40452 Hogwarts Gryffindor Schlafsäle
ab 100 Euro Harry Potter Einkauf gratis

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO „End of Life“-Liste: Diese Sets verschwinden vom Markt

jego-creator-expert-design-lead-jamie-berard-roller-coaster-10261-2018-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

LEGO Creator Expert Design Lead Jamie Berard und die 10261 Achterbahn | © Andres Lehmann

LEGO hat seine „End of Life“-Liste aktualisiert: Welche exklusiven und guten Bausätze sind nur noch für kurze Zeit erhältlich?

LEGO hat in seinem Online Shop 🛒 die „End of Life“-Liste 🛒 aktualisiert und zahlreiche Sets – sowohl exklusiv als auch regulär im Fachhandel erhältliche Bausätze – haben den Hinweis Einstellung in Kürze erhalten.

Während bei vielen Sets abzusehen war, dass sie aus den Verkaufsregalen verschwinden, gibt es für mich auch einige Überraschungen. Zum Beispiel die 10277 Lokomotive Krokodil. Positiv überrascht mich, dass die 21322 Piraten der Barracuda-Bucht nicht mehr in der Auflistung auftaucht, also scheinbar verlängert sich hier der Lebenszyklus. Und noch ein Tipp: Bis zum 17. Oktober gibt es doppelte VIP-Punkte und ein Gratis-Polybag der Wahl. Womöglich eine gute Gelegenheit, das Set der Begehrlichkeiten doch noch zu ergattern. Und für alle Unentschlossenen: Auf dieser Baustelle findet ihr per Suche oben Reviews zu allen exklusiven Sets, die in Kürze vom Markt genommen werden, etwa zur 10264 Eckgarage oder zur 10277 Lokomotive Krokodil.

LEGO Online Shop

🇩🇪 🥨 Deutschland | 🇦🇹 ⛰️ Österreich | 🇨🇭 🧀 Schweiz | 🇫🇷 🥐 Frankreich | 🇳🇱 🌷 Niederlande | 🇩🇰 🧱 Dänemark | 🇮🇹 🍕 Italien

Exklusive Sets: EOL

» LEGO Creator Expert 10261 Achterbahn
» LEGO Creator Expert 10264 Eckgarage
» LEGO 18+ 10277 Lokomotive Krokodil
» LEGO 18+ 10269 Harley-Davidson Fat Boy
» LEGO Technic 42083 Bugatti Chiron
» LEGO Stranger Things 75810 The Upside Down
» LEGO Star Wars 75275 A-wing Starfighter
» LEGO Art 31200 Star Wars Die Sith
» LEGO Art 31199 Marvel Studios Iron Man
» LEGO Ideas 92177 Schiff in der Flasche

10261 Achterbahn

10269 Harley-Davidson Fat Boy

Andere Sets: EOL

Neben den exklusiven Sets verschwinden auch regulär im Fachhandel erhältlich Sets in Kürze vom Markt. Viel City, Friends und vor allem Dots. Auch Trolls scheint bald in Gänze zu verschwinden. Insgesamt überraschend ist hier allerdings wenig, einige der Sets sind aber vielleicht noch eine Überlegung für euch wert. Einige Sets, die ich persönlich empfehlen kann, folgend.

» LEGO City 60266 Meeresforschungsschiff
» LEGO City 60267 Safari-Geländefahrzeug
» LEGO City 60139 Mobile Einsatzzentrale
» LEGO City 60229 Raketenmontage und Transport

60267 Safari-Geländefahrzeug

60229 Raketenmontage und Transport

Eure Meinung

Findet ihr es schade, dass die oben aufgelisteten Sets vom Markt gehen? Oder denkt ihr, dass ein Turnus von zwei Jahren genau richtig ist? Verfasst gerne einen Kommentar unter diesem Artikel.

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

17 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Pirate Bay fehlt

    • Die Barracuda-Bucht ist zwar ein „seltenes Set“ und „vorübergehend nicht auf Lager“, aber das Set geht laut der Angaben im LEGO Online Shop noch nicht vom Markt! 🙂

      • Ich hoffe, dass das so stimmt. Möchte mir die Barracuda Bay nämlich auf jeden Fall noch kaufen.

      • Nach dieser Logik würden also bspw. auch 76139 (Batmobil), 76153 (Helicarrier), 76165 (Iron Mans Helm), 75256 (Kylos Shuttle), 75947 (Hagrids Hütte) noch nicht vom Markt gehen. Diese Sets haben den gleichen Status wie die Bay und wurden bisher ebenfalls nicht mit „Einstellung in Kürze“ markiert.
        Kann es vielleicht eher sein, dass LEGO in diesem Durchgang nur momentan bestellbare Sets mit „Einstellung in Kürze“ markiert hat?

      • The Storytelling Brick

        13. Oktober 2021 um 15:45

        Also bei euren Kollegen von Stonewars.de steht die Barracuda Bay weiterhin auf der EOL-Liste. Auf LEGOs Angaben auf der Shop@Home-Seite kann man sich eigentlich eh nicht so recht verlassen. Bis vor zwei oder drei Wochen war zum Beispiel die 40423 Halloween-Trekkerfahrt auf „vorübergehend nicht auf Lager“ und sollte noch einmal nachkommen, letzte Woche ist das Set dann heimlich und still komplett verschwunden von der Seite (und von meiner Wunschliste). LEGO macht eh was sie wollen.

  2. OMG, bitte lasst die Barracuda-Bucht noch ein bißchen laufen, Lego:-)! Hatte bis jetzt nicht das Geld dafür, möchte die aber unbedingt!

    • The Storytelling Brick

      12. Oktober 2021 um 14:42

      +1!!!

      (und hoffentlich noch vor Ablauf meiner beiden Gutscheine :/ )

    • Geht mir genauso. Habe sie definitiv noch auf meiner „Will unbedingt haben“-Liste sehr weit oben stehen. Aber in letzter Zeit wird sie ja mal wieder nur zu unverschämten Preisen angeboten. Hoffen wir also, dass sie bald wieder auf Lager ist. 🙂

      • GustavGrünschnabel

        13. Oktober 2021 um 12:29

        Ich hoffe, dass sie jetzt endlich rausgeht. Habe mir nen Vorrat gesichert. Anders beginnt die erst in nem Jahr zu steigen :(. Jetzt fehlt sie noch einigen und das wäre super🤩🤩🤩

        • The Storytelling Brick

          13. Oktober 2021 um 15:49

          Not sure if trolling or provocative, but: Mit minimum 50-100% Aufpreis? Dann Glückwunsch für Deinen Vorratsstapel. An Resellern gebe ich aus Prinzip kein Geld aus 😉 Dann verzichte ich lieber. Und wenn LEGO nicht mein Geld möchte, selber Schuld. Wandert es eben woanders hin 🙂

  3. Warum gehen denn die LEGO Arts Sets schon wieder EOL? Sind die nicht erst in diesem Jahr erschienen?

    • Vermutlich, da diese Sets derart großen Absatz gefunden haben, daß die Logistik bei Lego zusammengebrochen ist und es in den Produktionsstätten zu exorbitanten Überstunden gekommen ist. Dem wollen sie entgegenwirken und stellen die Produkte ein.

  4. Interessant zu beobachten. Was man feststellen muss…
    Mit dem Hype-Geschrei wird es immer übler.

    Was war das letztes Jahr für ein Geningel… Mimimi.. ich krieg keine Eisenbahnen von Lego, mimimi das Krokodil ist schon wieder ausverkauft, mimimi, nun muss ich das Ding schon im Ausland bestellen. usw.
    Nun wird das Set 10277 nach einem (1!) Jahr eingestampft !

    Dann macht man so einen witzigen 10267 Retro-Safari Jeep als Homage an das 6672 Set und bringen das als Seltenheit nur Lego exklusiv (Stores oder Webshop) raus, und jetzt ein Jahr später – eingestampft.

    Was ich schade finde, es heißt immer die UCS-Sets sind sehr oft nur ein Aufguss früherer Modelle. Jetzt hat man einen A-Wing bekommen um die UCS Rebellenjäger komplett zu machen, aber anscheinend will den niemand. Das Set 10275 hat es mit Ach und Krach etwas über die 12 Monatsschwelle geschafft. Schade.

    Noch verrückter wird es bei der 31199 / 31200 Art Serie, defacto eine große Schüssel voll Rundfließen, hieß es hier im Forum… Geil das muss gleich dreimal kaufen, Sch..ß auf die 360€. Wer das mit verschieden großen Platten günstiger Rebricken will ist ein Idiot und Geizhals, der sich das doch gleich aus Buntpapier ausschneiden soll.
    Nun fliegt der Mist vom Markt, weil es wohl doch nur Geplärre war.
    Aus Lego Sicht merkwürdig, denn die müssten ja die größten Gewinnmargen bieten und wenigsten Lagerplatz brauchen womit es kein Problem wäre die länger laufen zulassen.

    Auch das 92177 Flaschenschiff – Re-Release.. „Wir müssen das nochmal bringen, weil die Nachfrage zu gigantisch war.“, anscheinend doch nicht. Fliegt wieder raus.

    Das die normalen Citysachen nach einem Jahr rausgehen, ist ja der Standard, also nix neues. Was mir aber auffiel. Das 60204 Krankenhaus (ein Super-Set), war nur wenige Monate am Markt. Nun ist es deshalb nach 2,5 Jahren als gebrauchtes Set 2-3x teurer als der Neupreis. Aber wer braucht schon Krankenhäuser…

    Fazit, bei schönen Sets relativ schnell zugreifen, das andere liegen lassen/aufschieben.
    Man kann sich nicht auf brauchbare Produktzyklen verlassen, eher darauf das der Zeitgeist-Schrott über Gebühr durchgepäppelt wird.

    • Merkwürdige Ansichten hast Du. Wer sich mit Marktwirtschaft auskennt, wird Dir allerdings in so ziemlich allen Punkten widersprechen- und das mit Sicherheit um einiges sachlicher, als Du hier argumentierst.
      Nehmen wir nur mal das Beispiel Krokdil Lokomotive. Ein schönes Set, jedoch sind Eisenbahnen heute nur noch ein Nischenprodukt. Also hat Lego zwar den Schritt gewagt, das Set herauszubringen, jedoch wohl zuerst in geringerer Auflage. Dadurch war es schnell ausverkauft und wurde nachproduziert. Nun ist es seit geraumer Zeit dauerhaft verfügbar, aber der Markt ist einfach gesättigt, die Nachfrage ist gestillt. Die Käufe waren also nicht in dem Maße erfolgreich, dass sich eine weitere Produktion für Lego rentieren würde oder ein Nachfolgeprodukt rechtfertigen (siehe: F.R.I.E.N.D.S).
      Normale, nachvollziehbare Marktwirtschaft.

      • Marktwirtschaft… dazu hab ich wohl eher eine weniger verbohrte Einstellung.

        Bei dem Krokodil geb ich Dir recht, das ist mittlerweile so nischig, das es sich wohl nach knapp einem Jahr sättigt.
        Da hilft nur noch ne andere Farbe :-D.
        Was man dann aus vielen Exempeln lernen sollte ist, das man zwar Kundenwünsche annehmen, aber nicht zu ernst nehmen sollte. Die wollen jeden Tag eine neue Sau im Dorf, und wenn es drauf ankommt ist da nichts als heiße Luft und Hype. Siehe BDP-Bionicle.

        Was aber, siehe Marktwirtschaft, melancholisch stimmt ist die Art und Weise wie die Ideen und Themen verheizt werden.
        War es früher kein Problem ein schönes Set 2-5 Jahre laufen zulassen, muss jetzt alles nach wenigen Monaten eingestampft werden. Die Kinder verlieren eh schon schneller das Interesse an Lego, aber eine Themenreihe vom Taschengeld zusammen zukaufen ist dort kaum mehr möglich. Weil die das sicher auch feststellen, bauen die auch keine allzu große Bindung mehr dazu auf. So haben z.B. die Mädchen mal eine Dschungelstation, einen Biomarkt ohne Stadt, Skaterpark, und eine Achterbahn ohne Rest vom Freizeitpark oder einen Leuchtturm ohne Schiff.
        Da hilft nur organisiertes Absprechen und „Bestellen“ der Geschenke, aka Oma, Mutti und Kind selbst kaufen die Reihe in den paar wenigen Monaten Verfügbarkeit. Ob die Kinder dadurch noch das Gefühl für Werte entwickeln wenn die alles auf dem Haufen geschenkt bekommen wäre fraglich. Leider werden damit schöne Sets wie das „Hau den Lukas-Freizeitpark“ oder die z.B. Camping-Pferdekutsche das Jahrmarkts noch weiter zur Nische degradiert. Ganze Themenreihen werden in 6 bis 12 Monaten durchgeheizt. Dann muss die nächste Dosis ran, und auf die FFF-Demos muss man selbstverständlich auch.

        Bei den Jungs haben sicher auch die wenigsten die letzte Wildlife-, Weltraum- oder Taucher-Serie komplett, dabei waren dort so tolle Sets dabei.
        Und dann wird denen noch erzählt das die Mädchen kein Lego-City oder anderes bauen dürften.
        Aber wenn die Kunden das schon bejubeln, oder es denen gar nicht mehr auffällt, warum ärgert man sich eigentlich darüber? Die Leute bekommen was sie verdienen.

    • The Storytelling Brick

      13. Oktober 2021 um 15:40

      Die, die ihre Krokodil haben wollten, haben sie ja auch schon so ziemlich im „Geningel“-Zeitraum gekauft (wobei ich denke, dass sie eher im deutschsprachigen Markt recht beliebt war, und weniger im Rest der Welt) 😉 Danach ging der Verkauf wohl schleppend. LEGO hätte sie aber auch in einer Earth Green-Version rausbringen können statt sie EOL zu setzen.

      Unter der Nummer 10267 läuft übrigens das Lebkuchenhaus und nicht der Safari-Jeep (der unter der Nummer 60267 läuft). Es ist bekannt, dass die Weihnachtssets nach zwei Jahren vom Markt gehen. Warum der Safari-Geländewagen rausfliegt verstehe ich aber nicht – zumal aktuell ja die Wildlife Rescue-Serie läuft. Da hätte LEGO gut daran getan, den Safariwagen regulär in den Handel zu werfen statt teilexklusiv zu halten.

      Die 10275 ist ebenfalls ein Weihnachtsset: das Elfen-Klubhaus (der UCS A-WIng hat die Nummer 75275) 😉 Das bleibt noch bis nächstes Jahr im Programm.

      Und: das Krankenhaus kommt wieder. Zumindest ein neues im nächsten Jahr. Also alles gechillt.

      • Krokodil in Dark Green, stimme ich Dir zu. Da hätten die vielleicht auch 2 verkauft, da die Kundschaft gerne Loks will.
        Anders beim Fiat 500, wo man sagt, ich will den in Hellblau, nicht Hellgelb.

        A-Wing: 75275 statt 10275 Ja hab ich nach dem abschicken auch gesehen, aber war nicht mehr zu ändern. Vorhin geschaut, die anderen UCS-Sets liefen mindestens 2 Jahre, von daher ist der in geringer Menge u.U. sogar Investmentmaterial. Der B-Wing war auch eher weniger beliebt, aber hat sich nach EOL gut gemacht.
        Nur sind die A-Wing Ramschpreise schon durch.

        Safari, ja da ist für wenig Geld die Löwin drin, die man sonst im 60307 für 90€ oder für gefüllt 6-9€ bei Steine+Teile (ohne Jeep) bekommt. Echt doof, das die bei einem bisher unveröffentlichten Wildlife Thema, noch den schönsten Jeep dazu killen.

        Krankenhaus: Ja, schon entdeckt. Grund zur Freude.
        Der Zweitmarkt gibt dem Recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.