZIT: ob das thema beim lambo eins ist, kann ich nicht beurteilen. aber das thema ist in letzter zeit allgemein eines geworden, weil lego in der hinsicht mehrfach ungewohnt geschlampt hat.
    und gerade ihr als fan-medium, welches deutlich bessere kontakte zu lego hat als wir fans, sollte das thema nicht wegwischen. im gegenteil, man sollte es ansprechen, gerade auch direkt gegenüber lego, falls sich die gelegenheit ergibt. den hier ist sachliches aber trotzdem negatives feedback gerechtfertigt.

    15+
    • Mir sind einzig die Unterschiede bei den transparenten Elementen in den letzten Monaten aufgefallen (deutlich „milchiger“ als früher), das haben wir auch thematisiert. Den Fiat hat Matthias vorgestellt, und ebenfalls keine massiven Farbunterschiede festgestellt. Die Reviews von Jang schaue ich nicht, nur seine City-Updates. Aber er hat da ein sehr gutes Auge für, keine Frage! 🙂
      Und, ganz klar: Wenn das ein Thema ist, berichten wir auch und fragen nach. Mir ist bei all den Sets, die ich in diesem Jahr zusammengebaut habe, aber definitiv noch nichts aufgefallen. Ihr könnt uns aber immer, wie oben geschrieben, Bilder schicken. Und natürlich haken wir auch nach, wenn es da Qualitätsprobleme geben sollte.

      1+
      • muss mich korrigieren. das set, bei dem jang die probleme bei light grey hatte, war das letzte modular. ab minute 18 zeigt er es schön in seinem video.

        ich lege aber -falls du mal ein paar minuten zeit hast- vor allem auch sein review zum ucs a-wing ans herz. bei dem er die ganze situation um die, in letzter zeit laxere, qualitätskontrolle ebenfalls ab minute 18 sehr gut zusammenfasst und seinen unmut -den wohl einige von uns teilen- darüber äußert.
        und wie immer tut jang das sachlich und unaufgeregt, wie es seine art ist, denn für populistisches „lego-bashing“ ist er ja nun wahrlich nicht bekannt.

        und um pures bashing geht es ja vielen von uns, die auf probleme hinweisen, auch nicht. genauso wie es keinen spaß macht bei lob ins fanboy-lager gedrängt zu werden, macht es auch keinen spaß bei kritik gleich ins hater-lager geschoben zu werden. es gibt da nämlich noch ganz viel dazwischen. und wenn man spaß an etwas hat und es einem am herzen liegt, dann wurmen einen negative veränderungen und will sie ansprechen. nicht weil man stumpf draufhauen will. sondern weil man frustriert ist, dass jetzt etwas schlechter funktioniert, das schon einmal besser funktioniert hat.

        14+
  11. Haben die Kollegen, die sich jetzt hier an Nickligkeiten festbeißen, eigentlich auch irgendwas zu den für ein Auto nicht ganz unwesentlichen Bestandteilen wie Getriebe, Schaltung, Türen, Spoiler (Funktion), Felgen, Federung, Radaufhängung oder neue Paneele zu schreiben? Oder haben die Kollegen eine Ahnung, wie es sich anfühlt, wenn man viel Aufwand in ein Review mit tollen Bildern steckt und dann in den Kommentaren von wieder nur mit diesen abgedroschenen Pin und „Ihr seid voreingenommen und habt kein freies Urteilsvermögen“-Mist konfrontiert wird? Die, die sich für ihr Poltern immer auf die Meinungsfreiheit berufen, sollten mal voraussetzen, dass auch andere ein funktionierendes Urteilsvermögen haben. Ich find`s echt sowas von respektlos!
    Mit allen Teilen des Autos bin ich durchweg zufrieden. Es ist für ich eindeutig das beste Set aus der Reihe, es ist in allen oben benannten Punkten besser als seine Vorgänger. Kaufen werde ich es mir vielleicht später. Auch bin ich wie bei allen Technic-Modellen auf die Alternativmodelle gespannt.

    7+
    • Also ich zumindest habe eine Ahnung, wie es ist, wenn jemand ein Review von mir bemängelt (oft genug von Hersteller/Publisher und User Seite). Sei es inhaltlich oder von der Wertung her. Und ja, es steckt viel Arbeit dahinter, aber an Kritik wächst man, wenn man sie an sich ran lässt. Hier wird aber gemauert und es heißt oft, das immer nur das gleiche bemängelt wird. Schon mal dran gedacht, das Kritik gerechtfertigt ist, wenn dieser immer wieder auftaucht? Ich lese nicht viele Reviews hier, aber vieles an Kritik wiederholt sich.

      Ach ja, ich hätte gern noch erfahren, was an den Bautechniken den so besonders ist. Ach und wo du gerade Dinge wie Federung, neue Bauteile, Felgen, Spoiler etc erwähnst. Darüber habe ich im Review auch nix gelesen. Schnappen die Flügeltüren auf, oder fahren diese geschmeidig nach oben? Ist der Heckspoiler stufenlos oder gibt es nur zwei feste Stufen? Wie viele Gänge hat der Lambo?

      4+
      • Ich wünsche Dir frohes Wachstum, Credit00.

        2+
      • Aber wenn Du meinst, dass die Reviews hier nicht nach Deinem Geschmack sind, kannst Du Dir doch einfach andere anschauen oder diese lesen. Es gibt ja weiß Gott genug auf dem Markt, zum Beispiel das sehr präzise von Sariel. Wie auch ich mir natürlich die Kommentarspalte hier nicht anschauen muss. Ich möchte nur für Wertschätzung werben – und auf den eklatanten Widerspruch hinweisen, der darin besteht, von anderen Ausgewogenheit zu verlangen und sich selbst aufzuführen wie ein abwertender, monofokussierter Wüstling.

        3+
        • Ist ja nicht alles schlecht und es scheinen einfach einige nicht zu verstehen was ich meine. Zum Beispiel mag ich die allgemeinen News hier und die Neuigkeiten des Ideas Projekt und sich die Zusammenfassung von Schnäppchen. Wenn ich was kaufe, mache ich das zwecks Faulheit auch über den Affiliate Link hier. Und es gibt ja durchaus auch kritische Reviews wie z. B. über D-O von Jan Göbel.

          Und ich vergleiche gern Reviews, das es eben Unterschiede bei der Auffassung gibt. Wir man sieht.

          1+
  12. Geht es hier eigentlich noch um den Lambo??
    Ich muss sagen mir hätte die Farbe vom 8466 aus dem Jahre 2001 besser gefallen und wäre dem Original meiner Meinung nach näher gekommen.
    Ansonsten finde ich das Modell optisch recht ansprechend, aber natürlich ist der Preis in meinen Augen viel zu hoch, auch wenn alle Teile bedruckt sind.
    380€ sind ein stolzer Preis.
    Sicherlich wird der Lambo irgendwann den Weg in meine Sammlung finden , aber nicht zu diesem Preis.
    Geduld ist hier die Lösung!
    Jetzt mal kurz zu den hier angesprochenen Kritikpunkten :
    Farbunterschiede hat es so viel ich weiß bei Lego immer gegeben. Klar das dass bei so einem Preis eigentlich nicht vorkommen sollte, aber es wird niemand gezwungen dieses Modell zu kaufen.
    Dazu das Andres und co hier nur Lobhudeln sollen kann ich nur sagen das es mir relativ egal ist, da mich das Modell interessiert welches Vorgestellt wird. Ich bilde mir grundsätzlich meine eigene Meinung.
    Ich schaue mir natürlich auch andere Reviews an (Klemmbausteinlyrik, Hds).
    Der eine lobt und der andere nörgelt rum.
    Wie schon gesagt, das ist mir egal. Ich schaue mir an wie das Modell gebaut ist, was finde ich daran gut, was gefällt mir daran nicht etc etc.
    Natürlich bin ich neidisch das Anders und co diverse Modelle vorab bekommen und das unter umständen sehr günstig 😜, aber das ist nun einmal so.
    Wer hätte das nicht gerne auch so. Das schmälert meiner Meinung nach nicht mein Interesse an den Modellen. Für mich sind Reviews oft eine wichtige Info ob ich mir ein Modell kaufe oder nicht.
    Ich finde es unfair die Leute egal ob Andres , Hds etc. anzugehen, da sicherlich auch ne Menge Arbeit in so einem Review steckt.
    Zur mir selbst:
    Ich bin ein normal arbeitender Mensch der sich die Lego Modelle zusammensparen muss und es auch gerne tut.
    Mittlerweile habe ich eine beträchtliche Sammlung zusammen und habe immer wieder Spaß an Lego.
    Denn eins ist klar:
    LEGO IST UND BLEIBT EIN SPIELZEUG, WELCHES DIE FANTASIE ANREGT UND AUS DEM MAN IMMER ETWAS ANDERES MACHEN KANN.

    5+
  13. Ohne RIESIGER LEGO–Fan zu sein, schaue ich gerne mal vorbei, um mir Fotos von Sets anzuschauen – es ist ein wirklich hübsches Blog! :–)

    Als jemand, der mit POTTSPOTT selbst einen Blog betreibt (wenngleich in ganz anderem Bereich), habe ich lediglich ein Problem mit dem Begriff ,,Review“ – wenn wir über z.B. Cafés berichten, schreiben wir nie (wie ihr) negativ / kritisch (zumal – das ist ein anderer Punkt – wir auch häufig eingeladen werden). Das ist dann aber keine (neutrale) Review, sondern, in beiden Fällen, schlichtweg eine Produktvorstellung. Mit einer Review / neutralen Produktbewertung hat das schlichtweg nichts zu tun; die Frage ist, warum hier das Gegenteil suggeriert werden soll? Es ist überhaupt kein Problem, ‚ befangene ‚ Produktvorstellungen zu produzieren – warum kein transparenter Umgang hiermit?

    Falls in Euren Reviews mal Minus–Punkte angesprochen werden, dann bestenfalls symbolisch. Ich mag viele LEGO–Produkte; ein Hersteller muss sich jedoch auch mit Produktkritik auseinandersetzen können / hierzu in der Lage sein. Wiederum als Blog kann hier etwas mehr Ehrlichkeit Sinn machen.

    3+
    • Auch dir vielen Dank für dein Feedback. Bei uns sind es Reviews, denn egal ob wir ein Set kaufen oder ein Muster zur Verfügung gestellt bekommen: Jeder Autor schreibt das, was er denkt. Plus- und Minuspunkte werden klar benannt. Und das ist nicht nur ehrlich gemeint – sondern ist ehrlich. 🙂

      1+
  14. Hallo zusammen

    Danke für das Review. Mir gefällt der Lambo ziemlich gut. Die Linien sind sehr gut getroffen, das Design gefällt mir. Die Farbe ist naja, mir persönlich hätte oliv auch besser gefallen, aber ok. Werde mir das Modell auf jeden Fall kaufen, sobald dieses im freien Handel zu einem vernünftigen Preis zu haben ist.

    Auch wenn es eigentlich Off-Topic ist, würde ich gerne noch einige Worte zum Held der Steine loswerden. In den Kommentaren und auch bei anderen Artikeln haben sich einige User ziemlich erbost über ihn geäussert. Ich weiss ja nicht, ob der Thomas euch das letzte Stück Kuchen weggenommen hat, oder was genau das Problem ist. Wir alle mögen doch LEGO-Sets sehr gerne, sonst würden wir nicht auf dieser Seite unsere Zeit verbringen oder auf Youtube Videos anschauen, die sich um eben diese Sets drehen. Mich würde ehrlich interessieren, weshalb einige so empfindlich auf ihn reagieren. Meiner Meinung nach, hat er in sehr vielem was er sagt Recht. Nur weil ihr LEGO mögt, wie ich auch, muss man doch nicht alles gutheissen was die machen. Ich mag sehr gerne Apple-Produkte, das heisst aber nicht, dass ich blind alles kaufe oder die Preispolitik toll finde. Das heisst auch nicht, dass alles daran perfekt und unverbesserlich ist. Ich glaube, einigen hier würde es gut tun, sich nicht so angegriffen zu fühlen, wenn man (berechtigte) Kritik an LEGO anbringt. Über Stickers oder blaue Pins kann man in einer gewissen Weise noch diskutieren aber die Qualitätsmängel in den Farben, die ja offensichtlich in einigen Sets vorhanden sind, sind nicht zu tolerieren. Schliesslich ist das der Branchenprimus. Ich finds dann auch nicht okay wenns einfach heisst, „ja dann kauf dieses Set halt nicht“.

    Machts gut,
    Rafael

    0
  15. Ich kenne den Lambo nur von Bildern und Videos. Grundsätzlich gefällt er mir, aber die Farbunterschiede beim Lime sind für ein 380 € – Modell ein No – Go. Viele schlimmer finde ich , dass Lego das zum zeitpunkt der Produktion gewusst haben muss, sofern sie ein funktionierendes QM haben! Bei bestimmten Farbtönen haben sie immer wieder Probleme. Bei der Saturn V sind es die weißen Slopes, die deutliche Abweichungen haben. Meiner Einschätzung nach liegt es an den unterschiedlichen Produktionsstandorten (Dänemark, China, Mexiko). Jeder macht mal Fehler, aber das was in der letzten Zeit passiert ist, ist einfach zu viel. Frag mal die Mitarbeiter im Store – die bestätigen die Fehler auch (auch die Fehldrucke beim Mustang). Nur warum sagt der Konzern selbst nix dazu? Natürlich, solange die Fans die Kröte schlucken und 380 € im Store bezahlen, wird Lego seine Produkte weiter im selben Stil verkaufen.
    Wie gesagt, gefällt er mir grundsätzlich schon, aber er ist für mich auch nicht ein must – have: der Preis schreckt schon sehr ab. Klar, sobald das Set bei Galeria und Co. zu bekommen sind, purzeln die Preise wieder. Fast schon revolutionär finde ich, dass alles bedruckt ist und hoffe, dass Lego das in späteren Sets fortsetzt.

    0
  16. Warum kann man sich nicht einfach an einem tollen Modell erfreuen? Ich finde es so nervig, dass überall im Netz über alles eine Riesendiskussion stattfindet und zum Teil Leuten Dinge geschrieben werden, die man live niemandem direkt sagen würde.
    Es ist doch so einfach: Wem das Set zu teuer ist, kauft es nicht. Wem die Reviews hier nicht passen, liest sie nicht. Wen die blaue Technic-Pins stören, tauscht sie aus…
    Und am meisten stört mich, dass viele ja nur anhand der Fotos beurteilen und das Modell noch gar nie live gesehen haben.
    Ich finde die Reviews hier äusserst sachlich und oft sehr originell geschrieben und schon manches Legomodell, das mir anfangs anhand der Bilder nicht gefiel, hat mir dann doch gefallen.
    Was mich am Lamborghini nicht gefällt (und ich werde ihn trotzdem kaufen, denn ich kanns ja ändern): Die Lampen (vor allem die Rückleuchten) sind nicht mit transparenten Teilen gebaut, das finde ich schade, aber ich sehe ein Modell immer als ganzes und entscheide dann, ob es mir gefällt oder nicht und versteife mich nicht auf ein kleines Detail, das dann alles Positive überschattet!
    Und an die Leute von zusammengebaut.com: Macht genau so weiter:-)

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.