Im Rahmen der LEGO Pressekonferenz auf der Spielwarenmesse 2018 in Nürnberg haben wir einen Teil der Zahlen für 2017 gehört: Traditionell nur ein „Teaser“, bis im März in Billund die ganzen Ergebnisse auf den Tisch gelegt werden. Interessant: LEGO City, Friends und auch Technic lagen hinsichtlich der Verkaufszahlen über den Vorjahreswerten, zudem konnten Ninjago, Batman und Juniors Cars punkten. Nicht so gut lief es hingegen bei Star Wars, wie auf Nachfrage im Rahmen der Pressekonferenz bestätigt wurde. Unter dem Strich stand ein leichter Rückgang, es bedarf offenkundig neuer Impulse. 2017 war zusammengefasst kein einfaches Jahr für LEGO.

Bevor Matthias und ich in den Showroom abgetaucht sind, habe ich bei Frédéric Lehmann, Geschäftsführer der LEGO GmbH, nachgefragt: Wie wichtig sind erwachsene Fans der bunten Steine für LEGO, und können Zahlen genannt werden? Nun, AFOLs sind offenkundig ein wichtiger Faktor für LEGO, konkrete Zahlen aber konnten uns leider nicht mitgeteilt werden.

Formulieren wir es einmal so: Die größte Aufmerksamkeit der gesamten Pressekonferenz galt dem LEGO Technic Bugatti Chiron 42083, der am 1. August erscheint. Gewiss kein Produkt für das Kinderzimmer.

Bugatti

LEGO Technic Bugatti Chiron 42083 | © LEGO GmbH