Aktuell doppelte VIP-Punkte im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Neues LEGO VIP-Programm: Ein dickes Fragezeichen bleibt

Neues LEGO VIP-Programm: Magisch? | © LEGO Group

Heute habe ich eine E-Mail von LEGO erhalten, die das neue VIP-Programm erklären soll. Doch meine Skepsis ist noch immer nicht gewichen.

Am heutigen Tage hat LEGO einen ganzen Schwung E-Mails bezüglich des neuen VIP-Programms verschickt. Einige von euch haben die E-Mail schon vor Wochen im Zuge einer Testphase erhalten, andere, wie ich, heute. Doch für mich bleiben Fragen.

Persönlich bin ich noch immer überrascht ob der zahlreichen Veränderungen, denn eine richtige Verbesserung kann ich nicht sehen. So reizvoll die neuartigen Prämien, etwa der schnell vergriffene DC Comics Super Heroes Bat-Pod 5004590, auch sein mögen: Alles erscheint mir komplizierter als zuvor. Früher (als wir noch Game Boy spielten… ;)) war alles so wunderbar einfach! Denn effektiv gesehen werden nun nicht etwa mehr Punkte als zuvor gesammelt und die Einlösung wurde zudem erschwert. Gerade beim spontanen Besuch eines LEGO Stores des Vertrauens kann ein Set nicht einfach mal so mit den VIP-Punkten eingelöst werden. Das ist ein klares Manko!

vip-punkte-einloesen-screenshot zusammengebaut.com

Neues Belohnungscenter: Erst beantragen, dann einlösen…

Wir haben bereits darüber berichtet, dass LEGO Probleme beim Start eingeräumt hat. Selbstkritisch also ist man in Billund. Aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass hier an der falschen Stelle zu ambitioniert vorgegangen wurde. Denn so sehr ich den LEGO Online Shop schätze und regelmäßig, sowohl Sets als auch Steine, dort einkaufe: Immer wieder kommt es, etwa hinsichtlich von Angeboten, zu technischen Problemen, über die wir ebenfalls schon mehrmalig berichtet haben. Es wäre wünschenswert, wenn alles reibungslos ablaufen würde. Ich mag Dinge, die unkompliziert sind und einfach gut funktionieren. So wie LEGO! Und das „gute alte“ VIP-Proramm. Auch wenn das ein wenig zu nostalgisch klingen mag. Und ich finde es schade, dass heutzutage gefühlt überall „Verlockungen“ entstehen, um womöglich noch mehr einzukaufen. Diesem Trend folgt nun LEGO ebenfalls.


Eines aber möchte ich an dieser Stelle noch einmal ganz deutlich unterstreichen, da uns täglich Anfragen erreichen: Die alten VIP-Punkte sind nicht weg, sondern werden jetzt schlichtweg anders berechnet. Und sollte die Anzeige dennoch auf „0“ stehen, meldet euch bitte beim LEGO Kundenservice. Bei mir etwa wird die richtige Punktezahl ausgewiesen und ich kann mir jetzt meine Gedanken darüber machen, was ich damit anstellen möchte…

Folgend die offiziellen Informationen der heutigen E-Mail.

Neues LEGO VIP-Programm

Unser runderneuertes, erweitertes, umgebautes, noch mehr als jemals zuvor verbessertes LEGO VIP-Treueprogramm ist eingetroffen.

Wir haben ein VIP Belohnungscenter eingerichtet, das dir die Kontrolle über deine Punkte gibt.

Das Online-Belohnungscenter lässt dich die Belohnung aussuchen, die zu dir passt. Du kannst aus Produkten, Rabatten und Erfahrungen eine Auswahl treffen oder einfach nur über deine VIP-Aktivitäten den Überblick behalten.

Was muss ich machen?

Um auf das neue VIP-Belohnungscenter zugreifen zu können, musst du deine VIP-Registrierung online abschließen. Auch wenn du schon eine VIP-Nummer hast, solltest du sicherstellen dass du diesen wichtigen Schritt gemacht hast.


Was hat sich verglichen mit dem alten Programm geändert?

Um deine VIP-Punkte für einen Rabatt zu nutzen, musst du zuerst in das Belohnungscenter gehen, den Wert des Rabatts auswählen und wo du ihn nutzen möchtest. Diesen kurzen Vorgang musst du erledigen, bevor du deine Punkte im Store oder online einlösen kannst.

Was muss ich sonst noch wissen?

Durch limitierte Sets, einzigartige LEGO Erfahrungen, Tickets zum LEGOLAND sind deine Punkte jetzt wertvoller denn je. Wenn du das Belohnungscenter besuchst, fällt dir vielleicht eine Veränderung deines Punktestands auf. Keine Sorge! Der Wert deines verfügbaren Rabatts hat sich nicht verändert, aber jetzt kommen ganz neue Belohnungen hinzu.


Was kann ich sonst noch erwarten?

Wir haben diese Änderung vorgenommen damit wir in nächster Zeit spannende Funktionen hinzufügen können. Das Belohnungscenter wird regelmäßig mit neuen Belohnungen versorgt.

Neue digitale VIP-Karte

Im Prämien-Center bekommst du deine digitale Karte. Und du erfährst auch gleich, wie du ab sofort Punkte sammeln kannst!

Weitere Antworten auf viele Fragen finden sich hier.


Wie immer gilt: Eure Meinung interessiert uns in den Kommentaren! Was denkt ihr über das neue VIP-Programm? Bin ich hier als „Gewohnheitstier“ dem neuen VIP-Programm gegenüber womöglich zu kritisch eingestellt? Oder ist hier tatsächlich nicht alles Gold, was glänzt?

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

44 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Nein, du bist nicht zu kritisch. Grade das „im-Store-shoppen“ wird doch ad absurdum geführt. Eh alles nur zur OVP, und wenn man dann im Store sich die exclusives oder aufgebaute Sets anguckt, und sich dann denkt, ach komm, ich möchte das doch jetzt schon haben und nicht noch auf Rabatte warten, war es doch immer schön, Punkte einlösen zu können. Diese Impulskäufe hat sich Lego damit schön selbst versaut. Ginge das ruckzuck über eine App, oookay, müsste man mal schauen. Lego spricht aber von einem Zeitraum von bis zu 24 Stunden bis der Rabatt auch im Store-System hinterlegt ist. Das ist doch Wahnsinn. Bleibt nur Online, was auch verkompliziert wurde. Im übrigen habe ich die Mail auch erst heute gekriegt. Läuft ja erst drei? Wochen.. für mich persönlich eine klare Verschlimmbesserung, des eh schon schlechten Online-Stores.

    • UVP natürlich 😉 OVP sollten alle Sets in jedem Laden sein..

    • Glückwunsch Matze,

      du hast wenigstens eine Mail erhalten, wohingegen ich wieder einmal leer ausgegangen bin.

      Bisher habe ich keinerlei Mails zum neuen VIP-System geschweige denn je eine andere Info-Mail von Lego erhalten.

      Hat noch jemand dieses Problem bzw. es erfolgreich beheben können?

      • Ich bekomme auch keine Mails, bin sogar von GMX auf Gmail gewechselt da ich dachte, könnte am Anbieter liegen. Aber immer noch kommen keine Mails bei mir an, nur die Rechnungen 🙂

  2. „Selbstkritisch also ist man in Billund.“
    Die Aussage ist schlicht ein Witz! Ein Stellungnahme im Lego Botschafter Netzwek ist nicht der Ort, um seine Kunden zu erreichen. Man hätte ebenso einen Zettel an eine Laterne hängen können mit den Worten „tut uns leid“.

    Ich habe die Mail heute auch erhalten. Für jemand, der bisher nicht mitbekommen hat, wird weiterhin NICHTS erklärt. Wieviele Punkte gibt es? Wie löse ich Sie ein? Was ist dafür nötig? Kein Wort.
    Abgesehen davon sind die FAQ weiterhin fehlerhaft und widersprüchlich. Oder stimmt es etwas, dass die VIP-Punkte nur noch auf den Nettoumsatz gerechnet werden sollen wie dargestellt?
    Was soll dieser Satz: „Du kaufst einen LEGO Artikel im Wert von XX,XX € und erhältst YY,YY Punkte, aufgeführt werden aber nur ZZ Punkte.“?
    Alles klar??

    Das Thema ist weiterhin eine absolute Katastrophe!

    Mich würde mal interessieren, ob Lego es geschafft hat die VIP-Punkte in den Konten wiederherzustellen oder gibt es noch wen, der immer noch auf seine Punkte warten darf??

    • Vieles von dem, was du schreibst, sehe ich ähnlich. Aber wir haben schon an anderer Stelle durchgekaut, dass das LAN ein sehr guter Ort ist, um schnell (!) und unkompliziert sehr viele Nutzer zu erreichen. Brickset für England, Brothers Brick für die USA, Hoth Bricks für Frankreich, wir für unser Ländle: Es war eine schnelle Stellungnahme, die aufzeigt: Ja, wir nehmen die Kritik ernt und bessern nach (natürlich bleibt hier abzuwarten, an welchen Schrauben gedreht wird…). Und nicht vergessen sollten wir all‘ die LEGO User Groups und Foren, die auch im LAN sind. Geben wir dem Ganzen noch etwas Zeit. Aber meine Gedanken oben haben Bestand: Ich bin skeptisch und stehe den Veränderungen kritisch gegenüber.

      • Wäre es nicht besser die Kunden anzusprechen?
        Wieviele VIP-Kunden lesen denn die LAN-BLogs?
        Wo kriegen die restlichen Kunden die Info her?

        Ich hatte die klare Erwartung, dass nach so langer Zeit des Totschweigens eine funktionierende Lösung mit klaren Regeln präsentiert wird. Das ist nicht so.

  3. Habe heute auch die Mail erhalten! Ganz cool finde ich die neue digitale VIP-Karte im Wallet! Den Rest gebe ich noch ein wenig Zeit. Mal schauen was noch für Sets im Tausch gegen VIP Punkte angeboten werden. Der VIP Polybag für 500 Punkte war ja eigentlich ein guter Deal.

    • Ich habe die Mail heute erhalten. Im Lego-Store in Hamburg sagte man mir, dass auch die Shop-Mitarbeiter unzureichend informiert wurden und ihre Infos primär über Fan-Foren bezogen haben, obwohl die Kunden dort fragen. Das führte dazu, dass ich zur Einlösung der Punkte verschiedene abweichende Auskünfte erhalten habe. In Hamburg dann die richtige. Ich konnte mehrere Gutscheine auf einmal einlösen und musste nicht 24h warten, bis ich sie im Shop anrechnen lassen konnte. Falls dieses der Fall wäre, hätte ich den dritten angedachten Spontankauf abgeblasen. Für mich ist die Änderung auch keine Verbeserung sondern verkomplizierung und eher ein Grund einen Bogen um die Shops zu machen. Daher teile ich Andres Meinung und bin insbesondere über die Informationspolitik von Lego mehr als enttäuscht und fühle mich als Kunde nicht ernst genommen.

  4. Also bei mir ist die Umstellung ziemlich schief gegangen. Das VIP-Portal verweigert den Zugriff mit der Meldung, die E-Mail-Adresse wäre nicht bekannt, aber als VIP neu registrieren kann ich mich auch nicht, weil „die E-Mail-Adresse schon für ein VIP-Konto verwendet wird“. Ja was denn nun?
    Naja, man ist ja geduldig, ich geb ihnen noch ein paar Wochen und wenn es dann immer noch nicht klappt, schreib ich mal hin.
    Als Informatiker ist mir bekannt, wie komplex auch so scheinbar einfache Systeme sein können. Diese Verkomplizierung des Einlösevorgangs kommt warscheinlich auch daher, vielleicht kann dann die IT eine viel schönere und einfachere Mikroservice-Architektur verwenden oder so (bei einem großen deutschen Versandhaus werden tatsächlich nur aus diesem Grund Artikel im Warenkorb nicht mehr länger für den Kunden reserviert).

    • Hast Du wieder Zugriff auf das Vip-Konto und falls ja, stimmen Deine VIP-Punkte?

    • Ich habe auch das Problem. Mal sehen, wann es behoben wird.

    • Genau das Problem hatte ich auch bzw habe es immer noch. Ich habe rausgefunden wenn ich auf meinem MacBook Chrome nutze (statt Safari) dann kann ich mich anmelden. Aber auf meinem Android Mobiltelefon geht es mit Chrome nicht.

    • Das habe ich seit Monaten … Habe einen Account bei lego, aber kann mich öfter nicht als schon einloggen. Inzwischen ist es mir meist schon zu mühsam es überhaupt noch zu probieren, spontan-Käufe sind praktisch ausgeschlossen.

  5. Ich habe die Mail heute auch bekommen. Meine Punkte sind glücklicherweise nicht weg. warum mußten diese mit 7,5 umgerechnet werden? Jetzt muß ich erst hin und her rechnen. Das Einlösen von Punkten – wie funktioniert das? Will ich meine Punkte einlösen? Wie geht das im Store? Früher habe ich einfach meine VIP-Karte auf den Tisch gelegt und es war o.K. wenn ich heute bis zu 24h warten soll…. Soll ich den Verkäufer solange festhalten oder im Store übernachten? Wenn ich schnell mal etwas kaufen will und nicht so schnell die Punktefreigabe bekomme, ist der ausgesuchte Artikel schon weg? Kann passieren. Im Store haben wir uns unterhalten… Punktefreigabe zu Hause beantragen. Dann mit der Freigabe in den Store. Dann ist der gewünschte Artikel nicht vorhanden. Und irgendwann verfällt der Freigabecode. Die armen MA wußten auch keine Lösung. Und so gibt es viele viele Probleme mehr, die vorher nicht vorhanden waren. Und vorher gab es schon genug davon.
    Warum muß ich mich als bestehender VIP noch einmal als VIP registrieren?
    Lego arbeitet an dem Prolem? Wann? Seit drei Wochen gibt es neue schlechte System. Heute kommt die Mail und funktionieren tut es noch immer nicht.
    Also Dein Kommentar oben war nicht übertrieben, eher noch untertrieben. Hilfe ist von Lego bisher nicht in Sicht, die MA im Store sind zu diesem alle sichtbar genervt.
    War jemand zur Eröffnung dieses Jahr in Günzburg? Da konnte man die ganzen Probleme live erleben. Einige haben viele Stunden am Schalter gestanden usw.
    Ich habe mir meine Sets, die ich jetzt haben wollte, im Handel geholt und noch dazu preisgünstiger – und – einfach bestellt, Bestellung abgeschlossen und alles war o.K.

  6. Dass man im Store nicht mehr spontan einlösen kann, ist einfach nur … ?. Der Rest an den neuen Angeboten interessiert mich (bisher) überhaupt nicht. Das ganze erinnert an den alten Disney Punkteclub. Da hat man zwar gelegentlich Dvds bekommen, aber sonst ??‍♀️ ich kann mit Patch, Ausmalbilder u Co nix anfangen und das Vip Lego Set hab ich schon an zick Leute verschenkt, weil es ständig damals als Zugabe mitgegeben worden ist.
    Künftig heißt das wohl: im Store anrufen ob Ware verfügbar, reservieren lassen, Gutschein aktivieren und dann am nächsten Tag holen. MÜHSAM! ?

  7. Früher hat man während des Kaufvorgangs angezeigt bekommen, wieviel Punkte es gibt. heute steht davon nichts mehr. Für meine letzte Steine&Teile-Bestellung ist noch nichts gutgeschrieben worden. Ob es dafür weiter Punkte gibt? Keine Ahnung.

  8. Also bei mir funktioniert das VIP Punkte Konto. Warum jedoch die Punkte nicht mehr, falls gewünscht, für einen aktuellen Einkauf verwendet werden können ist mir auch schleierhaft. Die Idee der individuellen Prämien find ich gut (für Geschenke etc.). Ebenfalls find ich es sehr gut das man mit den Punkten auch Karten fürs Legoland eintauschen kann, hab es zwar noch nicht ausprobiert aber die Idee find ich toll.
    Mal sehen vllt schaffen sie es ja noch gewisse Dinge zu verbessern. Im speziellen für die Spontanität.

  9. Und was noch dazu kommt, es gibt jetzt Wert mäßig nur noch die Hälfte. Früher musste man für 100€ einkaufen um eine 5€ Vip Gutschrift zu bekommen, jetzt muss man für 200€ einkaufen um 5€ Vip Gutschrift zu erhalten. Ich werde das Gefühl nicht los, dass es nur deshalb jetzt mehr Punkte pro Euro gibt, um zu vertuschen, dass es weniger Rabatt gibt. Für mich ist das ViP System damit uninteressant geworden. Es war schon immer teurer im Store einzukaufen als im freien Handel. Durch die VIP Punkte ging es noch einigermaßen, aber jetzt bringt es noch weniger und ist dafür noch komplizierter. Schade

    • Das stimmt so nicht. Im alten Punktesystem gab es für 100€ 100 Punkte, was 5€ Rabatt auf den nächsten Einkauf hieß.
      Heute sind 100€ 750 Punkte, was ebenfalls einen 5€ Rabatt auf den nächsten Einkauf ergibt.

    • Das stimmt so nicht. Für 100€ Einkauf bekommst du jetzt 750 Punkte und diese 750 Punkte kann man gegen einen 5€ Gutschein tauschen. Ist deutlich komplizierter aber am Wert hat sich nichts geändert. Woher hast du die Information?

    • Wie kommst Du darauf? Für 100€ Einkauf gibt es 750 Punkte. Und für 750 Punkte gibt es einen 5€ Gutschein.
      Das mit den 705 Punkten kommt daher, dass jetzt 100 Dänische Kronen 100 Punkte geben. Und 747 DKK entsprechen 100€.

      • Richtig: LEGO hat alle Punkte in Dänische Kronen umgerechnet. Deshalb hat jedes Land bzw. jede Währung jetzt seinen/ihren eigenen Umrechnungsfaktor. Daher für den Euro die zusätzlichen 7,5. Wenn Dänemark den Euro hätte, hätte sich für Deutschland nichts geändert…

    • Das stimmt so nicht. Wenn du für 100€ einkaufst, erhälst du 750 Punkte (7,5 Punkte pro €), womit du dir einen 5€ Gutschein erstellen kannst.

  10. Hm, im Lego Store Köln sagte mir ein Mitarbeiter, ich könnte so einen Gutschein auch direkt vor Ort mit meinem Mobiltelefon generieren … Das werde ich bei meinem nächsten Einkauf ausprobieren. Dennoch trauere ich dem alten Verfahren für den Store nach: Einfach an der Kasse gefragt werden, ob ich Punkte einlösen will. Das habe ich dort auch geasagt und dem Kundendienst gemailt.

  11. Deutschland – Nörgelland. Mehr gibt es hier nicht zu sagen, außer zeigt mir EINEN anderen Spielzeughersteller der ein vergleichbaren Onlineshop samt Bonusprogramm anbietet und das dann auch besser macht als Lego, nennt mir EINEN. Bin gespannt.

    • Es fällt in der Tat schwer EINEN Spielzeughersteller zu finden, der einen so schlecht laufenden Onlineshop hat. Die technischen Schwierigkeiten und sonstige Probleme, die der Shop seit über 2 Jahren hat, sind einziartig in der Onlinewelt.
      Siehe auch die Diskussion unter:
      https://zusammengebaut.com/umfrage-was-laeuft-schief-mit-angeboten-im-lego-online-shop-42093/
      https://zusammengebaut.com/winterpause-im-lego-online-shop-ach-herrje-42203/

      Die Hauptkritik ist die Informationspolitik von Lego verbunden mit massiven technischen Problemen. Zeig mir EIN Unternehmen, dass die Mitarbeiter in den Geschäften und im Kundenservice mit einer gravierenden Änderung überrascht und die Kunden wortlos über Wochen im Regen stehen lässt ohne nur EIN Wort offiziell und direkt an die Kunden zu richten. EIN Unternehmen reicht mir.

    • Über die Zirndorfer liest mal allgemein recht viel gutes. Ob der Shop und alles drumherum gut funktioniert, kann ich nicht beurteilen, da mich das Produkt (Überraschung!) nicht interessiert. Mein erster Eindruck von der Seite war zumindest gefällig.
      Bei LEGO ist alles unnötig umständlich. Bei Ersatzteilbestellungen muss ich, obwohl eingeloggt, mein Alter angeben. Bei einer Mail an den Kundendienst, obwohl eingeloggt, noch mal meine ganzen Kontaktdaten.
      Immer wieder kann man Sets in den Warenkorb legen, die am Ende dann doch nicht verfügbar sind. Die maximale Bestellmenge ist „Lebenszeit“. Dennoch wird sie erst nach dem Bestellprozess geprüft. Und dann die Gesamtbestellung gecancelt. Oder Vorkasse wird angeboten und nach der Bestellung gecancelt.
      Neue Sets werden an die Presse verteilt. Obwohl die App ohne die das Set nicht wirklich funktioniert noch nicht verfügbar ist.
      Ich furchte, dass die es nicht an guten IT-Leuten mangelt. Oder die Leute zu schlecht bezahlt werden. Sondern die IT ist halt ein notwendiges übel. Das fünfte Rad am Wagen. Diegitalisierung bedeutet halt nicht nur, die entsprechenden Bullshit-Bingo-Schlagworte auf Powerpoint-Folien zu schreiben. Sondern in den Entscheidungsprozessen ganz oben, ganz nahe an der Geschäftsleitung anzusiedeln. Und im Zweifelsfall auch auf die Leute mit Sachverstand hören.
      Ich musste vor vielem Jahren meinem Chef auf mal ein animiertes Flash-Logo „Willkommen bei Firma XY“ auf unserer Startseite ausreden. Die Firmenkultur muss so sein, dass so etwas möglich ist.
      Ich gehe soweit, dass Firmen die die Basics an Herausforderungen an die digitale Welt nicht ernst nehmen mit ihrer Existenz spielen. Ob es die Firma LEGO in zehn Jahren noch gibt?

      • Dafür würde ich einen Stein ins ? legen!

        • Auch wenn ich es nicht glaube und schon gar nicht hoffe. Aber 10 Jahre sind eine lange Zeit. Da kann viel passieren. Kodak, Commodore, Nokia, Palm, SchülerVZ, Blackberry. Alles Marktführer, die binnen einer solchen Frist verschwunden sind.

          LEGO macht zwar vieles richtig und hat tolle Produkte. Aber sie machen auch viele Fehler in wichtigen Bereichen. Das finde ich gefährlich und da müsste m. E. gehandelt werden. Als einer von gut 80 Millionen Bundestrainer weiß ich das ganz genau. 😉

          Bereits eine gescheiterte SAP-Einführung reicht, um eine Firma in Schieflage zu bringen. Z.B. bei Weltbild. https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Sorgte-neue-Computer-Software-fuer-Insolvenz-id28711852.html

          Hein Gericke – kennt den noch jemand? – war mal einsamer Marktführer bei Motorradbekleidung und -Zubehör. Onlineshop war zwar vorhanden, aber verglichen mit den anderen in diesem Segment mäßig. Seit knapp zwei Jahren ist die Firma HG Geschichte. Sicher gab es da auch viele andere Gründe, aber ein wesentlicher Baustein war deren stets lausige Online-Präsenz sicher.

  12. Die Änderungen sind ein Schlag ins Gesicht für alle Lego Kunden…Die Punkte werden absichtlich nicht mehr in € umgerechnet um für Verwirrung zu sorgen bzw. den Überblick zu erschwern, die Einlösung wurde ebenfalls erheblich erschwert – in den Stores können spontan gar keine Punkte mehr eingelöst werden … *Unfassbar* Auf Großsets kann man auch nicht mehr sparen, da nur noch 100 € pro Einkauf eingelöst werden können *Unfassbar*
    Wirklich sehr traurig- Leider kann da ein Batpod (der nach ganz kurzer Zeit ausverkaut ist) auch nichts ändern…Hoffentlich kommt da seitens Lego noch eine Änderung , Entschuldigung oder sonst Etwas für die Fans – bei einem solchen Großkonzern ist das aber mehr als unwahrscheinlich

  13. Man kann genauso wie vorher in 5€ Schritten jeden beliebigen Betrag einlösen, da man so viele 5, 20, … Gutscheine pro Bestellung einlösen kann, wie man möchte.

  14. Ich war am Montag im Legostore in Frankfurt, alles super, tolle Steine in der PaB Wand. Und die Harley war auch zu kaufen. Beim Zahlen wollte ich VIP Punkte einlösen und der nette Mitarbeiter meinte aufgeregt, dass das nicht geht, ich müsste vorher…. Gut, dass ich hier alles verfolgt hatte und Punkte in einen 100 Euro Gutschein umgewandelt hatte. Der war sichtlich erleichtert. Auf einen Kauf von was um die 160 Euro habe ich so was wie 650 Punkte bekommen (vermutlich abzüglich des Gutscheines berechnet), stand aber nicht auf dem Bon, konnte ich nur online sehen, im VIP Konto. Ich sag’s mal so: ich habe keinen Store in der Nähe, Spontankäufe gibt es also bei mir nicht. Dennoch werde ich wohl meine Punkte aufbrauchen und dann günstiger woanders kaufen. Ich finde die Prämien schon gut, aber ich komme auch nicht ins Legoland und kann auf die meisten Sets gut warten. Für die, bei denen bis jetzt immer noch nichts läuft ist es ja richtig bedauerlich, wer will sich schon mit so was beschäftigen, anstelle zu bauen… Ich denke, sie werden dran arbeiten, aber besser geworden ist es im Vergleich zu früher jedenfalls nicht.

  15. Leider habe ich gestern auch eine erste persönliche negative Erfahrung mit dem neuen System gemacht.
    Und zwar hatte ich mir vor ca. 3 Wochen einen Gutschein für das Iconic VIP Set generieren lassen. Da Lego 30 Tage bis zum Einlösen gewährt, nahm ich an, dass das Set dann quasi auch für mich so lange reserviert ist.
    Leider ist dies nicht der Fall… als ich gestern einen Kauf tätigen wollte, wurde der Gutschein zwar im Warenkorb angezeigt aber ich konnte meine Bestellung nicht absenden.
    Es gab wohlgemerkt keine Fehlermeldung.
    Daraufhin habe ich den Kundendienst angerufen.
    Das Ende von Lied ist, dass mir nur die Punkte wieder gutgeschrieben wurden (+750 Punkte extra als Entschädigung), da das Set ausverkauft ist.

    Dies zeigt mir das das Ganze System noch nicht wirklich zu Ende gedacht ist.
    Die Kundendienstmitarbeiterin war auch sehr verwundert und sagte, dass dies eigentlich so nicht passieren sollte und das Set eigentlich für mich hätte verfügbar sein sollen.

  16. Ich schliesse mich hier allen Kommentatoren an und sehe im neuen VIP-System mehr Probleme als Vorteile.

    Genau wie Andres bin ich ein Fan von einfachen (und funktionierenden) Lösungen.
    Leider ist es heutzutage in vielen Fallen so, das Neuerungen meist eine Verschlechterung mit sich bringen.

    Was mich aktuell am meisten ärgert ist das Prämienangebot. Die beiden einzigen „Hardware“ Prämien sind schon ausverkauft, obwohl mich das Batpod aufgrund des Preises nicht interessiert hat.

    Ich erwarte jetzt eigentlich kurzfristig wieder neue (interessante) „Hardware“ Prämien. Das ware ein Anreiz für mich, die Punkte einzusetzen. Mit Malbüchern oder Postern kann ich leider nichts anfangen.

    • Bei den Malbüchern handelt es sich nach Selbstversuch des Stonewars-Podcast wohl um ein Ausmahlbild. Eine PDF im Umfang einer Seite zum selber ausdrucken.
      Auch 10 VIP-Punkte sind dafür eine selbstbewusste Forderung.

  17. Stimmt es, dass Lego im LAN den Hinweis veröffentlicht hat, dass die Laufzeit der Gutscheine von 30 auf 60 Tage ausgeweitet werden soll?

    • Ja, darüber hat der Brick Fan schon letzte Woche berichtet. Finde es aber immer noch albern, dass nach 60 Tagen der Gutschein verfällt. Alles stressig.

      • Okay. Vielen Dank für die Antwort.

        Mir ist weiterhin rätselhaft, warum Lego einzig über diesen Weg kommuniziert. Ich finde das völlig verfehlt, aber da könnt ihr nichts dafür.
        In den FAQs steht übrigens immer noch 30 Tage.

  18. Hallo Andreas, ich lese hier seit einiger Zeit fleißig mit und genieße deine Beiträge.
    Seid einigen Jahren bin ich ein Freund der kleinen Steine und gebe gut und gern einige hundert € im Monat für dieses Hobby aus. Als ich jedoch heute Morgen bei der Bestellung vom Lego „F.r.i.e.n.d.s.“ Sets und der netten kleinen Gratisbeigabe meine Punkte einlösen wollte staunte ich nicht schlecht, nicht nur das es erschwert wurde diese Einzulösen sie wurden auch massivst entwertet… Wo ich früher für 100 Punkte 5€ Rabatt bekam benötige ich heute 750 Punkte. Folge dessen, ist das meine Guthaben um fast Hundert € reduziert wurde und das empfinde ich als absolute Frechheit der Legogemeinde gegenüber… Infolge dessen werde ich zukünftig meine Sets vermehrt an anderer Stelle erstehen, Die Attraktivität hat für mich massiv nachgelassen. Mfg ein fleißiger Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.